Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 46 bis 59 von 59
  1. #46
    Avatar von saarplaner
    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Dipl. Ing.
    Benutzertitelzusatz
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    Beiträge
    1,821
    Zitat Zitat von Skeptiker Beitrag anzeigen
    ... Eher sehe ich die Gefahr, die fehlenden Ausführungsplanung durch leichtfertige Empfehlung zur richtigen Ausführung zu ersetzen und selbst in eine Planerhaltung zu kommen.
    Jepp, das ist des Pudels Kern.

    Insgesamt aber eine seeeeeeehr undankbare Aufgabe so eine BQÜ zu machen.
    Das wird ein ganz schöner Eiertanz, mit sorgsam ausgewählten Floskeln um nicht in die Planerhaftung zu geraten...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #47

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    und in jedem bericht einige standardsätze, was alles fehlt und der abgleich gegenüber den anerkannten regeln der technik erfolg, din/en erfolgt.

    oder gleich eine beauftragung mit haftungsfreistellung für dich!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #48

    Registriert seit
    01.2015
    Ort
    Bodensee
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    1,116
    Wie arbeiten denn die Firmen dort, so ohne Pläne? Wie haben die ihr Angebot gemacht? Wie rechnet der BT denn das alles? Wie kann der SiGeKo da arbeiten? Also das ist doch die absolute Chaosbaustelle mit der keiner glücklich werden dürfte.
    Wie kann man da ne Wohnung kaufen, so ganz ohne Pläne und Vorstellungen wie das mal aussehen wird?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #49
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    Zitat Zitat von Frau Maier Beitrag anzeigen
    Wie arbeiten denn die Firmen dort, so ohne Pläne?
    schlecht

    Zitat Zitat von Frau Maier Beitrag anzeigen
    Wie haben die ihr Angebot gemacht? Wie rechnet der BT denn das alles?
    Mit der Genehmigungsplanung und Pi * Daumen anscheinend.

    Zitat Zitat von Frau Maier Beitrag anzeigen
    Wie kann der SiGeKo da arbeiten?
    Keine Ahnung, Person wurde mir noch nicht mitgeteilt. Ob's den bisher überhaupt gibt?

    Zitat Zitat von Frau Maier Beitrag anzeigen
    Also das ist doch die absolute Chaosbaustelle mit der keiner glücklich werden dürfte.
    Der aufgestellte Turmdrehkran ist zu schwach für die gelieferte Filigran-Wände, die Brandwand-Dämmung zu den Nachbarn fehlt, Filigranwände werden liegend zwischengelagert ... Immerhin gab es am Deckenrand keine Absturzgefahr.

    Zitat Zitat von Frau Maier Beitrag anzeigen
    Wie kann man da ne Wohnung kaufen, so ganz ohne Pläne und Vorstellungen wie das mal aussehen wird?
    Bauantrag gab's doch mit Ansichten. Mehr gibt's beim Profi-Bauträger auch nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #50
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    Zitat Zitat von Skeptiker Beitrag anzeigen
    Meine Nachfrage nach dem Bauleiter nach LBO blieb bisher unbeantwortet.
    Auch die erneute Nachfrage und die nach der Benennung des Bauleiters nach LBO wurde überraschend bisher nicht beantwortet. Heute Abend kommt der Termin mit den an der BQÜ interessierten Erwerbern. Ich bin sehr gespannt!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #51
    Inkognito
    Gast
    Mal beim Prüfer nachhaken, der bekommt doch diese Angabe. Und der bekommt doch auch Ausführungsunterlagen, ich kann mir kaum vorstellen, dass da "nach Statik" gebaut werden soll.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #52
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    Zitat Zitat von Inkognito Beitrag anzeigen
    Mal beim Prüfer nachhaken, der bekommt doch diese Angabe. Und der bekommt doch auch Ausführungsunterlagen, ich kann mir kaum vorstellen, dass da "nach Statik" gebaut werden soll.
    Der BT ist den Erwerbern keine Rechenschaft darüber schuldig, wer plant und wer prüft. Und weshalb sollte die Bauaufsicht Dritten hierüber Auskunft erteilen? Da ist hoffentlich der Datenschutz davor!

    Es gibt eine Statik und Schal- und Bewehrungspläne, nur sonst nichts außer ENEV-Nachweis und Brandschutzgutachten. Die liegen mir auch alle vor.


    mit skeptischen Grüßen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #53

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Land Brandenburg
    Beruf
    Dipl.-Bauing.
    Beiträge
    2,007
    Zitat Zitat von Inkognito Beitrag anzeigen
    Mal beim Prüfer nachhaken, der bekommt doch diese Angabe.
    Nö. Der weiß nur, wer Bauherr, Entwurfsverfasser und Statiker sind. Der Bauleiter interessiert den nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #54

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    1,059
    Zitat Zitat von Skeptiker Beitrag anzeigen
    Es gibt eine Statik und Schal- und Bewehrungspläne, nur sonst nichts außer ENEV-Nachweis und Brandschutzgutachten. Die liegen mir auch alle vor.
    Was beinhaltet das "Brandschutzgutachten"? Mir ist da nur die Kombination aus Brandschutzkonzept (erstellt vom Architekten oder FP Brandschutz) und, soweit baurechtlich gefordert, Prüfbericht zum BSK (vom Prüfer baulicher BS) bekannt. Im Prüfbericht findet man gelegentlich auch mal weitergehende Forderungen, z.B. nach einer "Fachbauleitung" für das Objekt, verbunden mit der Bitte an die zuständige Bauaufsicht, dieses zum Bestand der Baugenehmigung zu machen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #55

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    Auch die erneute Nachfrage und die nach der Benennung des Bauleiters nach LBO wurde überraschend bisher nicht beantwortet.
    Hat Dich jetzt aber nicht wirklich überrascht, oder?!

    Nun ist das mit dem Bauleiter ja auch eher eine logistisch/ organisatorische Geschichte...dass man eben einen Ansprechpartner hat. Ist natürlich schon wichtig (wobei zB in BY ein BL nicht benannt werden muss!).

    Wichtiger wäre mir das schlichte Vorhandensein entsprechend geeigneter Planunterlagen (Werkpläne). Mir ist bis dato noch nicht ganz klar wie die armen Handwerker vor Ort arbeiten sollen, wenn solche Pläne schlichtweg nicht existieren.

    Heute Abend kommt der Termin mit den an der BQÜ interessierten Erwerbern.
    Wie war denn nun das Treffen mit den Erwerbern????
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #56
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,789
    Zitat Zitat von Thomas B Beitrag anzeigen
    .. wobei zB in BY ein BL nicht benannt werden muss ..
    du weisst, wer automatisch BL im sinn der baybo ist?
    da gibts auch nicht so einfach die zivilrechtliche flucht ..
    und das ist gut so.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #57
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    Zitat Zitat von Thomas B Beitrag anzeigen
    Hat Dich jetzt aber nicht wirklich überrascht, oder?!
    Ehrlich? Nein! Aber ich hoffe immer auf das Gute im Menschen ...

    Zitat Zitat von Thomas B Beitrag anzeigen
    Nun ist das mit dem Bauleiter ja auch eher eine logistisch/ organisatorische Geschichte...dass man eben einen Ansprechpartner hat. Ist natürlich schon wichtig (wobei zB in BY ein BL nicht benannt werden muss!).
    Jein, beides: Es muss nach LBO Berlin ein "für seine Aufgabe ... sachkundiger und erfahrener BL" bestellt und benannt werden und der hat nicht nur für die Einhaltung der öffentlich-rechtlichen Anforderungen zu sorgen, sondern auch für das "gefahrlose Ineinandergreifen der Arbeiten" zu sorgen. Und mit der Fertigstellungsanzeige bestätigt er dann die Einhaltung der "ö.-r. Anf.".

    Zitat Zitat von Thomas B Beitrag anzeigen
    Wichtiger wäre mir das schlichte Vorhandensein entsprechend geeigneter Planunterlagen (Werkpläne). Mir ist bis dato noch nicht ganz klar wie die armen Handwerker vor Ort arbeiten sollen, wenn solche Pläne schlichtweg nicht existieren.
    Werkpläne gibt's außer Schal- und Bewehrungspläne bis Fertigstellung OK EG bisher nicht. Und da wird anscheinend auch nicht mehr viel kommen.

    Zitat Zitat von Thomas B Beitrag anzeigen
    Wie war denn nun das Treffen mit den Erwerbern????
    Erstaunlicherweise viel gefasster als ich erwartet hatte. Es herrschte nach meiner Bewertung der BLB und dem Bericht über die Baustelle sofort Galgenhumor. Anscheinend hatte jeder einzelne der anwesenden 5 Erwerber schon negative Erfahrungen mit dem BT gemacht. Schnelle zeigte sich dann auch, dass jedem andere Geschichten über den selben Sachverhalt erzählt worden waren und anscheinend alle schon mind. einmal drastisch belogen wurden. Die Erwerber werden voraussichtlich gemeinsam einen Fachanwalt in B einschalten und mich mit einer dichten BQÜ (mind. alle 14 Tage + wichtige Zwischenschritte) beauftragen - unter einem noch detailliert zu formulierenden Haftungsausschluß bezüglich fehlender Ausführungsplanung. Zuerst werden sie versuchen, mir ein dauerhaftes Zugangsrecht zu verschaffen und den BT mit der zusätzlichen und für ihn kostenlosen Überwachung seiner Nachunternehmer locken. Bisher war er externer Überwachung gegenüber aufgeschlossen. Ich werde weiter berichten!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #58
    Inkognito
    Gast
    Zitat Zitat von Thomas Traut Beitrag anzeigen
    Nö. Der weiß nur, wer Bauherr, Entwurfsverfasser und Statiker sind. Der Bauleiter interessiert den nicht.
    Doch natürlich, für die Bauüberwachung und Fachbauleitererklärung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. #59

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Land Brandenburg
    Beruf
    Dipl.-Bauing.
    Beiträge
    2,007
    Zitat Zitat von Inkognito Beitrag anzeigen
    Doch natürlich, für die Bauüberwachung und Fachbauleitererklärung.
    Das bezieht sich nur auf die Rohbaugewerke und hat nicht unbedingt was mit dem Bauleiter nach BauOBln zu tun.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen