Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Registriert seit
    11.2015
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Rentner
    Beiträge
    3

    Wandaufbau Wintergarten

    Hallo Kollegen,

    ich lasse mir gerade einen Wintergarten bauen. Dabei ist ein
    Problem aufgetaucht. Ich muss bei einer maximalen Wandstärke
    von 18cm einen U-Wert von < 0.24 erreichen. Der U-Wert wird vom
    EnEV vorgegeben und die Wanddicke vom einem im Inneren des
    Wintergartens liegenden Fenster. Da dies mit einer Mauer nicht
    zu erreichen ist, kommt nur eine Holzständerwand in Frage.
    Ich habe mir im U-Wert-Rechner einen Wandaufbau ausgedacht.
    Was haltet Ihr davon?

    Gruß, Bernd
    (ein Rentner der jetzt endlichen Zeit hat, um sich mit wichtigen
    Dingen zu beschäftigen )
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wandaufbau Wintergarten

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    und wo sind bei der Berechnung die Holzrahmen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    Zitat Zitat von Rentner Beitrag anzeigen
    Ich muss bei einer maximalen Wandstärke
    von 18cm einen U-Wert von < 0.24 erreichen. Der U-Wert wird vom
    EnEV vorgegeben...
    ist der Wintergarten denn wirklich beheizt? Oder ist es eher ein echter Wintergarten ohne Beheizung oder ggf. nur frostfrei und damit ohne Anforderungen der EnEV?

    hat denn der Wintergarten wirklich Wände? Oder sind es nur Stützen als Teil der Wintergartenkonstruktion?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2015
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Rentner
    Beiträge
    3
    Hallo,
    Danke für die Antworten!
    Es ist ein auch im Winter bewohnbarer Wintergarten. Eine Seite soll eine Wand sein;
    diese grenzt an die Terrasse meines Nachbarn im Doppelhaus. Bei den Balken hat die
    Wand einen U-Wert von 0,28. Wichtig ist mir die Frage wie Ihr den Temperatur- und
    Taupunktverlauf beurteilt. Damit bin ich als Laie überfordert.

    Gruß, Bernd
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    Zitat Zitat von Rentner Beitrag anzeigen
    Damit bin ich als Laie überfordert.
    das glaube ich gerne, ist es doch eine nicht gerade unproblematische Bauaufgabe.
    Wenn ich "auch im Winter bewohnbarer Wintergarten" lese, handelt es sich offensichtlich um einen Wohnraum.
    Und dann noch "grenzt an die Terrasse meines Nachbarn im Doppelhaus", klingt das nach Grenzbebauung.

    So eine Bauaufgabe geht m.E. nicht ohne Bauantrag und Genehmigung. Und neben den Anforderungen der EnEV sicherlich auch nicht ohne Brandschutzauflagen und ggf. Anforderungen an den Schallschutz.
    Damit würde der geschilderte Bauteilaufbau vermutlich schon mal ausgeschlossen werden müssen.

    Darum würde ich empfehlen, sich erst mal an den Planer zu wenden und versuchen, die Einschränkung mit den 18cm zu beseitigen. Sofern überhaupt genehmigungsfähig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2015
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Rentner
    Beiträge
    3
    Hallo, Danke!!

    - Bauantrag ist genehmigt
    - Grenzbebauung ist richtig
    - Die Baulast meines Wintergartens ist im Grundbuch des Nachbargrundstücks eingetragen worden
    - Ich habe gestern einen Architekten in der Nachbarschaft gefunden, der alles profesionell
    durchrechnet
    - Ist besser so, vorallem darum, dass das liebe Bauamt bei der Abnahme "richtige" Pläne sehen will.

    Gruß, Bernd
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Bei einer Grenzwand auch den Brandschutz beachten!!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen