Ergebnis 1 bis 7 von 7

Nachbarzustimmung bei Grenzbebauung

Diskutiere Nachbarzustimmung bei Grenzbebauung im Forum Baugesuch, Baugenehmigung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    15

    Frage Nachbarzustimmung bei Grenzbebauung

    Hallo zusammen,

    wir bauen in Niedersachsen ein EFH. Das Grundstück hat ein Gefälle Richtung NO. Die nordöstliche Ecke liegt ca. 1m tiefer als die südostliche.
    Wir möchten gerne einen Schuppen in die nordöstliche Ecke setzen und dafür auch das Gelände um diese ca. 1m aufschütten und so begradigen.
    Daher wird der Schuppen (Wandhöhe 2,5m) ca. 3,6m über gewachsenem Gelände liegen.

    Frage ist nun, welche Nachbarn wir um Zustimmung für die Überschreitung der zulässigen Höhe von 3m bitten müssen. Alle drei oder nur A und C?

    Vielen Dank schonmal.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Nachbarzustimmung bei Grenzbebauung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Emlichheim (Nds.)
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    348
    A B C.
    Da reicht übrigends eine Zustimmung nicht aus, sondern es muß eine Baulast her.
    Ich bezweifele dass die Nachbarn diesem zustimmen. Ich würde es nicht tun, vor allem Nachbar A.

    und dafür auch das Gelände um diese ca. 1m aufschütten und so begradigen.
    Ihr seit euch bewußt dass hier auch eine Winkelstützwand o.ä. inkl. Nachweise usw. erforderlich ist?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    15
    Danke für die Antwort. Ja, das ist uns bewußt und auch so geplant.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von Onkel Dagobert Beitrag anzeigen
    A B C.
    Da reicht übrigends eine Zustimmung nicht aus,......
    Sehe ich auch so!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    15
    Aber wozu dann der § 68 Abs. 4 der NBauO?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Der kürzt nur den Weg ab, den Nachbarn IN einem Verfahren zu beteiligen, wenn er vorher einverstanden war.
    Er umgeht nicht die Ausnahme/Befreiung, die hier wohl eh nicht zum Zuge käme, da das ganze mit einer Baulast viel einfacher und baurechtskonform (statt abweichend) zu lösen ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    15
    Okay, vielen Dank.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen