Werbepartner

Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Internetmann
    Beiträge
    11

    Fensterbank in Dachfensterschräge - wie am besten lösen?

    Hallo!

    Bei uns wurde vor über 4 Jahren das Dach neu gemacht und in dem Zuge auch gleich ein paar neue Velux-Fenster eingebaut. Leider haben wir damals nicht auf dem Zettel gehabt, dass man ja die Öffnungen als "Fensterbank" nutzen könnte.

    Anbei mal Bilder zur Veranschaulichung.

    Nun ist die Frage, wie man da am einfachsten eine Fensterbank (Abstellfläche) drauf (draus ) baut.

    Mir kam die so die spontane Idee, dass man ja einen Holzbalken anschrägen und den dann befestigen kann. Hätte den Vorteil, dass er auch eine andere Farbe haben könnte weil er sich ja vom Rest abhebt. Nur wie berechne ich da den Winkel, in dem der Balken gesägt werden muss?

    Und generell: ist die Idee gut oder hat jemand eine bessere Idee?

    Dankeschön!
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fensterbank in Dachfensterschräge - wie am besten lösen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Dachdeckermeister, Gebäudeenergieberater
    Beiträge
    348
    Machbar ist das schon, nur kann dann das Fenster in der putzstellung wahrscheinlich nicht mehr arretiert werden. Wo ist denn der Anschluss an die dampfsperre? Es muss ja auch nicht unbedingt ein Balken als Fensterbank sein. Zu der schräge: das kann man über die dachneigung ausrechnen

    Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    561
    Berechnen lässt es sich mit der GAGA Hamburg AG.
    Alternativ eine Winkelschmiege.

    Durch die Fensterbank verringert sich jedoch der Lichteinfall.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2015
    Ort
    Bochum
    Beruf
    Elektrotechnikermeister
    Beiträge
    68
    Zitat Zitat von Bauking Beitrag anzeigen
    Berechnen lässt es sich mit der GAGA Hamburg AG.
    Nicht wirklich. Bei der "Hamburg AG" fehlt dir nämlich ein zweites H in Hamburg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Internetmann
    Beiträge
    11
    Zitat Zitat von Elopant Beitrag anzeigen
    Machbar ist das schon, nur kann dann das Fenster in der putzstellung wahrscheinlich nicht mehr arretiert werden. Wo ist denn der Anschluss an die dampfsperre? Es muss ja auch nicht unbedingt ein Balken als Fensterbank sein. Zu der schräge: das kann man über die dachneigung ausrechnen

    Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
    Danke für die Anmerkungen! Ich hab das vorhin ausprobiert: wenn die Fensterbank nicht genau bis direkt unter den Rahmen geht dann ist das kein Problem mit der Putzstellung. Auch ist der Lichteinfall (danke!) nicht so sehr beeinträchtigt. Wo die Dampfsperre raus kommt sieht man doch ganz gut auf dem zweiten Foto.

    Wenn ich die Dachneigung (Haus von 1964) heraus bekomme und davon ausgehe, dass der Balken gerade auf die Sparren geschraubt wurde hab ich den Winkel ja, oder?

    Mit der Winkelschmiege könnte ich doch nur arbeiten, wenn ich z.B. mit der Wasserwaage oder einem Winkel vor der unteren Kante von der Arbeitsplatte nach oben den Winkel nehme, oder?

    Gibt es eigentlich "Fertiglösungen" für eine Fensterbank im Ausschnitt des Velux-Fensters? Fündig bin ich bislang nicht geworden...

    Besten Dank!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Küche = Feuchtebelastung = Fensterbank = Luftstromabriss im unteren drittel bis Hälfte der Scheibe - super Idee....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Internetmann
    Beiträge
    11
    irgendwie kommt noch nicht so rüber, was ich will?

    Ich zeichne das später mal ein und poste das Bild hier. Ich will kein Fenster verdecken, nur auf dem Schrägen unteren Teil des Trockenbaus eine gerade Fläche zur Ablage schaffen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Zitat Zitat von Winx Beitrag anzeigen
    irgendwie kommt noch nicht so rüber, was ich will?

    Ich zeichne das später mal ein und poste das Bild hier. Ich will kein Fenster verdecken, nur auf dem Schrägen unteren Teil des Trockenbaus eine gerade Fläche zur Ablage schaffen...
    Genau das ist das Problem, bitte mach das nur im vorderen Bereich, im Hinteren muß das offen bleiben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Zitat Zitat von Winx Beitrag anzeigen
    irgendwie kommt noch nicht so rüber, was ich will?

    Ich zeichne das später mal ein und poste das Bild hier. Ich will kein Fenster verdecken, nur auf dem Schrägen unteren Teil des Trockenbaus eine gerade Fläche zur Ablage schaffen...
    Sicherlich ist klar was du willst, dumm sind wir ja nicht. Welchen Zweck soll diese völlig überflüssige Ablage denn erzielen? Von wie viel Laibungstiefe waagerecht gemessen reden wir denn? Vermutlich irgendwas um die 30 cm. Nehmen wir mal pauschal 5 cm für den hinteren Lüftungsquerschnitt weg, hast du eine Ablage von 25x114cm ist jetzt nicht der Kracher. Da hätte ein Regal an der Schräge den gleichen Effekt, nur das man nicht basteln muss damit die Scheibe eben nicht zu sehr runter kühlt. Natürlich hindert dich niemand daran es dennoch zu tun und dann regelmäßig das Fenster zu putzen weil es gerade im unteren Teil super verdrecken wird und der GKB/ Faserzement beginnt zu schimmeln.

    Die Führung der Luftdichtigkeit ist auch nicht sonderlich toll, genau so wie die nicht vorhandene Dämmung der Zwischenräume. Scheint mir, als gab es vor kurzem eine Sanierung deines Daches richtig?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen