Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 24
  1. #1

    Registriert seit
    11.2014
    Ort
    Duisburg
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    246

    Langer Weg zur Heizung

    Hallo zusammen,

    derzeit plant mein Architekt ca. 30 Meter zur Heizungsanlage.
    Dies ist der baulichen Situation vor Ort geschuldet. Die Rohre verlaufen duch Wohnhäuser.

    Frage 1: Er schlägt vor Kinderzimmer+ Schlafzimmer mit normalen Heizkörpern auszustatten, da weniger Trägheit. Macht das Sinn in Anbetracht des langen Weges auf hoher Vorlauftemperatur?

    Frage 2: Wenn ich ca in 30 Meter Entfernung vom Warmwasserspeicher heißes Wasser benötige... könnte das dauern? Was gäbe es da für Ideen? Warmwasserkreislauf bei der Entfernung? Öfter mal kalt duschen? Anderes?

    Wenn ich 7 Rohre (3 mal Wasser, 4 mal heizung) über 30 Meter verlege bin ich ja schon bei ca. 3k Kupferkosten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Langer Weg zur Heizung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    Gibts im Haus die Möglichkeit eine Verteilung und nen WW-Bereiter aufzustellen ?

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2014
    Ort
    Duisburg
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    246
    Wieviel m³ sind da nötig?

    Also Platz gibt es noch im Haus und auch in dem Gebäude davor.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    1,059
    Zitat Zitat von Villert Beitrag anzeigen
    Frage 2: Wenn ich ca in 30 Meter Entfernung vom Warmwasserspeicher heißes Wasser benötige... könnte das dauern? Was gäbe es da für Ideen? Warmwasserkreislauf bei der Entfernung? Öfter mal kalt duschen? Anderes?
    Elektronischer DLE als "Nacherhitzung"?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Was für ein Wärmeerzeuger?
    Welcher Leistungsbedarf steht nach 30m an?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2014
    Ort
    Duisburg
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    246
    ÖL
    Leistungsbedarf: 2 Badezimmer,Küche, 4 Personen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    Na ein WW-Speicher braucht nen m² und ne Verteilung braucht nen Meter Wandfläche.
    Dann bräuchte nur ne Kaltwasserzuleitung und 2 Heizungsleitungen mit ner Vorregelung ...

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Villert Beitrag anzeigen
    ÖL
    Leistungsbedarf: 2 Badezimmer,Küche, 4 Personen
    Diese "Einheit" für Leistung kenne ich nicht. Mir ging es darum abschätzen zu können, welcher Rohrdurchmesser erforderlich wird.

    Bei Öl ist die Heizwassertemperatur nicht so kritisch, also Heizung VL und RL, KW Leitung und daran denken, dass der WW-Speicher auch noch einen Fühler braucht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Aber KEINE Heizkörper, sondern alles in FBH!
    Das mit der Trägheit ist in den meisten Fällen irrelevant und hier überwiegen die Nachteile.

    Sind das fremde Räume, wo die Rohre durchlaufen?
    Warum 4x Heizung?
    Und warum Kupfer?
    Welcher Wärmeerzeuger?
    Neubau?
    Heizlast?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    Na bei der besonderen Konstellation würde ich über ne Brauchwasser-WP nachdenken ... dann läuft die Heizungsanlage mit der langen Zuleitung tatsächlich nur noch bei (Heiz-)Bedarf. Hier ne 200% Dämmung um die Rohre, begrenzt die Verluste auf ein Minimum ....


    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Was man noch überlegen könnte, die WW-Erzeugung mit einer BW-WP zu realisieren. Dann spart man sich höhere Heizwassertemperaturen auf den 2 x 30m (spart vielleicht 50,- € p.a.), kann im Sommer ganz auf diese Leitungen verzichten, und hat übeschaubare Kosten für die WW-Erzeugung (Mehrkosten vielleicht 10Ct. pro Tag). Müsste man einmal genauer rechnen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Achim Kaiser Beitrag anzeigen
    Na bei der besonderen Konstellation würde ich über ne Brauchwasser-WP nachdenken ...
    Gib´s zu, Du kannst Gedanken lesen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Muß wohl, sonst hätten nicht zwei Fachleute gleichlautenden den selben Fehler drin (Brauch- statt Trink-)...
    Aber an sich eine durchaus gute Überlegung bei dieser Konstellation.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Muß wohl, sonst hätten nicht zwei Fachleute gleichlautenden den selben Fehler drin (Brauch- statt Trink-)...
    Nix Fehler. BW-WP ist eine gängige Bezeichnung, wenn auch fachlich nicht ganz korrekt. Da sehen wir heute locker darüber hinweg, Wochenende steht vor der Tür.-
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2014
    Ort
    Duisburg
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    246
    Danke für die Antworten.

    Die BW-WP macht sicher Sinn, da ist natürlich die Frage ob die noch in mein Investitionsbudget passt. das wird ja einige K kosten?

    Ein zusätzlicher normaler WW-Speicher würde dann mit normalen Strom betrieben?


    Wenn ich die Trägheit vernachlässige und bei FBH komplett bleibe, könnte man ggf. Fertigestrich in den besagten Räumen verlegen um die Trägheit zu reduzieren?

    Würde auch ein zusätzlicher Heizkörper mit der geringen VL-Temp. im Schlafzimmer Sinn machen damit die Frau nicht zickig wird, wenn es nicht schnell genug warm wird.

    @Julius
    Mir wurde gesagt man bräuchte je 2mal VL / RL bei FBH und normalen Heizkörpern, deshalb 4mal Heizung
    Kupfer , war einfach das was mir sofort in den Sinn kamm
    Ist ein Neubau. Es sind fremde Wohnräume. allerdings vermietet.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen