Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1

    Registriert seit
    02.2016
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Lackiererin
    Beiträge
    3

    Berechnung Verbrauch des Gases

    Hallo zusammen,

    Hätte mal eine blöde Frage. Wie kann ich meinen Gasverbrauch denn ausrechnen, damit ich im Vorfeld vergleichen kann, ob ich ein Wechsel überhaupt lohnen würde. Sorry aber steh da auf dem Schlauch.

    Danke Euch

    Simone99
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Berechnung Verbrauch des Gases

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Rhein-Neckar
    Beruf
    Zahlenklauber
    Beiträge
    451
    Es gibt Schätzwerte für Haus/Wohnungsgröße bzw. Personen.

    Generell dürfte Wechseln immer günstiger sein als der örtliche Anbieter.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    Zitat Zitat von Simone99 Beitrag anzeigen
    Hätte mal eine blöde Frage. Wie kann ich meinen Gasverbrauch denn ausrechnen, damit ich im Vorfeld vergleichen kann, ob ich ein Wechsel überhaupt lohnen würde. Sorry aber steh da auf dem Schlauch.
    wenn man wechseln will, muss man doch schon einen aktuellen Anbieter (und damit i.d.R. auch Abrechnungen haben). Gibt es schon irgendwelche Zahlen?
    Ansonsten über eine Schätzung aufgrund der Art der Baukonstruktion und Nutzung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    wasweissich
    Gast
    Generell dürfte Wechseln immer günstiger sein als der örtliche Anbieter.
    diese allgemeine weisheit ist nicht richtig .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Software-Entwickler
    Beiträge
    3,936
    Generell dürfte ein Wechsel immer günstiger sein als der Grundversorgertarif.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    wasweissich
    Gast
    Grundversorgertarif.
    das ist eine andere aussage als
    Generell dürfte Wechseln immer günstiger sein als der örtliche Anbieter.
    weil die örtlichen anbieter nicht nur den grundversogungstarif anbieten .

    und die ach so tollen vergleichsportale unterschlagen gerne informationen , die keine provision bringen ....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Dortmund
    Beruf
    Montageunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    ne pas subir
    Beiträge
    233

    Cool Künftigen Gasverbrauch abschätzen

    Hai Simone

    Suche mal die Gasuhr der Wohneinheit:

    Anliegenden Zählerstand teilen durch die Jahre seit Installation der Uhr. Da hat man schon mal einen brauchbaren Wert.

    Da die Werte in kwh gefragt werden, noch mit Faktor des Heizwertes malnehmen. L oder H, kann man in den Rechnungen der Nachbarn sehen, oder beim örtlichen Versorger erfragen.

    Und ja, die Stadtwerke sind selten die günstigsten......

    Joe
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Und nicht einmal das
    Zitat Zitat von mastehr Beitrag anzeigen
    Generell dürfte ein Wechsel immer günstiger sein als der Grundversorgertarif.
    stimmt!
    Bei geringem Verbrauch (z.B. Ein- bis Zweizimmerwohnung mit Gaseinzelofen oder nur fürs Warmwasser und Kochen) kann der Grundversorgungstarif der preisgünstigste sein.
    Die spürbar billigeren Anbieter haben nämlich meist entweder höheren Fixkostenanteil oder schließen Verträge für geringe Abnahmemengen erst gar nicht ab.

    Geht es denn um Neubau, Umzug bzw. neue Heizung oder wohnst Du dort schon länger?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Rhein-Neckar
    Beruf
    Zahlenklauber
    Beiträge
    451
    Bitte noch Wechselprämie einrechnen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2016
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Lackiererin
    Beiträge
    3
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Und nicht einmal das
    stimmt!
    Bei geringem Verbrauch (z.B. Ein- Zweizimmerwohnung mit Gaseinzelofen oder nur fürs Warmwasser und Kochen) kann der Grundversorgungstarif der preisgünstigste sein.
    Die spürbar billigeren Anbieter haben nämlich meist entweder höheren Fixkostenanteil oder schließen Verträge für geringe Abnahmemengen erst gar nicht ab.

    Geht es denn um Neubau, Umzug bzw. neue Heizung oder wohnst Du dort schon länger?

    ..super vielen Dank, für alle Antworten.
    Geändert von R.B. (16.03.2016 um 20:08 Uhr) Grund: link entfernt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen