Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17

Dampfsperre-Ist das ein grober Mangel?

Diskutiere Dampfsperre-Ist das ein grober Mangel? im Forum Trockenbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    12.2015
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Mediziner
    Beiträge
    3

    Dampfsperre-Ist das ein grober Mangel?

    Liebe Forenfreunde,

    ich baue gerade ein Haus mit einen Bauträger und haben bereits die Heizung, Estrich eingebaut.
    Ich habe nun letze Woche festgestellt, dass ich Kondenswasser oberhalb der Dampfbremse habe. Ich habe dies sofort mein Bauleiter weiter gemeldet. Dieser wiederum den Trockenbauer. Aber bis jetzt (2 Wochen) ist nix auf dem Bau passiert.

    Hier die Bilder:Name:  01.jpg
Hits: 712
Größe:  63.6 KB

    Jetzt habe ich das Problem, dass die Heizung nun an ist, um die Feuchtigkeit aus dem Estrich zu kriegen. Ich war heute nochmal auf dem Bau und diese Feuchte Stellen sieht man nicht mehr. Aber die Schwachstellen sind ja immer noch da, weil noch nix gemacht wurde.

    Die Baufirma will jetzt so tun, als da nix gewesen sei.

    Wie soll ich am besten vorran gehen? Oder ist das kein großer Mangel?

    Vielen vielen Dank schon mal im Voraus.

    Liebe Grüße

    Meng
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dampfsperre-Ist das ein grober Mangel?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    Gießen
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    85
    Wie lange ist denn der Estrich drin? Wenn noch die Trocknungsphase läuft muss die Feuchtigkeit ja irgendwo hin. Dann hilft nur lüften, lüften, lüften.....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    wasweissich
    Gast
    die feuchtigkeit hat sich vor dem heizen auf der dampfsperre niedergeschlagen oder ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    Zitat Zitat von Meng2404 Beitrag anzeigen
    Wie soll ich am besten vorran gehen?
    Blower-Door-Test mit Leckagensuche durchführen (lassen). Leckagen finden. Beheben. Weiter.

    Stell dich auf eine durchschnittlich erschreckende Erfahrung ein, wenn ich mir die Bilder so anschaue.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,841
    Wenn noch die Trocknungsphase läuft muss die Feuchtigkeit ja irgendwo hin
    aber bestimmt nicht auf die obere Seite der DS....

    wenn ich Bild 1 anschaue, bezweifle ich, dass die DS fachgerecht verklebt wurde, voe allem an den aufgehenden Bauteilen

    zu Bild 2 möchte ich mich gar nicht äußern
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2015
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Mediziner
    Beiträge
    3
    die feuchtigkeit hat sich vor dem heizen auf der dampfsperre niedergeschlagen oder ?
    Ja die Feuchtigkeit war vor dem heizen schon da.

    Ich habe heute noch einen termin mit dem Trockenbauer und schaue mir an was er dazu sagen kann.
    Ich habe aber das gefühl, dass die sich alle durchmogeln versuchen.

    Wahrscheinlich bleibt nur die Lösung eines Bloower door test.

    Vielen dank nochmals für die schnelle Antwort.

    liebe Grüße

    Meng
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    München
    Beruf
    IT
    Benutzertitelzusatz
    hat mal was vernünftiges gelernt
    Beiträge
    2,906
    Zitat Zitat von Meng2404 Beitrag anzeigen
    Wahrscheinlich bleibt nur die Lösung eines Bloower door test.
    der ist immer sinnvoll und nichts worüber man sich ärgern müsste dass man den jetzt machen muss. Schon allein die Ankündigung, dass es diesen geben wird, steigert die Motivation
    Aber unbedingt machen solang man noch an die Leckagen hinkommt...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Ein BDT ist ohne gleichzeitige Leckageortung ziemlich sinnlos, außer man braucht die Zahl um es in ein Formular einzutragen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Zitat Zitat von Gipser Beitrag anzeigen

    zu Bild 2 möchte ich mich gar nicht äußern
    Das ist richtig gruselig.........

    Ich würde gerne mal die Wandanschlüsse sehen.....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    Zitat Zitat von Rudolf Rakete Beitrag anzeigen
    Ich würde gerne mal die Wandanschlüsse sehen.....
    sicher?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,841
    Ob es da was zu sehen gibt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Gipser Beitrag anzeigen
    Ob es da was zu sehen gibt?
    Nur wenn noch eine Rolle Klebeband übrig war.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2015
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Mediziner
    Beiträge
    3
    So heute auf dem Bau habe als ich folgende Antwort vom Trockenbauer bekommen.
    -aktuell sind die in den Bilder beschriebenen Stellen nicht mehr sichtbar(außer Bild 2 = spätere Dachbodeneingang)
    -Da die Heizung jetzt an ist, müssten diese Nasse stellen um so mehr hervortreten, da mehr warme Luft auf kaltes Dachboden trifft
    ->Dies ist nach der Kontrolle nicht der Fall, aber man muss bedenken, dass mehrere Fenstern angekippt sind, damit die feuchtigkeit raus gehen kann.
    -die Wandanschlüsse wurden vor 1 Mon. rundherum mit dem Spezialkleber für Dampfbremse verfugt, daher sind dort keine nasse Stellen erkennbar.

    Laut der Aussage von meinen Bauleiter wird folgendes angenommen.
    -Das Haus muss Atmen, ansonsten gibt es erst recht schimmel. Der Bloower Door Test sollte nur einen bestimmten wert nicht übersteigen.
    -Alle Werte drunter werden akzeptiert und es wird nicht nach einer Leckage gesucht.
    -Nicht sichtbare kleine löcher müssen nicht zu sein, da es atmen muss.
    -Erneuter Bezug auf die Aussage vom Trockenbauer. Das was in den Bildern zu sehen ist, soll angeblich von Oben kommen und nicht von unten.
    -Ein BDT sei jetzt sinnlos, da vieles nicht fertig gestellt sei, wie die Fenstern.

    Was davon kann ich nun glauben und was nicht?
    Die Aussage mit warme Luft auf kalte Luft klingt für mich als leie schon logisch, aber wie die realität aussieht.........

    danke nochmals
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    IT
    Beiträge
    386
    Ich glaube nicht, dass das dein Bauleiter ist.

    Zitat Zitat von Meng2404 Beitrag anzeigen
    Was davon kann ich nun glauben und was nicht?
    Davon solltest Du nichts glauben.

    Such Dir qualifizierten fachlichen Beistand. Ich spreche aus Erfahrung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Ludwigsburg
    Beruf
    ITler
    Beiträge
    365
    Ah, noch jemand der ein atmendes Haus baut. Da bist du in guter Gesellschaft mit den Besitzern von atmenden Wänden, Böden, Decken..
    An deinem Text sollte dir auffallen, dass du dringend selbstbezahlten Sachverstand benötigst. Der Bauleiter erzählt dir ne nette Geschichte und du kannst mangels Fachwissen nichts entgegensetzen.
    Bin zwar nur Laie, aber die Dampfsperre hat dicht zu sein - überall - erst recht an den Wandanschlüssen. Und nein, das Haus atmet nicht und muss es auch nicht. Dafür muss man lüften, u.U. zwangsbelüftet über KWL.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen