Werbepartner

Ergebnis 1 bis 11 von 11

Haustüre undicht! Stimmt die Aussage?

Diskutiere Haustüre undicht! Stimmt die Aussage? im Forum Fenster/Türen auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    05.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beruf
    Logistiker
    Beiträge
    15

    Haustüre undicht! Stimmt die Aussage?

    Hallo Zusammen,

    bei der Bauabnahme haben wir bemängelt, dass unsere Haustüre nicht ganz dicht ist. Wir spüren an der Seite wo die Türe eingehängt im mittleren Bereich ca. 20cm einen Luftzug. Wenn ich ein Feuerzeug hinhalte, kann man sehen das die Flamme fast ausgeht. Der Bauleiter hat daraufhin Moosgummi in alle Falzbereiche der Türe gemacht und die Haustüre neu eingestellt. Eine Besserung hat leider keine stattfegunden. Nachdem ich dies an den BL meldete, bekam ich folgende Anwort:

    “Meiner Meinung nach ist dies kein Luftzug mehr, welcher durch den Falzbereich der Türe nach Innen dringen kann. Es ist ganz einfach so, dass wir hier eine Alutüre haben, welche Innen ebenfalls kalt ist. Durch diese Kälte strahlt die Türe kälte ab. Der Innenbereich ist jedoch warm. Somit bildet sich durch den Temperaturunterschied ein kleiner "Luftzug". Laut unserer Meinung und der Firma H...., ist die Haustüre nun in einem einwandfreien Zustand. Eine Türe ist nun mal nicht so dicht, wie ein Fenster, daher geht die Türe auch in die Wärmeberechnung des Hauses mit einem viel schlechteren Wert ein.”

    So, was meinen die Experten…?

    Viele Grüße
    Orexi
    Geändert von R.B. (14.12.2015 um 10:53 Uhr) Grund: Name entfernt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Haustüre undicht! Stimmt die Aussage?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    die Dichtheit hat auf den U-Wert in der Wärmeschutzberechnung keinen Einfluss.
    Aber es kann tatsächlich sein, dass der "Kaltluftabfall" an der Tür zu den beschriebenen Effekt führt.

    was man prüfen könnte:
    - in welche Richtung verläuft der Luftzug? von innen nach außen oder von oben nach unten?
    - Ist die Tür fachgerecht eingebaut?
    - Ist das Problem auch bei abgesperrter Tür vorhanden?
    - ist das Türblatt sowie der Rahmen gerade?
    - Prüfung durch Unterdruckmessung. Zur ersten Abschätzung könnte man auch ohne Unterdruck mal provisorisch mit Malerklebeband alle Fugen der Tür abdichten und dann sehen (Feuerzeugtest wie oben), ob der Luftzug dann immer noch vorhanden ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von Alfons Fischer Beitrag anzeigen
    - Ist das Problem auch bei abgesperrter Tür vorhanden?
    D A S ist der Kasus Kaktus. Nur zugeschlagen darf die Tür undicht sein. Nur wenn sie vollständug verriegelt (in der Regel 2* umgeschlossen) ist, darfs nimmer durchpfeiffen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Brandenburg
    Beruf
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Beiträge
    593
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Nur zugeschlagen darf die Tür undicht sein. Nur wenn sie vollständug verriegelt (in der Regel 2* umgeschlossen) ist, darfs nimmer durchpfeiffen!
    Hm das ist aber eine Regelung, welche ich unbefriedigend finde.
    Gibt es auch Türen Qualitätsstufe XY, welche auch im nicht verriegelten Zustand dicht sind?

    Bei uns auf dem Dorf ist die Tür am Tage nie verschlossen, sofern jemand zuhause ist.

    Gruß,
    Martin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beruf
    Logistiker
    Beiträge
    15
    Vielen Dank für eure bisherigen Antworten und Tipps. Ich werde heute Abend mal austesten und anschließend berichten. Was mich noch an der ganzen Sache stört, die Aussage:"Eine Türe ist nun mal nicht so dicht, wie ein Fenster". Das mit der Alutüre und der Kälte kann ich nachvollziehen. Aber eine Türe muss doch dicht sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    wurde die tür rundum, innen und aussen am bauwerk abgedichtet?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Nur zugeschlagen darf die Tür undicht sein. Nur wenn sie vollständug verriegelt (in der Regel 2* umgeschlossen) ist, darfs nimmer durchpfeiffen!
    Das hat mein Fenstebauer auch gesagt, wollte ihm damals nicht glauben.


    Zitat Zitat von Eumeltier Beitrag anzeigen
    Hm das ist aber eine Regelung, welche ich unbefriedigend finde.
    Gibt es auch Türen Qualitätsstufe XY, welche auch im nicht verriegelten Zustand dicht sind?
    Ich habe drei türschnapper, statt nur einem in der Mitte. Und finde die Tür geht ganz gut zu. Ist bei Door Blower Test nicht aufgefallen.
    Nur wenn man 2 mal verriegelt, dann ist doch deutlich dichter.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    11.2015
    Ort
    Gescher
    Beruf
    Abteilungsleiter/ Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    Verfahrenstechniker - Metallbaumeister/ SFM
    Beiträge
    50
    Hallo Orexi,

    dass Schloss wird diese Situation nicht retten; bitte die Tür bandseitig (sofern möglich) mit den Bändern näher zum Rahmen bringen (bei den Standardbändern geht das).

    Hier darf der Türbauer nochmal ran.

    Gruß Matthias
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Software-Entwickler
    Beiträge
    3,936
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    D A S ist der Kasus Kaktus. Nur zugeschlagen darf die Tür undicht sein. Nur wenn sie vollständug verriegelt (in der Regel 2* umgeschlossen) ist, darfs nimmer durchpfeiffen!
    Soll die Dichtigkeit von dem einen Riegel gewährleistet werden? Was ist mit Türen, die sich gar nicht zwei Mal verriegeln lassen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Die Lösung des Türdichtigkeitsproblems ist halt eine Gratwanderung zwischen Leichtgängigkeit und Dichtheit. Bei Außentüren kommen noch die stark schwankenden Temperaturbelastungen hinzu. Manche Türen muss man regelrecht von Sommer- auf Winterbetrieb umstellen, weil sie entweder klappern oder sich nur mit Gewalt zudrücken lassen.
    Wir haben selbst verriegelnde Türschlösser. Die sind dicht, erfordern aber schon etwas Kraft, um sie richtig zu schließen.

    Einen Tod muss man halt sterben.

    Wenn sie allerdings auf der Bänderseite undicht ist, muss nachgestellt werden. Dort beeinflusst die Schließung i.d.dR. nichts.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    92699 Trebsau
    Beruf
    Bauzeichner
    Beiträge
    290
    Zitat Zitat von Eumeltier Beitrag anzeigen
    Hm das ist aber eine Regelung, welche ich unbefriedigend finde.
    Gibt es auch Türen Qualitätsstufe XY, welche auch im nicht verriegelten Zustand dicht sind?
    Nein gibt es nicht in der Standardausführung. Was soll die läppische Falle auch groß halten? Alternativ ein Automatik- oder Motorschloß (E-Öffner Lösung) einbauen und schon zieht es die Tür beim Schließen immer in den Rahmen rein und ist dicht.

    Falls es auf der Bandseite reinzieht, dann denke ich ist der Rahmen oder Flügel in diesem Bereich krumm.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen