Werbepartner

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 45

Haus kaufen ? betrifft Herausgabe Bauunterlagen

Diskutiere Haus kaufen ? betrifft Herausgabe Bauunterlagen im Forum Baupreise auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2016
    Ort
    Lörrach
    Beruf
    Hausfrau
    Beiträge
    16

    Haus kaufen ? betrifft Herausgabe Bauunterlagen

    Guten Tag,
    Leider weiss ich nicht ob diese Rubrik für meine Frage richtig ist.
    Wir suchen schon zwei Jahre umd haben einen Tip bekommen und Kontakt aufgenommen.

    Wir haben ein drei Jahre altes Haus von Privat besichtigt, könnten es uns leisten, könnten auch einziehen wenn alles über die Bühne gegangen ist und die Eigentümer haben alle Fragen beantwortet und Unterlagen gezeigt aber leider haben sich während dem Gespräch neue Fragen aufgetan und die Unterlagen
    geben sie nicht aus der Hand sondern erst nach dem Notartermin. Wir finden das komisch. Angeblich könnte auch ein Konkurrent die Pläne oder die Handwerkerrechnungen kopieren.

    Das Haus wird aus privaten Gründen verkauft. Der Preis ist wohl ok laut dem was man im Internet findet.
    Ich habe mir folgendes aufgeschrieben und gebe das wieder:

    Die Verkäufer meinen dass sie dadurch, dass es ein Sachverständigengutachten gibt und Fachunternehmer-
    nachweise der alteingesessenen Handwerker, Blower Door, Kfw Nachweise vom Energieberater usw. alles top wäre.
    Wir sind Laien und man kann uns viel erzählen.

    Wie können wir herausfinden ob es stimmt dass das Haus so hochwertig gebaut ist ?
    Angeblich haben Sie selbst besser gedämmt als vorgeschrieben weil sie günstig Material
    selber gekauft haben und der Handwerker hat es laut Rechnung eingebaut. Oder die Türen, diese sind
    wohl massiv und Markentürgriffe, aber ich sehe leider keinen Unterschied. Wir waren
    in Musterhäusern und ich wusste nicht dass es angeblich so grosse Unterschiede gibt.
    Es ist wohl alles vom Fachhandel, nichts aus dem Obi oder so.
    Die Aussenanlagen sind Naturstein und angeblich sehr teuer, das gefällt uns aber nicht und wir
    würden etwas anderes machen. Wir müssten da auch noch 10 tsd investieren.

    Das Haus sollte als Massives Fertighaus aus einer Hand von einem Generalnehmer ? gebaut werden.
    Sie hatten aber einen eigenen Sachverständigen als Baubegleiter für die Bauphasen und der hat festgestellt dass der Vertrag nicht eingehalten wurde.
    Dann trennten sie sich von dem Generalirgendwas wegen der Streitigkeiten wegen sehr langer Verzögerung, lösten per Anwalt den Vertrag,
    Sachverständiger erstellte Gutachten mit Mängelliste die dann behoben wurde und bauten
    mit neuem Bauleiter fertig und nur mit ortsansässigen Firmen.

    Laut den Verkäufern können wir auch alle Fotos vom Bau haben, aber erst nach Kauf.
    Wir können aber mit einem Architekt oder Sachverständigen alles bei Ihnen im Haus auf dem Computer ansehen, zum Beispiel wie der Keller isoliert oder der Dachaufbau mit Dachfenstern ist usw.

    Reagieren wir jetzt überzogen oder sollen wir die Finger davon lassen ?
    Wir wollen nicht die Katze im Sack kaufen.
    Leider gibt es auch keine einzige Alternative, die Lage ist perfekt und das Haus
    auch. Nur ziemlich teuer, aber es gibt keinen Bauplatz zu kaufen. Wir hätten sonst
    Selber mit Bauträger gebaut, ohne Ärger. Es gibt ein paar grosse namhafte laut Internet.

    Wir wollten den Preis drücken aber sie gehen nicht runter weil sie eben überzeugt von IHREM Haus sind.
    Sie würden es wenn wir uns nicht entscheiden bis zu einem gewissen Zeitpunkt einem Makler geben.
    Wir fühlen ums jetzt gedrängt.

    Was meinen Sie ?

    Vielen Dank.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Haus kaufen ? betrifft Herausgabe Bauunterlagen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Stelle Dir mal vor, die würden jedem Interessentan alle Unterlagen zu ihrem Haus geben, das würde ich auch nicht machen. Morgen erscheinen die im Internet, in Foren, oder was weiß ich.

    Wir wollten den Preis drücken aber sie gehen nicht runter weil sie eben überzeugt von IHREM Haus sind.
    Sie würden es wenn wir uns nicht entscheiden bis zu einem gewissen Zeitpunkt einem Makler geben.
    Wir fühlen ums jetzt gedrängt.
    Ja was glaubst Du denn was ein Hausverkauf ist? Wenn ich ein Haus verkaufen möchte, gerade zur aktuellen Zeit wo sich Immobilien verkaufen wie geschnittenes Brot, dann gilt es zügig einen Kompromiss zu finden, oder das war´s. Da ist man als Käufer nicht gerade in einer guten Position.

    Das Angebot des Verkäufers ist doch OK. SV mitnehmen, besichtigen lassen, Wertermittlung erstellen lassen, und dann entscheiden. Klar, das kostet Geld, aber angesichts der Summen um die es beim Hauskauf geht sind die SV Kosten gering.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    02.2014
    Beruf
    Ingenieur (Dipl.-Inf.)
    Beiträge
    1,197
    Zitat Zitat von soul1973 Beitrag anzeigen
    Wir können aber mit einem Architekt oder Sachverständigen alles bei Ihnen im Haus auf dem Computer ansehen, zum Beispiel wie der Keller isoliert oder der Dachaufbau mit Dachfenstern ist usw.
    Is doch gut. Mach das. Danach bist du schlauer und weißt, ob das Haus den Preis einigermaßen wert ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2016
    Ort
    Lörrach
    Beruf
    Hausfrau
    Beiträge
    16
    Hallo,
    Vielen Dank.

    Aber ich stelle es mir schwierig vor dass ein SV (wie nennt sich der genau?) sagen kann ob es tatsächlich die hochwertige Ausstattung ist.

    Sieht er das dann anhand der Unterlagen ?

    Sorry, Preis drücken weil wir Umbauten vornehmen würden. Nicht alles gefällt uns was eingebaut ist.
    Leider hat die Hausbesitzerin ein bisschen verschnupft reagiert und gesagt dass sie überlegt das Haus
    an jemanden zu verkaufen der das Ambiente zu schätzen weiss oder es ohne zu kritisieren kauft und dann nach seinen Wünschen umbaut. Mein Mann hat sich leider sehr kritisch benommen und mir war das peinlich. Er ist der Meinung dass sie etwas zu verbergen hätten.

    Genau, hier gibt es nur wenige teure Immobilien.
    Aber es ist ja eine Anschaffung fürs Leben und wir möchten keinen Fehler machen.

    Stimmt das was uns wegen der Nachweise und Protokolle erzählt wurde ?
    Vielen Dank.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum Avatar von Ralf Wortmann
    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
    Beiträge
    2,216
    Ihr solltet eine Kaufvertragsberatung bei einem Fachanwalt (m/w) für Bau- und Architektenrecht an eurem Wohnort in Anspruch nehmen. Der Anwalt soll

    a) sämtliche Aussagen, die ihr erhalten habt, zum Vertragstext erheben und diese im Vertrag als verkäuferseitige Zusicherungen widergeben, also z.B. die fachgerechten Behebung jedes einzelnen im Gutachten aufgelisteten Mangels, notfalls sogar (falls das behauptet wurde) die daraus folgende damalige völlige Mängelfreiheit des Objekts zum damaligen Zeitpunkt, den bestandenen Blower Door Test, die Einhaltung der KfW-Vorgaben, den Bezug sämtlicher Baumaterial hochwertig aus dem Fachhandel, u.s.w.

    b) eine präzise Liste erstellen bezüglich aller Unterlagen, die ihr nach Notarvertragsunterzeichnung (möglichst vor Kaufpreisfälligkeit) von den Verkäufern erhaltet, also auch z.B. das SV-Gutachten mit der Mängelliste, Rechnungen, Leistungsverzeichnisse und Fachunternehmererklärungen bezüglich der anschließenden fachgerechten Behebung jedes einzelnen im Gutachten aufgelisteten Mangels, die gesamte Korrespondenz zwischen euch, eurem Anwalt und dem Fertighausbauer (GU/GÜ) im Zusammenhang mit der Vertragskündigung, u.s.w, u.s.w.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Was ein Sachverständiger für Baumängel und Bauschäden oder ein Architekt oder BauIng (beide bitte mit Erfahrung in der Bauleitung) sehen, hängt von den Unterlagen ab.

    Natürlich verkauft jeder Bäcker die einzig seelig machenden Brote und Brötchen und die Konkurrenz nur geformte Pappe!

    Such Dir einen SV, lass den ducrhgehend, die Dinge einsehen und dann seht weiter!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von soul1973 Beitrag anzeigen
    Aber ich stelle es mir schwierig vor dass ein SV (wie nennt sich der genau?) sagen kann ob es tatsächlich die hochwertige Ausstattung ist.
    Das kann der mit Sicherheit besser als DU, denn im Gegensatz zu Dir verfügt er auch über die entsprechende Erfahrung.
    Aber nicht alles was Laie unter "hochwertiger Ausstattung" versteht ist auch wertsteigernd.

    Zitat Zitat von soul1973 Beitrag anzeigen
    Sieht er das dann anhand der Unterlagen ?
    Er wird sich die Unterlagen und das Objekt selbst anschauen, und sich dann ein Bild machen. Natürlich kann er nicht jede Schraube untersuchen, bzw. Du würdest das niemals bezahlen wollen, aber so eine Wertermittlung ist allemal besser als irgendwelche zusammengereimten Zahlen die man im Internet oder sonst irgendwo findet.

    Zitat Zitat von soul1973 Beitrag anzeigen
    Sorry, Preis drücken weil wir Umbauten vornehmen würden. Nicht alles gefällt uns was eingebaut ist.
    Da kann ich die Verkäufer verstehen, denen ist doch egal was Du später mit dem Haus machst, der Wert wird ermittelt so wie das Haus dasteht. Wenn Du meinst umbauen zu müssen, dann hat das nichts mit dem Wert des Gebäudes zu tun. Wenn Schäden zu beseitigen sind, dann werden diese im Wert berücksichtigt, aber alles andere interessiert nicht. Du kannst ja nicht sagen, dass das Haus nichts wert ist, nur weil Du später eine Luxusvilla daraus machen möchtest.

    Zitat Zitat von soul1973 Beitrag anzeigen
    Mein Mann hat sich leider sehr kritisch benommen und mir war das peinlich. Er ist der Meinung dass sie etwas zu verbergen hätten.
    Das ist ein Fehler den viele Laien machen, ohne Ahnung kritisieren, und dann wundern wenn die Gegenseite kein Interesse mehr hat.

    Zitat Zitat von soul1973 Beitrag anzeigen
    Stimmt das was uns wegen der Nachweise und Protokolle erzählt wurde ?
    Was meinst Du damit genau?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Nordbaden
    Beruf
    selbständig
    Beiträge
    1,388
    Zitat Zitat von soul1973 Beitrag anzeigen

    Sorry, Preis drücken weil wir Umbauten vornehmen würden. Nicht alles gefällt uns was eingebaut ist.
    Leider hat die Hausbesitzerin ein bisschen verschnupft reagiert und gesagt dass sie überlegt das Haus
    an jemanden zu verkaufen der das Ambiente zu schätzen weiss oder es ohne zu kritisieren kauft und dann nach seinen Wünschen umbaut. .
    Bei einem 3 Jahre jungen Haus den Preis drücken wollen und dem Verkäufer schlechten Geschmack unterstellen. Sehr klug. Ich hätte euch einfach rausgeworfen bei der Marktlage oder den Preis erhöht wegen der Frechheiten......
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Teltow bei Berlin
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    1,447
    ich kaufe demnächst auch ein auto was mir vom preis gefällt, sage dann, ich muss leider summe X weniger zahklen, weil ich es ja noch komplett in meiner farbe lackieren lassen will.

    leute gibts, tz tz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Baufuchs
    Gast
    Ich denke, der TE muss sich keinen Kopf um Sachverständige/Anwälte zur Objekt-/Vertragsprüfung machen.

    Wenn die Marktsituation vor Ort so ist, wie beschrieben, verkauft der Hausbesitzer sowieso an einen anderen Interessenten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2016
    Ort
    Lörrach
    Beruf
    Hausfrau
    Beiträge
    16
    Ich denke im Nachhinein dass wir uns falsch verhalten haben. Leider hatten wir bisher nur zwei Besichtigungen, und erst danach erfahren wenn etwas verkauft wurde weil es noch nicht mal bei den Maklern auf der Seite stand sondern die Kollegen vom Umzugswagen erzählten den sie gesehen hätten.

    Manches hätten wir auch denken können, nicht sagen, aber mein Mann und ich haben deswegen dicke Luft.
    Er meinte so wie es bei mieten kaufen wohnen gemacht wird ist es viel richtig, ich habe ihm gesagt dass das alles gestellt ist. Und als wir IM Haus waren hat er nach Fehlern gesucht.

    Jetzt habe ich einerseits Angst dass wir wirklich nicht berücksichtigt werden, aber ich rufe heute Abend an und frage ob ich mich nochmal melden darf um mit einem SV zu kommen.
    Kein Problem.

    Ich habe mehrere gefunden, einer ruft zurück wegen einem Termin.
    Bei den Kosten bin ich mal gespannt. Erstberatung 250 Euro in seinem Büro.
    Und dann Durchsicht der Unterlagen vor Ort.
    Seiner Meinung nach kennt er das Objekt und wenn es das sein sollte kann er uns weiterhelfen.
    Ob es gut ist wollte er nicht sagen.
    Bin später schlauer.
    Vielen Dank.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Momentan ist halt keine günstige Zeit um beim Hauskauf ein Schnäppchen zu machen, denn aktuell lässt sich (fast) alles verkaufen was irgendwie nach Haus aussieht.

    Da hilft nur, alle Emotionen ausblenden, und neutral und mit Sachverstand an die Sache rangehen. Man sollte sich auch nicht in ein Objekt verlieben, auch wenn es noch so schwer fällt. Deswegen ist es wichtig, dass ein neutraler Dritter mit Sachverstand dabei ist, der kann einem unterstützen, aber auch mal den Kopf zurecht rücken wenn nötig.

    Ich würde mich beispielsweise fragen, warum so ein Haus (gerade mal 3 Jahre alt?) zum Verkauf steht. Es ist doch eher unüblich, dass Privatleute ein Haus bauen und dann gleich wieder verkaufen. Sicherlich mag es dafür einen Grund geben, doch die Frage ist, in wieweit dieser Grund den/die Käufer betrifft.

    Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass sich da viele Mängel finden werden, zumindest wenn Deine Beschreibung korrekt war. Vielleicht ein paar Schönheitsfehler, doch die werden nicht genügen um am Preis zu drehen. Wie schon geschrieben, wenn Euch die Einrichtung, Ambiente o.ä. nicht gefallen, dann ist das kein Grund für eine Wertminderung. Wer weiß, vielleicht gibt es Interessenten die genau deswegen sogar mehr Geld auf den Tisch blättern.

    Jetzt geht es erst einmal darum zu prüfen, ob die Preisvorstellung des Verkäufers realistisch ist, und ob Ihr bereit seid, diesen Preis zu bezahlen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2016
    Ort
    Lörrach
    Beruf
    Hausfrau
    Beiträge
    16
    R.B.: mit den Unterlagen und Protokollen meinte ich die ganze Korrespondenz, auch mit den Handwerkern.

    Vorhin habe ich telefoniert und gefragt warum das Haus genau verkauft wird und gefragt ob man alles
    Vertraglich festhalten kann, sie sagt dass man alle Unterlagen ansehen kann und die Fotodokumentation dazu.

    Es wird verkauft wegen familiärer Veränderung . Den genauen Grund kenne ich jetzt. Sie hätten auch vermieten können haben aber Angst vor Mietausfällen.

    Es geht nur ums Sparen der Spekulationssteuer. Wenn man ab dem dritten Jahr verkauft und eigengenutzt hat
    muss man diese nicht zahlen.

    Das kann ich auch nachvollziehen.

    Gut finde ich dass sie sagte dass damals schon absehbar war dass es so kommen wird aber sich mit Spekulationssteuer und Vorfälligkeitsentschädigung übernehmen würden.

    Und aus dem Grund haben sie sich einen SV genommen der beraten hat wie sie was genau dokumentieren müssen für den Hauskäufer auch wegen der Handwerkergarantien.

    Was ich gut finde ist dass man noch Garantie hat und dass alle Unterlagen ausgehändigt werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2016
    Ort
    Lörrach
    Beruf
    Hausfrau
    Beiträge
    16
    Herr Wortmann: vielen herzlichen Dank für den Rat. Genauso werden wir es machen.
    Dankeschön.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2016
    Ort
    Lörrach
    Beruf
    Hausfrau
    Beiträge
    16
    Noch etwas : das Problem ist wirklich einen kühlen Kopf zu bewahren

    Wir wurden von unserem Finanzberater gewarnt dass hier Immobilien hochgeboten werden.
    Und dass man hier aufpassen muss niemals Anzahlungen zu leisten.
    Und erst wenn man beim Notar war und das Geld beim Verkäufer ist gehört einem das Haus.

    Es stimmt der Immobilienmarkt ist nicht normal. Es gibt nur ein völlig überteuertes altes Haus im Moment auf dem
    Anzeigenmarkt und laut Makler hat er schon Interessenten die eine Kapitalanlage suchen.

    Es kommen also nicht Familien an ein Haus in bestimmten Wohngegenden, sondern Geldanleger.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen