Ergebnis 1 bis 6 von 6

Welche Unterkonstruktion für Massivholzdiele

Diskutiere Welche Unterkonstruktion für Massivholzdiele im Forum Estrich und Bodenbeläge auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2015
    Ort
    Leonberg
    Beruf
    Dipl. Kfm.
    Beiträge
    36

    Welche Unterkonstruktion für Massivholzdiele

    Hallo,
    Wir planen für unser Obergeschoss einen Fußboden mit Massivholzdielen (14 oder 20mm). Sowohl der Architekt als auch uns Zimmermann sagt das Estrich oder Holzunterkonstruktion geht. Wir haben eine Fußbodenheizung - da es sich aber ausschließlich um Schlafräume handelt ist die Heizlast sehr gering (im aktuellen Mietshaus ist die Heizung im OG nur im Bad in Betrieb).

    Wie sind eure Erfahrung?
    Was würdet ihr empfehlen?
    Kann man bei Lagerhölzern auch die Elektro/Lüftung verlegen? (Wasser ist nicht notwendig)

    PS: Dielen sind für beides zugelassen - daran sollte es nicht hapern 😜

    Gruß
    André
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Welche Unterkonstruktion für Massivholzdiele

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    04.2015
    Ort
    Lausitz
    Beruf
    Schreinermeister
    Beiträge
    368
    Was willst bei den dünnen Brettln (speziell die 14er) mit Lagerhölzern? Willst die alle 20cm machen?
    Wieviel Platz hast denn zur Verfügung? Kreuzen die Leitungen die Lagerhölzer oder laufen die in einer Richtung?
    Prinzipiell ist mit guter Planung möglich Leitungen unter den Dielen zu verlegen - der Fokus liegt auf "bei guter Planung"
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2015
    Ort
    Leonberg
    Beruf
    Dipl. Kfm.
    Beiträge
    36
    Es handelt sich um 3 Räume mit 3,8m x 4,5m , 1 Raum mit 2,6m x 4m und einem 6m Flur.

    Ich denke das in dem Flur die Dielen längs liegen sollten - und da würden dann die Rohre die Lagerhölzer queren.

    @Rico - was würdest den du für Dielenstärke empfehlen?

    Eine genaue Planung kommt im Laufe des Jahres - gebaut wird erst in 2017 (Grundriss steht aber schon, da Bauantrag noch in 2015 abgegeben wurde)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    04.2015
    Ort
    Lausitz
    Beruf
    Schreinermeister
    Beiträge
    368
    Dielen auf Lagerhölzern sollten mMn mind. 25mm sein- besser 30 oder 35mm
    Weil man ansonsten beim laufen spürt, dass es nur Brettln sind. Du spürst es am Geräusch, wenn was runterfällt, beim laufen an der Durchbiegung - einfach an allem.
    Daher die Frage, wieviel Platz du zur Verfügung hast. Wie wird geheizt? FBH ist so dann nicht machbar.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2015
    Ort
    Leonberg
    Beruf
    Dipl. Kfm.
    Beiträge
    36
    Eigentlich planen wir fussbodenheizung und Lüftung mit WRG - je nach Heizberechnung (kommt noch) brauchen wir aber jetzt viel heizen (Zimmer sind nach Süden)

    Also eher starke Dielen mit Lagerhölzern oder auf Estrich?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    04.2015
    Ort
    Lausitz
    Beruf
    Schreinermeister
    Beiträge
    368
    Wenn FBH, dann Dielen fix verklebt auf den Estrich. Muss aber in die Heizlastberechnung einfließen- weil dicke Dielen halt isolieren. Bei mir privat sind 27mm auf Estrich geklebt- macht 30mm auf dem Estrich Aufbauhöhe.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen