Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 22

Vor dem Grundstückskauf - passt das Grundstück zu uns?

Diskutiere Vor dem Grundstückskauf - passt das Grundstück zu uns? im Forum Architektur Allgemein auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    12.2015
    Ort
    Sundern
    Beruf
    Buchhalterin
    Beiträge
    26

    Vor dem Grundstückskauf - passt das Grundstück zu uns?

    Hallo Zusammen,

    ich bin noch neu hier im Forum und auch gleichzeitig absoluter Laie beim Thema Bau. Es könnte also sein, dass ihr mich mal öfter hier seht. Ich hoffe meine Art der Frage ist hier willkommen, denn es geht noch gar nicht um den tatsächlichen Bau, sondern im Moment erst mal darum ob das Grundstück für uns überhaupt geeignet ist.

    Es gibt ein Grundstück mit 540 qm (Parzellen 989+991), das mir aufgrund der Lage sehr gut gefällt. Allerdings ist es nicht ganz „einfach“. Mal eine kurze Beschreibung, einen Ausschnitt vom Plan des Vermessers hab ich aber auch beigefügt:

    Das Grundstück hat im Baufeld ca. 30 % Steigung. Das Tal liegt südlich, dort ist auch die Erschließungsstraße. Nördlich schließt ein Grundstück von rund 740 qm (Parzellen 988+990) an, welches einer Grünplanordnung (Waldsaum) unterliegt. Dieses würde ich mit erwerben. Darüber liegt ein Wald. Östlich gibt es einen Zufahrtsweg zum Wald und dann noch mal ein Grundstück ähnlicher Größe, welches derzeit unbebaut ist. Dann schließt wieder Baumbestand an. Westlich schließen 2500 qm (davon 770 ebenfalls Waldsaum) an, welche nun von einer Person gekauft wurden, die dort ein (wahrscheinlich etwas größeres) EFH bauen will. Südlich der Straße ist soweit alles mit EFH bebaut. Der Blick über die gesamte Stadt bis zum gegenüberliegenden Wald ist unverbaubar und macht die Lage neben anderen Kriterien so interessant.

    Das Baugrundstück besteht aus 2 Parzellen und bei einer Änderung im Bebauungsplan vor einigen Jahren wurde die rechte Parzelle nicht mehr mit eingeschlossen (davor war sie es). Die Stadt hat hierzu keine Erklärung und hat bereits signalisiert, dass sie einer Bebauung stattgeben. Bevor ich kaufe, würde ich jedoch eine Bauvoranfrage stellen um auf Nummer sicher zu gehen.

    Der B-Plan für die eine Hälfte gibt die Firstrichtung vor. Erlaubt sind Sattel- oder Walmdach mit 25-45 Grad, 2 Wohneinheiten, 2 Vollgeschosse, Wandhöhe von 6 Metern.

    Bei der Voranfrage würden wir nicht nur die Bebaubarkeit der rechten Parzelle anfragen, sondern evtl. auch weitere Abweichungen vom B-Plan.

    Haben möchten wir eine Wohnung für meine Mutter von rund 70 qm und eine für uns von rund 100 qm. Eigentlich war Barrierefreiheit für meine Mutter ein Kriterium (was aber mehr von mir als von ihr kommt). Das würde aber einige Nachteile mit sich bringen. Wohnung von Mama ziemlich dunkel, viele Mauern um das Gelände zu sichern, sehr steile Zufahrt zur Garage. Siehe Zeichnungen in Version 1.

    Die Version 2 wäre sicherlich für beide Wohnungen interessanter, man müsste aber einplanen, dass später evtl. auch mal Treppenlift oder Aufzug eingebaut werden müssen. Die Zeichnungen sagen noch nichts über die Raumaufteilung, auch das Treppenhaus muss nicht fix dorthin. Selbst die Aufteilung der Wohnungen im EG ist noch total ungeplant. Hier geht es erstmal nur um die Grundform. Bei den Terrassen würden wir eine Abböschung statt der „Wand“ favorisieren.

    Das Grundstück ist aufgrund der „Schwierigkeiten“ ca. 20.000 Euro günstiger als üblich. Damit könnte man sicherlich einiges der zusätzlichen Erdarbeiten finanzieren. Leider gibt es in dieser Lage derzeit keine anderen Grundstücke zu kaufen.

    Ich hoffe ich hab jetzt nichts vergessen (auf jeden Fall ist es viel Text). Ansonsten gerne fragen.

    Für mich ist halt die Frage ob ich hier etwas nicht bedenke und mir potentielle Probleme beim Bau ins Haus schneien, nur weil mir die Lage so gut gefällt. Alternativ würden wir halt weiter nach einem passenden Grundstück suchen.

    Ach ja, viel „normaler“ Garten war uns hier nicht wichtig. Insbesondere da wir ja sowieso sehr viel grün um uns rum haben.

    Viele Grüße
    Isa
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Vor dem Grundstückskauf - passt das Grundstück zu uns?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2015
    Ort
    Sundern
    Beruf
    Buchhalterin
    Beiträge
    26
    Und hier die Bilder zu Version 2
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    RP
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    1,714
    Mal wieder ein Hanggrundstück....

    Ohne Stützmauern / Abböschungen wohl nicht lösbar

    Was genau steht im B-Plan zu dem Punkt Wandhöhen ..ab vorhandenem Gelände wahrscheinlich...

    Vielleicht etwas weiter in den Hang hinein bauen und das Nutzräume / Garage darin " einbuddeln" .
    Dann würde das Thema barrierefreies Bauen auch wieder spannend werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2015
    Ort
    Sundern
    Beruf
    Buchhalterin
    Beiträge
    26
    Zitat Zitat von jodler2014 Beitrag anzeigen
    Was genau steht im B-Plan zu dem Punkt Wandhöhen ..ab vorhandenem Gelände wahrscheinlich
    Ja. Wobei lt. mündlicher Aussage der Stadt aufgrund der Aufteilung des Grundstücks (B-Plan/kein B-Plan) sehr "großzügig" entschieden würde. Da wir uns auf solche Aussagen natürlich nicht verlassen wollen, soll halt vor Grundstückskauf die Bauvoranfrage gestellt werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    RP
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    1,714
    Zitat Zitat von Isabellwe Beitrag anzeigen
    Ja. Wobei lt. mündlicher Aussage der Stadt aufgrund der Aufteilung des Grundstücks (B-Plan/kein B-Plan) sehr "großzügig" entschieden würde. Da wir uns auf solche Aussagen natürlich nicht verlassen wollen, soll halt vor Grundstückskauf die Bauvoranfrage gestellt werden.
    Ich denke ( hoffe ) die Bauvoranfrage wird nicht von Dir / Euch in Eigenregie in Angriff genommen ?

    Ihr habt da schon fachliche Unterstützung ?
    Wer hat die Skizzen erstellt ?

    Achja ..der Vermesser ?

    Sorry,überlesen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2015
    Ort
    Sundern
    Beruf
    Buchhalterin
    Beiträge
    26
    Ja :-) Wir möchten mit Architekt bauen und der soll sich auch um die Voranfrage kümmern
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2015
    Ort
    Sundern
    Beruf
    Buchhalterin
    Beiträge
    26
    Lageplan vom Vermesser

    Skizzen vom Architekturbüro..... da das Grundstück noch nicht gekauft ist, haben wir uns jetzt erstmal auf eine Vergütung auf Stundenbasis geeinigt (mit späterer Verrechnung in den Leistungsphasen wenn es dieses Grundstück wird). Daher sind es auch erstmal nur "grobe" Ansichten um uns ein Gefühl für die Bebaubarkeit zu geben
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    RP
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    1,714
    Zitat Zitat von Isabellwe Beitrag anzeigen

    Skizzen vom Architekturbüro..... (mit späterer Verrechnung in den Leistungsphasen wenn es dieses Grundstück wird). Daher sind es auch erstmal nur "grobe" Ansichten um uns ein Gefühl für die Bebaubarkeit zu geben
    Den Zusammenhang verstehe ich jetzt nicht !
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2015
    Ort
    Sundern
    Beruf
    Buchhalterin
    Beiträge
    26
    Wenn wir nicht kaufen sollten, dann ist diese ganze Skizzierung sehr wahrscheinlich "für die Tonne".

    Wir möchten zwar einen groben Eindruck, aber mehr Details = mehr Geld (was evtl. für die Tonne ist).... Ist das die falsche Einstellung?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    12.2015
    Ort
    Köln
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    31
    Wir hatten uns aufgrund des sehr knappen Angebots ebenfalls Grundstücke am Steilhang angeschaut. Die 20.000 EUR Preisnachlass erscheinen mir nominal nicht viel, wobei es natürlich auf die Höhe eines "normalen" Grundstückspreises ankommt. Ein Freund hat sich mal zwei terrassenartige Ebenen in ein Grundstück am Steilhang aufschütten lassen um den Garten irgendwie nutzbar zu machen, ca. 10.000 EUR je Ebene. Gut, Zahlen sind hier Schall und Rauch ohne Bezug zum konkreten Objekt.

    Uns störte am Steilhang dass dadurch alles komplizierter wird: Rasenmähen (sofern vorhanden), Winterdienst, Zufahrt mit dem Auto, kaum Spielfläche im Garten, je nach Entwurf viele Treppen innen und außen, ... das ist nervig insbesondere beim An- und Abtransport sperriger und/oder schwerer Gegenstände.

    Ist Geschmackssache, aber die Grundstücke am Steilhang sind m.E. nicht zufällig die "Restposten" auf dem Markt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    RP
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    1,714
    Zitat Zitat von Isabellwe Beitrag anzeigen
    Wenn wir nicht kaufen sollten, dann ist diese ganze Skizzierung sehr wahrscheinlich "für die Tonne".

    Wir möchten zwar einen groben Eindruck, aber mehr Details = mehr Geld (was evtl. für die Tonne ist).... Ist das die falsche Einstellung?
    Schwierig zu beurteilen..

    Vielleicht hilft es auch ,das man parallel zu Büro A noch eine 2./ 3. Version /Entwurf anfordert ?

    Natürlich nur dann ,wenn es das GS wert ist und natürlich der finanzielle Rahmen eingehalten werden kann..

    Mehr zu dem Thema fällt mir aktuell nichts ein ,wie man zu einem Ergebnis kommen könnte .

    Herzenssache !

    Man muss ab und zu auch mal den Kopf einschalten.

    Du kaufst ja noch Hinterland / Wald dazu ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Niederbayern (südlicher Lkr. Passau)
    Beruf
    Angestellte
    Benutzertitelzusatz
    Arroganz= Kunst, auf eigene Dummheit stolz zu sein
    Beiträge
    452
    Hallo! Ich bin kein Profi, allerdings "hangerfahren". Wir haben auch am Hang gebaut: Südhang, Zufahrtstraße allerdings Norden, Gefälle dürfte ähnlich sein: ca. 7 bis 8 Meter auf knapp 40 Meter Tiefe.

    Probleme beim Hausbau - ausgelöst durch die Hanglage - gab's bei uns keine. Natürlich musste die Nordseite des "Kellers" mit Stahlbetonwänden etc. gegen den Hang gestützt werden. Fühlbare (!) Mehrkosten sind hier aber keine großen entstanden. Richtig teuer wurde es aber bei der Gartenanlage, da wir wegen der Nutzbarkeit das Gelände terassiert, aufgeschüttet und zum Teil mit Mauern abgestützt haben. Braucht man aber nur, wenn man auf einen ebenen Garten Wert legt.

    Fazit: Am Hang leben ist sehr schön. Wir haben einen ähnlichen, unverbaubaren Blick wie ihr: Im Süden der Blick auf die Dächerlandschaft des Ortes, dahinter bei gutem Wetter das Alpenpanorama. Der Mehrpreis, der sich IMHO in Grnezen hält, ist es schon wert!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2015
    Ort
    Sundern
    Beruf
    Buchhalterin
    Beiträge
    26
    Zitat Zitat von jodler2014 Beitrag anzeigen
    Herzenssache !

    Man muss ab und zu auch mal den Kopf einschalten.

    Du kaufst ja noch Hinterland / Wald dazu ?
    Herzenssache. Das trifft es vermutlich. Da meinem Kopf aber vielleicht die wichtigen Infos fehlen bin ich hier ;-) Zur Frage: das Hinterland ist quasi im Preis inclusive. Ich kann dann aber beeinflussen wie es hinterm Haus aussieht.

    Riesen Vorteil ist einfach die Lage. Nicht nur der Ausblick sondern auch die Umgebung und die Umgebungsbebauung. Anders als bei anderen Grundstücken wird mir hier niemand zu nah auf den Pelz rutschen. Das ist mir wichtig und ansonsten nur mit wesentlich größeren Grundstücken machbar. Die liegen hier aber auch schnell mal bei 40000 mehr.

    Bislang bewusste Nachteile sind entweder die dunkle Wohnung + steile Zufahrt in Vers 1 oder de Treppen in Vers 2 und die Schwierigkeiten bei der Gartengestaltung.

    Mich stören die Treppen nicht, mit meiner Mutter muss ich noch reden. An viel Garten haben wir kein Interesse. Das spricht natürlich gegen das Hinterland. Wobei der Nachbar links schon signalisiert hat, dass er uns das auch abkaufen würde.

    Wie sagt ihr hier so schön. AWG Hormone? Erfahrungen würden mir daher weiterhelfen. Ob ich die genauso gewichte ist dann ein anderes Thema.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2015
    Ort
    Sundern
    Beruf
    Buchhalterin
    Beiträge
    26
    @Nana55

    Danke für deine Erfahrung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    Zitat Zitat von Isabellwe Beitrag anzeigen
    ..
    Wie sagt ihr hier so schön. AWG Hormone? Erfahrungen würden mir daher weiterhelfen. Ob ich die genauso gewichte ist dann ein anderes Thema.
    wenn du möchtest ..
    .. erfahrungen mit hangseitigem wasser
    .. erfahrungen mit monströsen baugruben/verbauten
    .. erfahrungen mit hangrutschungen im bauzustand
    .. erfahrungen mit gebäudeschiefstellungen
    .. erfahrungen mit nicht ausreichender gleitsicherheit
    .. erfahrungen mit schäden durch nachträgliche "verbesserungsversuche"
    .. erfahrungen mit baugrundstörungen
    .. erfahrungen mit artesischen brunnen
    .. erfahrungen mit zwiebelledergeldbeuteln

    wenn der höhenunterschied zwischen hang- und luftseite
    grösser wird, als die geschosshöhe, wirds richtig spannend.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen