Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1

    Registriert seit
    01.2016
    Ort
    Wörth
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    1

    Kellerwand - Wasser kommt durch Mauerstopfen, wie beheben?

    hallo Forumsgemeinde,
    erst einmal möchte ich mich für den merkwürdigen Benutzernamen entschuldigen, alle sinvollen Namen waren bereits vergeben - ich heiße Michael
    Ich habe vor kurzem ein Haus Bj. 1975 gekauft bei dem ich ein Problem durch Wassereinbruch im Keller habe.
    Das Wasser kommt an einer Wand bei aufstauendem Sickerwasser durch die "Mauerstopen" die beim Einschalen als Abstandshalter eingebaut werden.
    Konkret kommt es nicht aus den Stopfen sondern sickert langsam an den Außenseiten des Rohrs heraus und sammet sich nach dem herunterlaufen an der Wand als Pfütze auf dem Boden. Betroffen sind jeweils nur die oberen "Mauerstofen in ca.1,5 Meter höhe, die unteren in ca. 30 cm Höhe über dem Boden sind dicht. Die Abstandhalter sind ca. 5cm hoch, ca. 2,5 cm breit und aus Plastik. Wenn ich die Innenstopfen herausziehe kann ich mit einem Draht ca 28 cm hineinfahren bis ich auf der Gegenseite an dem aussenliegenden Stopfen anstoße (Betonwand ist 30 cm dick)
    Das Problem besteht laut verherigem Eigentümer wohl schon seit fast 10 Jahren, wurde aber nie angegangen.
    Nun ist die Frage wie ich das am besten Dicht bekomme. Auf der Außenseite abgraben geht leider nicht da dort eine große Garage steht.
    Ich habe mir überlegt mit einem Kernbohrer (10 cm) ca. 15 cm von dem Rohr herauszubohren und das entstehende Loch mit irgend einer Masse wasserdicht zu verschließen - nur was kann ich da nehmen? Brunnenschaum, Quellmörtel, Bitumenmasse??
    Alternativ dachte ich mir man könnte an jeder Seite des Abstandhalters direkt einen Packer hineinbohren und so versuchen das ganze zu verpressen, wobei es wohl problematisch sein wird so exakt zu bohren um das Rohr nicht zu beschädigen (ist augenscheinlich nicht immer gerade eingesetzt worden) Hat jemand einen Tip für mich wie ich das am besten dauerhaft von innen abdichten kann?
    Hier noch ein Bild von der Schadensstelle

    IMG_1885.jpgIMG_1882.jpg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kellerwand - Wasser kommt durch Mauerstopfen, wie beheben?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    JamesTKirk
    Gast
    Ich kann Dir nur raten, dort als Laie nicht selber rumzufummeln, sondern eine Fachfirma zu beauftragen, die das fachgerecht ausführt. Jede Bohrung kann eine weitere, weiter größere als die vorhandene Fehlstelle erzeugen und Du bekommst das Thema dann gar nicht mehr in den Griff.
    Also: Finger weg !!!

    Ich sehe da mehrere Möglichkeiten:

    a) Herausbohren (z.B. d = 100 mm) und dauerhafter Blindverschluss mit Dichtungseinsatz
    b) abdichtende Injektion von PUR-Harz, Packer bzw. Bohrkanäle müssen genau die Undichtigkeit treffen
    c) Hinterschleierung des Bereichs mit z.B. Hydrostrukturgel

    Letztendlich festlegen muss das aber ein Fachmann vor Ort nach Begutachtung des Schadens.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen