Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Brandenburg
    Beruf
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Beiträge
    593

    Schraubverbindungen "schwitzen"

    Hallo,

    ich habe hier Schraubverbindungen, die gaaaanz leicht schwitzen. Dh. man sieht am Staub auf den Schraubverbindungen, daß einige mm um die Schraubstelle Feuchtigkeit ist.
    Tropfen sieht man nie, auch auf dem Boden ist nichts zu sehen (roher Beton, da würde man jede Feuchtigkeit sofort sehen).

    Die Teile sind aus Messing, Dichtmittel Loctite 55 Gewindedichtfaden.

    Die Frage ist, ob man da nochmal rangeht, oder nicht. Verkalkt das irgendwann und ist dann dicht?


    Auseinanderschrauben hiesse teilweise > 1500 Liter aus dem Pufferspeicher rauslassen, da die bewußten Stellen auch vor dem Absperrhahn sind.

    Gruß,
    Martin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Schraubverbindungen "schwitzen"

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von Jonny
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    84104 Tegernbach
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    4,343
    Kondensat? Kalte Leitungen????
    Grüsse
    Jonny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Brandenburg
    Beruf
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Beiträge
    593
    Ne, heisse Leitungen. Kondensation ist da wohl eher unmöglich...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Zitat Zitat von Eumeltier Beitrag anzeigen
    Ne, heisse Leitungen. Kondensation ist da wohl eher unmöglich...
    Dann "schwitzt" die auch nicht, sondern ist undicht und es tropft nur nicht, weil es gleich verdampft.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Brandenburg
    Beruf
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Beiträge
    593
    Ja, sicher ist die undicht. Aber auch wenn abgekühlt, dann tropft dort nix. Es ist halt minimalst undicht, so daß das Wasser auch im kühlen Zustand so schnell verdunstet, daß sich kein Tropfen bildet.

    Die Frage ist, ob das irgendwann verkalkt und sich selber abdichtet.

    Eine ebenso winzige Undichtigkeit am Pufferspeicher hat sich inzwischen erledigt. Allerdings ist der Pufferspeicher aus Eisen und da ist das bestimmt zugerostet. Damit ist beim Messing ja eher nicht zu rechnen :-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen