Ergebnis 1 bis 13 von 13

Fragen zur Fußbodenheizung

Diskutiere Fragen zur Fußbodenheizung im Forum Heizung 2 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    gifhorn
    Beruf
    buero
    Beiträge
    85

    Fragen zur Fußbodenheizung

    2016-01-09 16.31.17.jpgIMG_20160109_144329.jpg

    Hallo,
    Ich habe mal eine Frage zu meiner fbh...

    Auf dem einen Bild (ohne Pfeile) sieht man schön, dass die roten Dinger oben auf sind( sie sind nach unten gesunken und zeigen an, wieviel Liter da durchläuft.... hierbei handelt es sich um das EG. Da, wo es warm sein soll, ist es auch warm.

    Das andere Bild (mit den roten Pfeilen) zeigt das OG. Hier sieht man, dass, obwohl die Regler im Bad und Lager voll aufgedreht sind, sich die roten Dinger oben nicht nach unten bewegen. Somit bleiben die Kreise doch geschlossen, oder???
    Es wird aber trotzdem warm in den Räumen... Leider nicht ganz so warm wie ich will (ca. 1bis2 Grad zu wenig).

    Aber müssten die roten Dinger nicht eigentlich nach unten gehen????

    Vielen Dank vorab.

    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fragen zur Fußbodenheizung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Wie alt ist die Anlage? Bei neuer Anlage, Heizungsbauer holen.
    Wurde ein hydraulischer Abgleich durchgeführt? Wenn NEIN, dann Heizungsbauer holen

    Nicht an der Anlage spielen so lange das noch der Heizungsbauer erledigen muss. Wenn er mal da ist dann kann er Dir auch gleich zeigen wie man fein justieren kann.

    Ansonsten:

    Am Raumthermostat linker Anschlag, schauen ob Stellantrieb reagiert (müsste schließen)
    Am Raumthermostat rechter Anschlag, schauen ob Stellantrieb reagiert (müsste öffnen)

    Zum Test die FBH Kreise im EG absperren, sprich Thermostate auf niedrigeste Temperatur, abwarten bis Stellantriebe schließen.
    Dann die Unterlagen zum Heizkreisverteiler holen und nachschauen, wie die Durchflussmenge abgeglichen wird (vermutlich schwarzer Ring nach oben, dann entegegen Uhrzeigersinn drehen bis Anschlag. Danach mit rotem Ring entgegen Uhrzeigersinn, müsste höhere Durchflussmenge ergeben. Danach schwarzer Ring wieder im Uhrzeigersinn drehen bis Anschlag, abschließend nach unten drücken).

    Sollte trotz offenem Stellantrieb und offenem Ventil kein Durchfluss vorhanden sein, dann Heizungsbauer holen. Vermutlich wird dann der komplette HKV nicht durchströmt, evtl. reicht die Pumpenleistung nicht (sollte bei geschlossenen Kreisen im EG nicht der Fall sein), oder was weiß ich.

    Sollte sich im OG ein Durchfluss einstellen sobald die Kreise im EG geschlossen sind, dann reicht die Pumpenleistung nicht. -> Heizungsbauer holen

    Nicht vergessen zum Ende des Tests die Thermostate im EG wieder auf Wunschtemperatur einzustellen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    gifhorn
    Beruf
    buero
    Beiträge
    85
    Hallo rb.... Danke Schonmal. .. also eingebaut wurde alles 2013.
    Ob ein hydr. Abgleich gemacht worden ist, weiß ich leider nicht.
    Ich werde erstmal das versuchen was du geschrieben hast (EG zu). Sonst werden ich den hzbauer anrufen.
    Ist halt seltsam, dass es ja trotzdem warm wird im Bad, obwohl lt. dem roten Ding oben ja gar kein Durchfluss sein dürfte...

    Danke
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Diese Durchflußanzeiger sind nicht besonders zuverlässig. Sie hängen gern mal fest!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von paul123 Beitrag anzeigen
    Ist halt seltsam, dass es ja trotzdem warm wird im Bad, obwohl lt. dem roten Ding oben ja gar kein Durchfluss sein dürfte...
    Mal leicht dagegen klopfen.

    Wenn das 2013 eingebaut wurde, hat die FBH schon einmal (anders) funktioniert? Wenn das nach dem Sommer das erste Mal aufgetreten ist, dann könnte evtl. auch der Ventilstift hängen (festsitzen). Dann müsste man einmal einen Stellantrieb abnehmen und schauen, ob das Ventil wirklich öffnet. Dass alle Ventilstifte fest sind, das ist sehr unwahrscheinlich, deswegen hatte ich das oben noch nicht erwähnt. Der Heizungsbauer sollte aber wissen was zu tun ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    gifhorn
    Beruf
    buero
    Beiträge
    85
    Hallo, danke bis hier...
    Also ich glaube die Heizung lief immer so...also auch letzten Winter. Dachte dass das vielleicht damit zusammen hängt das sie so träge ist. Kann aber ja auch nicht sein.
    Wie gesagt, Bad wird warm, aber im Vergleich zum EG halt ca. 2 Grad kühler...
    Hab an der Heizung selbst eigentlich. 20 Grad eingestellt (ja, meine frau hätte es auch gern wärmer)... und im Wohnzimmer sind immer so 22bis23 Grad. .. Bad so 20bis21.
    Dann waren einen tag jetzt nur 19 Grad morgens im Bad. ..und da hab ich einen Einlauf von meiner Frau bekommen...obwohl ich ja nix verstellt hatte.
    Hab dann die Temperatur an der Heizung auf 22 Grad erhöht (Raumtemperatur soll). Seitdem sind ca. 21,5 im Bad, und gute 24 im Wohnzimmer.

    Aber das mit den Durchflussanzeigern im OG War, glaube ich, schon immer so.

    Ach so, an der Heizkurve hab ich bisher noch nix gemacht...kenne mich da nicht aus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von paul123 Beitrag anzeigen
    Hallo, danke bis hier...
    Also ich glaube die Heizung lief immer so...also auch letzten Winter. Dachte dass das vielleicht damit zusammen hängt das sie so träge ist. Kann aber ja auch nicht sein.
    Wie gesagt, Bad wird warm, aber im Vergleich zum EG halt ca. 2 Grad kühler...
    Wird das Badezimmer nur über die FBH beheizt? Dann wäre es gut möglich, dass im Bad die Raumtemperatur deutlich niedriger liegt, schließlich hat man dort ja nur eine verhältnismäßg kleine Fläche als Heizfläche zur Verfügung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    gifhorn
    Beruf
    buero
    Beiträge
    85
    Ja, rb, im Bad ist nur die fbh.
    Sollte dann nicht aber trotzdem die Heizung die geforderte Temperatur in den jeweiligen räumen erreichen? Muss die fbh halt im Bad mehr bzw. länger heizen...... Also nach meiner Laienmeinung jetzt...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von paul123 Beitrag anzeigen
    Ja, rb, im Bad ist nur die fbh.
    Sollte dann nicht aber trotzdem die Heizung die geforderte Temperatur in den jeweiligen räumen erreichen? Muss die fbh halt im Bad mehr bzw. länger heizen...... Also nach meiner Laienmeinung jetzt...
    Nö, so einfach ist es nicht. Deswegen sieht man ja in Badezimmern üblicherweise eine weitere Heizfläche vor, beispielsweise Wandheizung oder einen el. betriebenen Handtuchwärmer o.ä.

    Du könntest natürlich die Heizkurve so weit nach oben drehen, bis der Boden im Badezimmer "glüht", doch dann kriegst Du Probleme in den anderen Räumen, da sich diese nicht mehr abgleichen, geschweige denn regeln lassen. Zudem wäre die hohe Oberflächentemperatur nicht mehr fachgerecht, und je nach Bodenbelag auch nicht zulässig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    gifhorn
    Beruf
    buero
    Beiträge
    85
    Hmm, Ok. ..
    Wenn ich Grad so überlege passt ja eigentlich die Temperatur im Bad mit meiner Einstellung an der Heizung. Nur die Temperatur im EG, Wohnzimmer liegt ja immer ca. 2 Grad darüber....
    Also aktuell 22 an der Heizung eingestellt...und 21,5 im Bad, im OG.
    Weshalb aber im Wohnzimmer 2 Grad mehr? Größere speicherfläche? Aber trotzdem müsste doch die heizung/ Thermostat versuchen, das Wohnzimmer auf 22 Grad zu bringen, oder? ?

    Gar nicht so leicht.... :-/

    Danke
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von paul123 Beitrag anzeigen
    Weshalb aber im Wohnzimmer 2 Grad mehr? Größere speicherfläche? Aber trotzdem müsste doch die heizung/ Thermostat versuchen, das Wohnzimmer auf 22 Grad zu bringen, oder? ?
    Dann musst Du den Raumthermostat einsetzen und mit dem die Wärmeabgabe im Wohnzimmer begrenzen.

    Die Angabe der "Raumtemperatur" im Heizungsregler hat genau betrachtet nichts mit der echten Raumtemperatur zu tun, zumindest so lange der Regler nicht raumgeführt arbeitet. Manche Regler bieten die Mögilchkeit einen Korrekturwert einzugeben um die Eigenschaften des Raums zu berücksichtigen. An sich bedeutet aber die Einstellung der "Raumtemperatur" im Regler nur eine Parallelverschiebung der Heizkurve. Es wird dann Heizwasser mit einer Temperatur x in den Fußboden geschickt. Ob das ausreicht um die Soll-Raumtemperatur zu erreichen, oder gar darüber liegt, das ist eine andere Sache. Erhöhst Du die Solltempeatur im Regler dann wird die Heizkurve parallel nach oben verschoben, also wenn bei 20°C RT die Heizwassertemperatur 30°C beträgt, dann bei 22°C RT halt 32°C Heizwasser (Achtung das ist nur ein beliebiges Beispiel). OB die 30°C Heizwasser oder die 32°C ausreichend damit der Raum tatsächlich 20°C oder 22°C erreicht, das hängt dann auch von der Heizfläche und deren Dimensionierung ab.

    Hast Du das Raumsoll im Heizungsregler erhöht, damit es im Bad wärmer wird, und es wird im Wohnzimmer zu warm, dann drehe den Raumthermostat im Wohnzimmer zurück. Dieser wirkt dann auf die FBH direkt und stoppt den Energieeitrag in´s Wohnzimmer.

    Sinnvoller wäre jedoch, und so würde normalerweise dimensioniert, dass im Wohnzimmer ohne Eingriff der ERR (Raumthermostat) die gewünschte Temperatur erreicht wird, und bei unterversorgten Räumen zusätzliche Heizflächen genutzt werden.

    Ach ja, in geringen Grenzen kann man auch noch über den hydraulischen Abgleich die Wärmeabgabe in den Raum beeinflussen. Dieser Möglichkeit sind aber Grenzen gesetzt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    gifhorn
    Beruf
    buero
    Beiträge
    85
    Hallo rb..
    Also vom Gefühl her kann ich am Raumthermostat nur ein und aus schalten. Klar, da sind mehrere Punkte vorgegebenen, aber erst beim vorletzten hört man ein kleines "Klick" und dann schaltet der an.

    Darunter, auf Stufe 2 oder 3 gestellt, passiert gar nichts. ...müsste dann doch eigentlich auch wärmer werden...nur halt nicht gleich volle Pulle.

    Ich "spiel" die Tage mal etwas dran rum. Habe ja gute Tips bekommen hier, danke.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. #13

    Registriert seit
    12.2015
    Ort
    73650
    Beruf
    E-Techniker
    Beiträge
    289
    Ja, so ein Raumthermostat kann nur an und aus. Stellst Du den auf "Stufe 3" entspricht das z.B. 21 Grad Raumtemperatur. Ist es kälter, schaltet er an. Ist es wärmer, schaltet er aus. Das schalten hörst Du am Raumthermostat als Klick und siehst es ein paar Minuten später an den offenen bzw. geschlossenen Stellentrieben im Verteiler. Und letztlich spürst Du es ein paar Stunden später an der Temperatur im Raum.
    Wenn's dir also auf Stufe 3 zu warm ist, drehst Du ihn halt auf Stufe 2 zurück und wartest einen Tag und schaust dann, ob die Temperatur dir jetzt angenehm ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen