Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 34
  1. #1

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Niederbayern
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    194

    Lüftung bei Neubau JA oder NEIN?

    Hallo

    Irgendwie bin ich nicht so richtig fündig geworden hier im Forum bei dem Thema "Lüftung ja oder nein".

    Vielleicht kann mir/uns jemand weiterhelfen.

    Genaue Angaben,ausser dass es eine Ziegelbauweise wird beim Neubau,kann ich noch nicht wirklich machen.

    Vielleicht kann man einfach mal eine "pro" und "contra" Liste aufstellen, was bestimmt auch Anderen helfen
    kann.

    Ich habe die letzten 10 Jahre auch viele Wohnhäuser installiert,aber Lüftungsanlagen wurden da eher weniger
    eingebaut.

    Besten Dank

    Stefan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Lüftung bei Neubau JA oder NEIN?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    Antwort auf die Headline: JA!

    Die Gründe finden sich zuhauf im Forum.

    Angefangen bei DIN 4108-2&3, enev, DIN 1946-6, weiter mit Energieersparnis im Betrieb (JAZ>10) ... und nicht zuletzt der eigentlichen Raumluftqualität ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    RP
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    1,681
    Das Thema wurde hier schon x-mal besprochen ,müsste eigentlich kein Problem sein, die passenden Beiträge zu finden .

    Im Endeffekt ist eine " Lüftungsanlage " eine Kostenfrage .

    OT :

    Einen regelmäßigen Luftaustausch kann man auch mit händischer Fenster-Lüftung realisieren.

    Nur leider ist das bei einigen Hausbesitzern von Neubauten noch nicht angekommen....

    Nutzungsverhalten !

    Die Informationsquellen in der heutigen Zeit bieten unendliche Möglichkeiten ..

    Lesen und das Gelesene verstehen bildet...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    RP
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    1,681
    Zitat Zitat von Taipan Beitrag anzeigen

    und nicht zuletzt der eigentlichen Raumluftqualität ...
    Kann man mit einer Wetterstation, die mit der Funktion Hygrometer ausgestattet ist überwachen .

    Nur muss man in der Lage sein ,die gemessenen Werte interpretieren zu können.

    Dazu ist es wieder erforderlich ,das man in der Schule im Physik-Unterricht aufgepasst hat .

    Wurde sogar in Schulen für Lernbehinderte unterrichtet und bei anderen Schulformen ebenso..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    Zitat Zitat von jodler2014 Beitrag anzeigen
    Kann man mit einer Wetterstation, die mit der Funktion Hygrometer ausgestattet ist überwachen .
    Du sprachst eben von Verstehen ... dann fang mal an.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    RP
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    1,681
    Zitat Zitat von Taipan Beitrag anzeigen
    Du sprachst eben von Verstehen ... dann fang mal an.
    Wo ?

    Sag jetzt nicht das Du mich um ein Duell in Physik herausforderst !

    Da hatte ich immer eine 2 und weil der Lehrer hohe Ansprüche hatte und wir beide keine Sympathie füreinander aufbauen konnten ,blieb es bei der Note ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    Nimm einfach den ERSTEN Google-Treffer für Raumluftqualität. Du wirst WUNDER erleben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Niederbayern
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    194
    Zitat Zitat von Taipan Beitrag anzeigen
    Antwort auf die Headline: JA!

    Die Gründe finden sich zuhauf im Forum.

    Angefangen bei DIN 4108-2&3, enev, DIN 1946-6, weiter mit Energieersparnis im Betrieb (JAZ>10) ... und nicht zuletzt der eigentlichen Raumluftqualität ...
    Hallo

    Wie/wo erhalte ich denn Einsicht in diese DIN?
    JAZ=JahresArbeitsZahl,oder? Von was genau? Von der Heizung oder von der Lüftungsanlage?

    Mir gehts hauptsächlich um konstruktive Antworten mit denen ich auch etwas anfangen kann.
    Erfahrungswerte aus der Praxis welche ihr gemacht habt.
    Was dafür und was dagegen spricht?
    Wie schauts mit Schimmelbildung aus?
    Wie schauts mit Kältebrücken und Wohnraumluft /Feuchtegehalt aus?
    usw. usw.
    Sorry,aber ich habe die Suchmaschinen schon benutzt und auch gelesen,aber hier im Forum sind viele verschiedene Leute (Bauherren,Architekten,Handwerker) vereint welche verschiedene Ansichten/Denkweisen
    und auch verschiedene Erfahrungen gemacht haben-das ist ja gerade DER Vorteil eines Forum.
    Danke
    Stefan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Dann benutze bite auch die Suche hier im Forum!
    Dort wurde das alles zigmal breitgetreten.
    Kurzes Fazit: Sinnvollerweise kein Neubau mehr ohne KWL.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Dann benutze bite auch die Suche hier im Forum!
    Dort wurde das alles zigmal breitgetreten.
    Kurzes Fazit: Sinnvollerweise kein Neubau mehr ohne KWL.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Am überzeugendsten ist es, einfach mal ein paar Tage in einem damit ausgestatteten Gebäude zu wohnen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Niederbayern
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    194
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Am überzeugendsten ist es, einfach mal ein paar Tage in einem damit ausgestatteten Gebäude zu wohnen!
    Hallo
    Puh. Muss ich mal sehen-das wird nicht so einfach sein,aber mit der Idee an sich hast du schon Recht.
    Danke
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Bau-Ing.
    Beiträge
    1,589
    Zitat Zitat von Mann1979 Beitrag anzeigen
    Hallo
    Puh. Muss ich mal sehen-das wird nicht so einfach sein,aber [...]
    wenn man z.B. an Urlaub in einer Ferienwohnung denkt...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Wien
    Beruf
    sänger
    Beiträge
    19
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Am überzeugendsten ist es, einfach mal ein paar Tage in einem damit ausgestatteten Gebäude zu wohnen!
    genau diese Situation hab ich nun seit ca. 3 Monaten in unserer Übergangswohnung bis dann mal das Haus fertig ist.

    Ich war bis vor kurzem absolut "Pro KWL", aber in der Praxis ist das ganze nicht mehr sooo überzeugend.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Wien
    Beruf
    sänger
    Beiträge
    19
    Nachtrag auf Anfrage:

    Wir leben in einer neu gebauten KFW-40 Wohnung. Die KWL ist ein gutes Markengerät mit 93% WRG. Das Gerät ist sicher in Ordnung und auch Planung/Montage (Rohrdurchmesser, Feuchträume Abluft, Trockenräume Zuluft) entspricht dem KWL-Konzept.

    Durchschnittliche Raumtemperatur im Winter 23°C

    Das Positive:

    Kein unbehagliches Abkühlen der Räume (im Gegensatz zum Fensterlüften)
    Keine Zugluft
    Keine Strömungsgeräusche
    Keine Telefonie
    Feuchträume trocknen sehr schnell
    Wäsche trocknet sehr schnell, beim Bodenwischen gibts für die Kinder keine Sperrzonen mehr, das ist nämlich sofort wieder trocken.

    Das Negative:

    Der Luftaustausch ist auch auf höchster Stufe nicht "erfrischend". Die positiven Kommentare wie "im Schlafzimmer hab ich in der Früh immer noch gute Luft" kann ich nicht nachvollziehen.
    Bei höchstem Luftaustausch haben wir eine Luftfeuchtigkeit von ca. 20%
    Bei mittlerem Luftaustausch haben wir eine Luftfeuchtigkeit von ca. 25%
    Bei niedrigerem Luftaustausch steigt die Luftfeuchtigkeit auf 32%, allerdings leidet die Luftqualität deutlich.
    Bei gesunden 40% Luftfeuchtigkeit ist die Anlage auf "Urlaub" gestellt, läuft daher nur sporadisch an. Nach einem Tag ist die Luftqualität miserabel.

    Fazit:

    Es geht nur manuell.

    Durch abschalten der Zuluft, Betrieb nur mit Abluft und mittlerem Durchsatz in den Feuchträumen und händisches Lüften über die Fenster komme ich auf ca. 40-45% Luftfeuchtigkeit und eine spürbar bessere Luftqualität.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen