Ergebnis 1 bis 11 von 11

Sturz

Diskutiere Sturz im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    12.2015
    Ort
    Rheinland Pfalz
    Beruf
    Schüler
    Beiträge
    11

    Sturz

    Hallo, ich muss nochmal Stören.
    Der andere Beitrag wurde ja leider geschlossen, weswegen ich einen neuen eröffnen muss, um die
    Bilder zu teilen, ich hoffe ich trete damit niemandem auf den Schlips.
    Im Anhang sind ein paar Bilder. Nun würde ich wirklich gerne wissen, was ihr dazu sagt.
    Die Konsistenz scheint ja nicht so gut zu sein. Das Bild von dem Loch hat nicht zu viel Aufwand
    gekostet. Dort sieht man den Beton von innen. Sieht ein wenig sandig aus, was meint ihr?
    Danke im Voraus.
    MfG Simon
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Sturz

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    S/Anhalt
    Beruf
    Maurer
    Beiträge
    651
    Ihr habt den Beton selbst angemischt und Erdfeucht eingebracht im Bewehrungskorb ?

    Gruß Helge 2

    PS:nach wieviel Tagen nach dem Betonieren wurde das "Probeloch" gemacht ?

    Erster guter Rat-lasse bitte die Stützen stehen !!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    S/Anhalt
    Beruf
    Maurer
    Beiträge
    651
    Warum habt ihr nicht über der Einfahrt Masiv beton-Feritigteil Stürze verwendet ?
    Ok.die Teile sind sauschwer bei dieser Spannweite.

    Gruß Helge 2

    PS:dazu muß auch bei diesen Teilen dann das Auflager beachtet werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    JamesTKirk
    Gast
    Weg und neu ...
    Das, was ihr da in die Schalung gekippt, war alles, nur kein Beton.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    gefährliches diy ohne sinn und verstand!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2015
    Ort
    Rheinland Pfalz
    Beruf
    Schüler
    Beiträge
    11
    @helge2 Ja, das Gewicht war das Problem, so haben wir uns das auch gedacht.
    Der Beton war anscheinend zu trocken, ich würde sagen schon etwas nässer, als erdfeucht, aber er wurde dann nicht mehr mehr benässt, sondern nur abgedeckt.
    Am unteren Teil war ein trockener (anscheinend saugender) Diele und oben ein feuchter.
    Das Loch wurde erst 2 Wochen nach dem Betonieren gemacht.
    Vielen Dank für die schnellen Antworten!

    @JamesTKirk Denkst du, dass der Beton absolut keine Tragfähigkeit haben wird?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,391
    Stimme @JTK zu.
    Der Beton weist nicht die Eigenschaften auf, die dieser haben muss.
    In der Konsistenz (Zusammensetzung??) weist er nicht die Eigenschaften auf, die er haben muss.
    Wie soll der sich denn an die Bewehrung angeschmiegt haben.......
    Zudem hat er offenbar nicht die notwendige Festigkeit.
    Raus, Neu - dieses Mal am besten mit Lieferbeton.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    Sieh es endlich ein, es gibt nur einen Weg, und der heißt Rückbau!


    mit skeptischen Grüßen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    JamesTKirk
    Gast
    Zitat Zitat von cooci1 Beitrag anzeigen
    ... @JamesTKirk Denkst du, dass der Beton absolut keine Tragfähigkeit haben wird?
    So wie es aussieht hat er keine Tragfähigkeit
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von cooci1 Beitrag anzeigen
    Hallo, ich muss nochmal Stören.
    Der andere Beitrag wurde ja leider geschlossen, weswegen ich einen neuen eröffnen muss, um die
    Bilder zu teilen, ich hoffe ich trete damit niemandem auf den Schlips.
    und warum wurde der geschlossen? Denke mal darüber nach.

    Du hast anscheinend keine Ahnung was verfahrensfrei im Sinne der Bauordnung bedeutet, und noch weniger Ahnung wenn es um eine fachgerechte Ausführung der Gewerke geht. Da hilt es auch nicht wenn Du schreibst, "dass Du Dich an die Vorschriften" halten möchtest, denn dazu müsste man erst einmal wissen worauf es ankommt.
    .
    Man hat Dir in dem anderen thread schon empfohlen was zu tun ist, und die Bilder zeigen jetzt nur, dass es noch schlimmer kommen kann als ursprünglich vermutet.

    Einen Vorteil hat Deine Konstruktion, sie ist in wenigen Minuten zurückgebaut.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    ich denke, das muss jetzt wieder so sein! leichtsinniges diy!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen