Ergebnis 1 bis 8 von 8

Mangelhafte Bauaufsicht des Architekten führt zu Mehrkosten

Diskutiere Mangelhafte Bauaufsicht des Architekten führt zu Mehrkosten im Forum Bauüberwachung, Bauleitung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2016
    Ort
    Ganderkesee
    Beruf
    Angestellte
    Beiträge
    10

    Mangelhafte Bauaufsicht des Architekten führt zu Mehrkosten

    Hallo zusammen,

    ich habe eine Frage ob ich unserem Architekten aufgrund mangelnder Planung / Bauaufsicht die entstandenen Mehrkosten von seiner Rechnung abziehen kann... Folgende Situation: Der Maler hat vor Weihnachten fleissig gemalt, aber leider vorhandene Löcher von alten Steckdosen nicht verspachtelt und verputzt und damit auch nicht gemalert. Dazu kommt, dass der Elektriker eine etwas seltsame Planung hatte bzgl. der Anschlüsse für die Aussenjalousien. Statt direkt durch den Schalter zu gehen, hat er etwas versetzt eine zweite Dose gesetzt, in dem der Anschluss für den Motor gemacht wurde. Also noch ein paar zusätzliche Löcher in den Wänden. Vorschlag war, doch einfach Federklemmdosen darauf zu setzen (sieht ja auch toll aus, so auf Augenhöhe). Uns ist also so kurz vor Weihnachten aufgegangen, dass da irgendwas schief läuft. Da unsere Architektin 3 Wochen im Urlaub war über Weihnachten, haben wir kurzerhand mit dem Maler geklärt, dass er die Löcher zeitnah verputzt und malert. Auf unsere Frage, warum das nicht gleich gemacht worden wäre, war seine Antwort, dass es keine Anweisung seitens der Architektin gegeben hätte.
    Das sind natürlich nun wieder Mehrkosten. Eine Wand muss sogar komplett neu gestrichen werden, da sie farbig ist. Ich würde gerne diese Mehrkosten unserer Architektin von der Rechnung abziehen, da sie diese durch mangelnde Planung verursacht hat. Es ist nicht das erste Mal, dass Mehrkosten dadurch entstehen, dass sie nicht richtig koordiniert.
    Kann ich das tun? Oder ist das eigenes Risiko? Der Betrag mag nicht hoch sein, aber ich ärgere mich sehr darüber.

    Vielen Dank im Voraus für eure Antworten,
    Liesela
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Mangelhafte Bauaufsicht des Architekten führt zu Mehrkosten

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Vielleicht beschreibst Du noch, mit was die Architektin beauftragt ist.
    Anscheinend geht es um einen Umbau? Sanierung?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Rottweil
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    351
    Naja sorry, der Maler hat dich auch Augen im Kopf.
    Warum meldet der keine Bedenken an wenn die Oberfläche augenscheinlich nicht fertig ist?

    Ich würde prüfen (lassen) ob dem.Maler überhaupt eine doppelte Vergütung des Wandanstrichs zusteht.

    Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    einfach mal so abziehen geht nicht. da bedarf es schon mal einer mängelanzeige.

    da du selbst ins geschehen eingegriffen hast und mit den ausführenden unternehmen ohne rücksprache mit der bauleitung einiges abgestimmt hast, kann es sein, dass ein abzug unwirksam wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Bei den alten Streckdosenlöchern wäre zunächst mal zu klären, warum denn der Maler die Löcher nicht verschlossen und trotzdem gestrichen hat!
    Ein leeres Loch sollte den Pinselquälern zumindest mal zu denken geben und vor der Ausführung der Wandbeschichtung eine Nachfrage auslösen! Ich sehe hier eine gehörige Portion bis 100% (Mit)Schuld des Malerbetriebs und wie tillfisk keinen Vergütungsanspruch.

    Und Klemmdosen zuzuspachteln ist schlicht falsch! Federklemmdeckel kann man beispachteln, wenn man das großflächig macht, fällt das auch nicht auf!

    Dann ist zu sagen, dass die Planung und Bauleitung für Elektro, Sanitär, und Heizung eben keine originäre Leistung eines Hochbauarchitekten sind!
    Entweder war es also gar nicht Aufgabe der Kollegin, sich um das zu kümmern, was der Elektriker so treibt oder ihr steht ein zusätzliches Honorar für die Bauleitung der Elektroarbeiten zu!
    Sie hätte allerdings hierüber aufklären müssen!

    Die Klemmdosen sind unter Aufsicht des Elektriker oder besser noch durch ihn wieder freizumachen und sauber abzudeckeln. Dann darf der Maler die Oberfläche sauber verspachteln und die Malerarbeiten ein drittes Mal ausführen - wieder auf seine Kosten.
    Wenn die oberfläche nur gestrichen werden soll, wäre der Einsatz von Putzdeckeln denkbar, wobei ich nicht weiß, ob das nach VDE zulässig wäre!

    Ich sehe daher weder dem Grund noch der Form nach eine Möglichkeit, für die geschilderten Dinge einen Honorarabzug vorzunehmen, weil der Deckel hier klar bei den ausführenden Firmen liegt!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Lebski
    Gast
    Wenn ein Fachplaner und Fachbauleiter notwendig sind, muss der Architekt seinen Kunden darauf hinweisen und beraten. Und zwar vorher.

    Unterlässt er dies, wird im Gegensatz sogar in dem Bereich tätig, muss er auch dafür gerade stehen. Bedeutet, der Architekt kann selbst die Handwerker bei Mitverschulden (fehlende Rückfragen oder Bedenkenanmeldung) anteilig in die (Mit)Haftung nehmen. Warum der BH dies selbst machen soll, ist mir in dem Fall hier nicht klar.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von Lebski Beitrag anzeigen
    Wenn ein Fachplaner und Fachbauleiter notwendig sind, muss der Architekt seinen Kunden darauf hinweisen und beraten. Und zwar vorher.
    Hatte ich auch geschrieben

    Unterlässt er dies, wird im Gegensatz sogar in dem Bereich tätig, muss er auch dafür gerade stehen.
    Ja, darf im Gegenzug auch ein Honorar abrechnen, dass sicher höher als der Schaden ausfallen wird. Nur so als Denkanstoß.

    Bedeutet, der Architekt kann selbst die Handwerker bei Mitverschulden (fehlende Rückfragen oder Bedenkenanmeldung) anteilig in die (Mit)Haftung nehmen. Warum der BH dies selbst machen soll, ist mir in dem Fall hier nicht klar.
    Weil es in vielen Architektenverträgen so steht und es wohl (Ralf Wortmann hatte neulich wieder ähnliches geschrieben) entsprechende Urteile gibt!
    Nachgerade dann, wenn er selber hier eingreift.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2016
    Ort
    Ganderkesee
    Beruf
    Angestellte
    Beiträge
    10
    Vielen Dank für die vielen Antworten! Es handelt sich um einen Umbau / Modernisierung eines Einfamilienhauses. Wir haben dafür einen Architekten bis einschliesslich Phase 8 beauftragt ink. Baufaufsicht, etc., da wir uns weder zeitlich noch wissenstechnisch in der Lage sehen, irgendwas selbst zu machen, was über das Aufhängen von Lampen hinaus geht.
    Die noch offenen Anschlüsse für die Jalousien sind vom Elektriker mit Putzdeckeln verschlossen worden und nun mittlerweile vom Maler verputzt worden. Wie befürchtet, muss die farbige Wand komplett neu getrichen werden (Direktanstrich, keine Tapete oder Vlies). Wir haben den Maler mittlerweile gebeten die Mehrkosten gesondert auszuweisen.

    Unser Architekt schliesst im Vertrag nur die technische Burteilung der Installation von Heizung, Sanitär und Elektro aus, aber Löcher in der Wand sind ja nicht so richtig technisch...

    Wie auch immer, ich werde mich dann mal mit der Dame in eine tiefere Diskussion begeben. Da ist so einiges schiefgelaufen. Kommunikation scheint nicht so ihre Stärke zu sein.

    Ihr habt mir auf jeden Fall weitergeholfen! Danke!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen