Ergebnis 1 bis 3 von 3

Kellerbelüftung

Diskutiere Kellerbelüftung im Forum Praxisausführungen und Details auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2013
    Ort
    Willich
    Beruf
    IT-Spezialist
    Beiträge
    8

    Kellerbelüftung

    Hallo,

    die Fläche des Treppenhauses ist in unserem Haus mit einem "Kriechkeller" von ca. 1,30m Deckenhöhe unterkellert. Hier münden von außen die Zuleitungen für Wasser, Gas und Strom.

    Der Keller hat als einzigen Zugang ein 80x80cm großes Loch im Fußboden des Treppenhauses. Außerdem führt ein noch ungenutztes 100mm-Rohr vom Keller zur Erdoberfläche vor dem Haus.

    Der Zugang ist mit einem begehbaren Schachtdeckel verschlossen - schließlich soll niemand dort hinunterfallen, wenn er das Treppenhaus betritt.

    Man ahnt schon das Problem: der Keller ist feucht (man könnte es auch "nass" nennen) und durch den Schachtdeckel quasi hermetisch luftdicht verschlossen. Während der Bauphase war der Zugang stets offen, so dass glücklicherweise noch kein Schimmelbefall etc. zu verzeichnen ist.

    Mir fehlt noch ein schlüssiges Lüftungskonzept, einziger Weg um einen Luftaustausch zu ermöglichen ist besagtes 100mm-Rohr nach draußen. Dadurch sowohl Zu- als auch Abluft zu befördern ist sicher lösbar, aber warme Sommerluft zum Beispiel würde ja sofort an den kalten Wänden kondensieren. Man könnte eventuell durch den Schachtdeckel eine Lüftung ins Treppenhaus einbauen...

    Hat jemand eine Idee oder Empfehlung?

    Viele Grüße vom Niederrhein
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kellerbelüftung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    steht das wirklich schon? Ist das ein Neubau?
    aus was besteht denn die Decke über dem Kriechkeller?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2013
    Ort
    Willich
    Beruf
    IT-Spezialist
    Beiträge
    8
    Steht schon. Es handelt sich um einen Altbau. Über dem Kriechkeller ist eine Decke 18cm Stahlbeton, darüber (Treppenhaus) 12cm Dämmung und 8cm Estrich.

    Die Lösung muss irgendwie über besagtes Rohr und falls unabdingbar die Schachtabdeckung funktionieren - darf auch beliebig phantasievoll sein...

    Danke fürs Mitdenken.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen