Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Registriert seit
    01.2016
    Ort
    HH/Stade
    Beruf
    Student, Elektroniker Geräte & Systeme
    Beiträge
    2

    Mietwohnung übernommen, Schimmel unter Raufaser gefunden - was tun mit der Wand?

    Moin!

    Vielleicht kann mir jemand den einen oder andere Tip geben.

    Ich habe hier eine Wohnung gemietet und möchte sie nun einrichten. Nun ist mir aber Aufgefallen, das es unter der Picobello weissen Raufaser schimmelt, bzw. früher mal geschimmelt hat. Schwarz. Es gibt da eine kalte Ecke, bzw. Außenwand.

    Fotos mache ich nachher noch.

    -Das Haus ist in den 70ern gebaut
    -Wohl nie total saniert, aber angeblich 150kWh/m² im Jahr, Klasse E.
    -Fenster Kunsstoff, eher modern
    -überall Raufaser, vom Vormieter natürlich bei Auszug übergestrichen
    -Kein auffälliger Geruch oder so
    -Wohnung stand vielleicht 2 Mnate leer.


    Egal wie ich jetzt weiter vorgehe, diese Ecke wird ja wohl immer wieder zum Schimmel neigen, und so richtig kann ich daran als Mieter nix ändern. Ich kann die Ursache nicht abtellen. Ich kann blos hoffen, das gutes Stoßlüften und die Tatsache, das nur ich alleine und nicht etwa eine ganze kleine Familie die 67m² vollhecheln das Problem mindern.

    Meine Frage:
    Wie würdet ihr so ein Zimmer Tapezieren/Streichen, so das der Schimmel es möglichst schwer hat?
    Raufaser oder Tapete in sich ist wohl fehl am Platze.
    Es ist natürlich ein Wohnraum, genaugenommen soll es mal mein Schlafzimmer werden und kein Kellerraum. Wenn sich jemand an der Wand reibt sollten die Klamotten hinterher kalkfrei bleiben. Gibt es da ein Produkt, gerne eines, das sich einfärben lässt, was ihr mir empfehlen könnt?

    Das diese Anti-Schimmel Produkte nur eine Depotwirkung haben und irgendwann nicht mehr alkalisch genug sind ist mir bewusst. Aber letzendlich ist es nicht mein Haus, ich bin nur Mieter, und in 10 Jahren - Wayne.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Mietwohnung übernommen, Schimmel unter Raufaser gefunden - was tun mit der Wand?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2016
    Ort
    Gescher
    Beruf
    Kaufmann im Einzelhandel
    Beiträge
    21
    Hallo,
    um die Ursache festzustellen kann man die Temperatur der Außenwand mal messen und schauen wie gross der Unterschied zu den anderen Wänden ist.
    Um das Problem dann zu beseitigen ist der Vermieter verantwortlich.

    Auf jeden Fall zuerst ein Schimmel Vernichter verwenden um den Pilz abzutöten, würde einen chlorhaltigen nehmen und git durchlüften, hat den Vorteil da das Bleichmittel die schwarzen Flecken auflöst.
    Dann würde ich eine Silikatfarbe nehmen, die hat eine hohe Alkalität.

    Und evtl. mit einem Hygrometer beobachten wie es mit der Feuchtigkeit im Raum so ist.

    Gruß
    Reinhard
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2016
    Ort
    HH/Stade
    Beruf
    Student, Elektroniker Geräte & Systeme
    Beiträge
    2
    Silikatfarbe habe ich auch schon im Blick. Nun gibt es aber auch Hersteller wie z.B. Firma Hasenpfote, die empfehlen in ihrem Schimmel Flyer
    Firma Hasenpfote
    "Schimmelschutz-Farben", die aber nicht auf Silikatbasis sind, sondern Kunststoffdispersionen.
    Zum Beispiel Farbe Franz oder Farbe Otto.

    Hat jemand eine Meinung dazu?

    Und evtl. mit einem Hygrometer beobachten wie es mit der Feuchtigkeit im Raum so ist.
    Mach ich.
    Geändert von JamesTKirk (24.01.2016 um 14:30 Uhr) Grund: Keine Produktbesprechung, keine Firmennamen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2016
    Ort
    Gescher
    Beruf
    Kaufmann im Einzelhandel
    Beiträge
    21
    Silikatfarbe hat das Bindemittel Kaliwasserglas und damit einen hohen ph wert, wo sich Schimmel gar nicht wohl fühlt.
    Luftfeuchtigkeit kann sich nicht an der Oberfläche ansammeln, sondern wandert auf dem Diffusionsweg durch Farbe und Wand.
    Damit bildet sich keine Grundlage für Schimmel.
    Schimmel Schutz Farben haben einen chemischen Zusatz, die Wirkung läßt mit der Zeit jedoch nach.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,799
    so ein Quatsch den Andreas hier von sich gibt.....

    den Vermieter sofort schriftlich darauf hinweisen und um Behebung auffordern
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2016
    Ort
    Gescher
    Beruf
    Kaufmann im Einzelhandel
    Beiträge
    21
    @Gipser: Habe ich doch geschrieben das der Vermieter zuständig ist, wollte nur aufzeigen was man machen kann.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,799
    und genau das ist der Blödsinn,
    es sollte sich auch bis zu dir rumgesprochen haben, dass Schimmel äußerst gesundheitsschädlich und ohne entsprechende Kenntnis und ohne entsprechende Schutzkleidung nicht zu "bearbeiten" ist
    erst mal feststellen um welche Art von Schimmel es sich handelt, aber das ist Sache von Spezialisten und nicht Farbenverkäufern
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8

    Registriert seit
    01.2016
    Ort
    Gescher
    Beruf
    Kaufmann im Einzelhandel
    Beiträge
    21
    Ok, werde ich mir in Zukunft merken.
    Man sollte auch nur Flächen bis zu 1 qm selber behandeln und natürlich hast du recht, mit entsprechender Schutzkleidung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen