Werbepartner

Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1

    Registriert seit
    11.2015
    Ort
    Heek
    Beruf
    Rentner
    Beiträge
    6

    Flachdachdämmung mittels Holzbalkenlage und Klemmfilz

    Guten Abend,

    hierzu hatte ich bereits im vergangenen Jahr geschrieben. Das Thema ist durch. Mit Statik wird nach den Wünschen des Bauherren diese Maßnahme
    durchgeführt, ohne die vorhandene Betondecke zu belasten.
    Meine Frage heute betrifft die Abdeckung der vorgesehenen Abdichtung mit Bisotec ULB Bahn, PYE-PV 200 und G200.
    Als Abdeckung (begehbarer Belag) habe ich 'Balkonbelag R18' - Fliesen der Firma WARCO geplant. Diese werden aus polyurethangebundenem EPDM-
    Granulat hergestellt und sind auf der Unterseite mit Rillen versehen.
    Geht das zusammen?
    Hat Jemand Erfahrung!

    Vielen Dank im Voraus für Ihren fachmännischen Rat.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Flachdachdämmung mittels Holzbalkenlage und Klemmfilz

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Dachdeckermeister, Gebäudeenergieberater
    Beiträge
    348
    Moin,

    gehen wird alles irgendwie, nur wird der Aufwand relativ hoch, die Überlappungen der Schweißbahn so aus zu gleichen, dass sie sich später in dem Granulatbelag nicht abbilden. Aber der evtl. Rückbau dieser Platten wird einfacher, wenn die Unterkonstruktion wegen Tauwasserausfall versagt hat.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2015
    Ort
    Heek
    Beruf
    Rentner
    Beiträge
    6
    Hallo Elopant,
    nachträglich noch alles Gute zum neuen Jahr.
    Hilft eine Zwischenfolie? Wurde vom Hersteller vorgeschlagen. Ich habe nur Bedenken wegen der Feuchtigkeit zwischen Abdichtung und Folie.
    Die WARCO-Platten haben zwar auf der Unterseite Rillen. Aber bei 'Seenebel'wird das Dach nicht trocken.
    Gibt es keine Erfahrung mit diesen 'Gummiplatten'? Auch andere Hersteller bieten Ähnliches an.
    Bis dahin!
    M.f.G.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen