Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Registriert seit
    12.2015
    Ort
    Hilden
    Beruf
    Hausmann
    Beiträge
    10

    Unterschied zwischen Tiefengrund und Aufbrennsperre?

    Entschuldigt bitte meine vielleicht saublöde Frage...

    Tiefengrund und das, was man als Aufbrennsperre bezeichnet scheinen mir die gleiche Sache zu sein, sie reduzieren die Saugfähigkeit von Untergründen, scheinbar auch auf die gleiche Weise und scheinbar auch zum gleichen Zweck....

    Sehe ich das richtig? Tiefengrund gibt es Tausend verschiedene und oft auch sehr günstig, "Aufbrennsperre" findet man irgendwie weniger.
    Wenn ein Kalk-Zement-Haftputz innen auf eine Mauer aus Kalk-Sandstein aufgetragen werden soll, verhindert ein "normaler" Tiefengrund dann zuverlässig ein verdursten oder aufbrennen des Putzes?

    Vielen Dank für eine Aufklärung!

    -Stefan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Unterschied zwischen Tiefengrund und Aufbrennsperre?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,799
    normal saugende Untergründe wie KS werden nur leicht vorgenässt, ohne weitere Vorgrundierung
    stark saugende Untergründe werden nass in feucht verputzt, d.h. es wird eine dünne Lage (ca. 5 mm) vorgelegt und und die zweite Lage
    nach kurzer Trocknung aufgebracht
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    09.2014
    Ort
    Münster
    Beruf
    IT-Projektleiter
    Beiträge
    610
    Bei uns wurde der KS gar nicht vorgenässt - es hat auch immer ne Weile gedauert, bis man dort weiterarbeiten konnte.

    Beim Nachbarhaus konnten die den roten Stein gar nicht genug vornässen, so hat der gezogen...

    Alles bei **-Putz.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Burgthann/Nürnberg
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    2,551
    Da gibt es zwei wesentliche Unterschiede.

    1. Eine Aufbrennsperre ist alkalibeständig. Das ist ein normaler Tiefgrund i. d. R. nicht (oder nur wenig).

    2. Aufbrennsperren sind "feindispers". Das heißt die Kunstharze sind kleiner.
    Der Zweck ist, dass hier nur die Saugfähigkeit reguliert werden, aber kein Anstrichfilm entstehen soll.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen