Ergebnis 1 bis 4 von 4

Welche Dampfbremse ist zu verwenden? Untersparrendämmung?

Diskutiere Welche Dampfbremse ist zu verwenden? Untersparrendämmung? im Forum Sanierung konkret auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Engelskirchen
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    28

    Welche Dampfbremse ist zu verwenden? Untersparrendämmung?

    Guten Morgen liebe Forum-Mitglieder,

    ich habe kürzlich die Dämmung meines Spitzdaches von einem Dachdecker erneuern lassen. In den
    18 cm tiefen Sparren wurde ca. 150mm Dämmung (WLS 032) montiert, sodass noch 2-3 cm Luft für
    die Hinterlüftung des Daches bleiben. Die Unterspannbahn ist somit nicht difussionsoffen und meines
    Wissens nach ist daher die Hinterlüftung zu gewährleisten.

    Es wurde nun auf dem Sparren eine Dampfbremse mit einem sd-Wert > 100 verbaut. Ist dies aus der
    Sicht der Experten so korrekt? Ich bin mir hier nicht so sicher, da ich im Internet unterschiedliche Arten
    gefunden habe. Darauf würde ich gerne noch eine Untersparrendämmung von 30 mm aufbringen.

    Die vorherige Konstruktion war ähnlich, jedoch ohne ordentliche Dampfbremse. Ich habe einfach sehr
    viel Angst vor Schimmel, daher bitte ich um eure Mithilfe bzw. Meinung. Mir geht es auch nicht um die
    Wärmedämmung, sondern eher um das Thema Schimmel und Feuchtebildung.

    Vielen lieben Dank!!!

    Gruß
    Holly
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Welche Dampfbremse ist zu verwenden? Untersparrendämmung?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Gast943916
    Gast
    was hat dir in dem Thread nicht gefallen?
    Ich vermute mal die Antworten.....
    die werden hier auch nicht anders ausfallen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Engelskirchen
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    28
    Lieber Gipser,

    leider komme ich mit den Antworten nicht weiter. Mir ist doch nur wichtig zu wissen, ob die Dampfsperre und Untersparrendämmung
    so passt und ich so weitermachen kann. Leider kenne ich mich z. B. nicht mit dem U-Wert-Rechner aus. Darum würde ich mich sehr
    freuen, wenn mir hier jemand - unverbindlich - unterstützt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Gast943916
    Gast
    Lieber Hollyman,
    das hast du sehr nett geschrieben, aber......
    Flocke hat es doch genau erklärt:
    Eine Dachdämmung sit nichts was eben im Internet diskutiert wird. man läßt sie VOR der Dämmmaßnahme durchrechnen damit sie die Dämmstandards und den Feuchteschutz erfüllt. Ein Diffusionsdichtes Unterdach ist bei normaler Ausführung ein KO Kriterium
    Die Auswahl der diffusionsbeeinflussenden Schicht (Dampfbremse) auf der Rauminnenseite MUSS immer INDIVIDUELL auf die Gesamtkonstruktion und die äußere Dachabdichtung abgestimmt werden.
    Eben weil du Angst vor Schimmel hast, solltest du diese Komponenten aufeinander abstimmen lassen, das geht halt in einem Forum nunmal sehr schlecht bis gar nicht!!!
    Übrigens: 2-3 cm Hinterlüftung sind für die Katz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen