Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Registriert seit
    01.2016
    Ort
    Horst
    Beruf
    Maschinenbauing.
    Beiträge
    1

    Forwarddarlehen bei Krediten mit unsterschiedlichen Laufzeiten

    Darlehen mit unterschiedlichen Laufzeiten

    Situation: 2009 Hausbau mit Architekt, leider hat sich der Bau verteuert, so dass 2x nachfinanziert werden musste. Folge ist, dass aus unserer Unwissenheit heraus die Zinsbindungsfrist mehrerer Kredite zeitlich versetzt ausläuft. Finanzierung kpl. über Hausbank.

    175k Hauptkredit (4,2% / 31.07.2019)
    100k KfW Programm 153, 2 WE (2,8% / 31.12.2019)
    25k (3,5% / 31.07.2022)
    30k über Baufinanzierung (4,2% / 31.01.2020)
    Grundschuld gesamt 330k bei Hausbank

    HK des Hauses 550k wird als aktueller Wert angesehen (Grundstück damals deutlich unter Wert erworben)

    Problem 1: alle Kredite laufen nach und nach in einem Zeitraum von 3 Jahren aus, der erste Kredit in 3,5 Jahren. Wir könnten die jeweils auslaufenden Verträge bis zum Auslauf des letzten Kredites bei der jetzigen Hausbank prolongieren und somit synchronisieren (z.B. variabel verzinst, über 3 Jahre), um dann komplett Umschulden zu können.
    Oder wir finden einen Darlehensgeber, der nach und nach in die auslaufenden Verträge eintritt. Dies hätte allerdings zur Folge, dass der neue Darlehensgeber im 2. Rang wäre, so lange nicht kpl. abgelöst ist.

    Ist Letzteres ein gangbarer Weg bzw. gibt es am Markt Anbieter, die so etwas anbieten? Zum Zeitpunkt der kpl. Ablösung beträgt die Restschuld ca. 250k, also <50% des Hauswertes.

    Problem 2: welche kurzfristige Möglichkeiten habe ich, die rel. hohe Belastung zu senken? Zwar ist das KfW-Darlehen jederzeit kündbar, aber ist es extern ablösbar (im 2. Rang)? Macht dies finanziell Sinn mit Hinblick auf einen Zinsaufschlag wegen des 2. Ranges? Die eigene Hausbank wird den KfW-Teil bestimmt nicht auf ein günstigeres Darlehen umschulden, da sie dann ohne Not Einbußen in Kauf nehmen müsste, richtig? Erschwerend kommt hinzu, dass zwischenzeitlich der Widerruf aller Darlehen außer KfW erklärt wurde (wg. fehlerhafter Widerrufserklärung), dieses Verfahren ist noch in der Schwebe – soll heißen: die Hausbank wird mir nicht unbedingt freundlich gestimmt sein!

    Gibt es trotzdem gute Ideen als Lösung für beide Probleme? Am wichtigsten wäre mir eine kurzfristige Lösung für den KfW-Teil (Problem 2), um die Belastung verringern zu können! Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Forwarddarlehen bei Krediten mit unsterschiedlichen Laufzeiten

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Ich kenne keine Bank die nachrangig in so ein Vorhaben einsteigt. Bausparkassen machen das, aber jetzt ein TA Darlehen aufzunehmen wäre auch nicht unbedingt die beste Lösung. Müsste man durchrechnen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    Leverkusen
    Beruf
    Werbefuzzi
    Beiträge
    266
    bei so einem Konstrukt, auch noch den Widerufsjoker ziehen... finde erstmal eine Bank die dir den Kram dann weiter finanziert Die Konditionen waren ja für 2009 echt gut.
    Prinzipiell ist es doch überhaupt nicht schlimm wenn Kredite zu unterschiedlichen Zeiten auslaufen, variable Darlehen wie schon von dir genannt wäre das Stichwort, wenn du unbedingt alles in einen Kredit packen möchtest.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Homer Simpson
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Norddeutschland
    Beruf
    Kfm. Angestellter
    Beiträge
    48
    Wann waren denn die Auszahlungen - alle in 2009 ? Dann ließe sich doch etwas basteln...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    NRW
    Beruf
    Sparkassenfachwirt
    Beiträge
    1,473
    Da braucht niemand nachrangig einsteigen, da findet sich ein anderer Weg, im Zweifel über Abtretungen.

    Der neuen Bank muss im ersten Schritt dargelegt werden wann welche Summe fällig wird und die haben sich um das passende Konstrukt (wenn jetzt schon Zinssicherheit gewünscht, auch inkl. ein oder bei den Differenzen zwei Forwards).

    Zu Zeit hat aber auch die Variante mit der vorübergehend variablen Kondition i.V. mit einem Swap zum letzten ZiBi Ende hin ihren Charme. (und Kostenrisiken)

    Aber ich glaube, dass das noch zu teuer ist, immerhn sind es noch 3,5 bis 7 Jahre ZiBi.

    Das Problem 2 hast du dir selber geschaufelt. Da gibts keine pauschale Lösung für. Die Bank kann dir die Darlehen jederzeit fällig stellen und du findesr niemanden der einsteigt. Hier droht im schlimmsten Fall der Objektverlust wegen Zwangsverwertung.

    Es gibt die theoretische Möglichkeit einer Übertragung von KFW-Mitteln während der Laufzeit. Die Bank wird dir aber u.U. mehr Steine in den Weg legen als dir lieb ist. Da bleibt nur zu sagen, dass du dich ohne Not in eine Situation begeben hast, deren Tragweite du dir nur bedingt bewusst warst.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen