Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1

    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    Landkreis Vechta, NDS
    Beruf
    Service Operator
    Beiträge
    12

    Grenzabstand mit genehmigungsfreiem Holzschuppen in NDS

    Hallo und einen guten Rutsch ins kommende Jahr

    Ich habe ein paar Fragen zu dem Bau eines genehmigungsfreiem Holzschuppen an der Grenze zum Nachbargrundstück (Bundesland Niedersachsen).

    Der nette Herr vom Bauamt meinte zu mir, das der Schuppen genehmigungsfrei bleibt, sofern er 40 m³ umbautem Raum nicht überschreitet.
    Da kommt schon meine erste Frage: Wir wohnen zwar außerhalb eines Ortes, es ist aber ein B-Plan vorhanden. Somit stimmen doch die 40 m³, oder?

    Des weiterem sagte er, das ich außer die 3 mtr. Grenzabstand nix einhalten müsste. Ist dies so richtig? Darüber finde ich leider nix passendes.
    Ich würde lieber dichter an die Grenze. Mir schweben ca 1 mtr - 1,5 mtr vor. Die Höhe ist von 2,2 mtr bis 2 mtr. Somit bleibe ich auch unter den 3 mtr. Die lange seite kommt zur Grenze und ist ca 4 mtr. Wie weit muss ich denn nun Abstand lassen? Vielleicht könnt ihr mir die passenden Paragraphen sagen wo ich diese Info´s finden kann.

    Gruß Sven
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Grenzabstand mit genehmigungsfreiem Holzschuppen in NDS

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Region Hannover
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    11
    Das ist in § 5 Abs. 8 Satz 2 NBauO geregelt:

    2 Ohne Abstand oder mit einem bis auf 1 m verringerten Abstand von der Grenze sind zulässig
    1. Garagen und Gebäude ohne Aufenthaltsräume und Feuerstätten mit einer Höhe bis zu 3 m und
    2. …..
    3 Bauliche Anlagen nach Satz 2 dürfen den Abstand nach Absatz 2 auf einer Gesamtlänge von 9 m je Grundstücksgrenze, auf einem Baugrundstück insgesamt jedoch nur auf einer Länge von 15 m unterschreiten. 4 Bei Anwendung der Sätze 2 und 3 sind nach Absatz 5 Satz 2 ohne Abstand an eine Grenze gebaute Gebäude der in Satz 2 Nr. 1 genannten Art anzurechnen. 5 …..

    Sind denn schon Gebäude im Grenzbereich vorhanden? Oder warum sollen lt. Bauamt 3,0 m Grenzabstand eingehalten werden?

    Wenn es einen qualifizierten Bebauungsplan gibt, handelt es sich nicht um ein Außenbereichsgrundstück und der Schuppen ist bis 40 cbm Bruttorauminhalt verfahrensfrei (§ 60, Anhang Ziff. 1.1 NBauO).
    Enthält der Bebauungsplan Festsetzungen zur überbaubaren Grundstücksfläche (Baugrenzen, Baulinien, ein Baufenster)? Dann muss auch, falls der Schuppen außerhalb der überbaubaren Grundstücksfläche errichtet werden soll, § 23 Abs. 5 der Baunutzungsverordnung beachtet werden:
    (5) Wenn im Bebauungsplan nichts anderes festgesetzt ist, können auf den nicht überbaubaren Grundstücksflächen Nebenanlagen im Sinne des § 14 zugelassen werden. Das gleiche gilt für bauliche Anlagen, soweit sie nach Landesrecht in den Abstandsflächen zulässig sind oder zugelassen werden können.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    Landkreis Vechta, NDS
    Beruf
    Service Operator
    Beiträge
    12
    Frohes neues Jahr

    Vielen Dank für die Antwort. Hat mir weiter geholfen.

    Gruß Sven
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen