Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Registriert seit
    02.2016
    Ort
    Kleineichstädt
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    2

    Terrazzoboden auf Sand, aufsteigende Feuchtigkeit, Wie sanieren?

    Habe in der Küche und im Flur, nicht unterkellert einen alten Terrazzo der bereits durch Risse und erhöhungen beschädigt ist zu liegen. Dieser wurde direkt auf ein Sandbett verlegt. Sobald etwas auf dem Boden liegt wird die Stelle Feucht. Ebenso sind zwei Innenwände durch aufsteigende Feuchtigkeit leicht betroffen.
    Eigentlich wollte ich PVC legen aber das ist ja denke ich nicnt möglich.
    Muss ich den Terrazzo komplett entfernen? Wie muss der Bodenaufbau sein? Wie abdichten?
    Das Haus besteht aus Altbau 1850, teilunterkellert und Neubau 1960 nicht unterkellert.
    In dem Unterkellerten bereich ist alles in Ordnung sowohl Wände als auch Keller komplett trocken.
    Ebenso der Neubau ist trocken. Eben nur die zwei Räume im Altbau wo der Terrazzo liegt, sind feucht. Es betreffen auch nicht die Außenwände oder ähnliches.
    Kann mir jemand helfen.
    Habe schon viel gelesen und im Internet gesucht, kam leider nicht zum Erfolg.

    Vielen Lieben Dank für die Hilfe

    Mfg
    Marcus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Terrazzoboden auf Sand, aufsteigende Feuchtigkeit, Wie sanieren?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    fachfrau oder fachmann einschalten. per ferndiagnose wird das nicht funktionieren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2016
    Ort
    Kleineichstädt
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    2
    Wozu gibt es dieses Fachforum, in dem man seine PROBLEME schildert und dann darüber diskutiert, wenn doch immer solch Kluge kommentare kommen man solle den Fachmann einschalten.
    Wenn ich das vorgehabt hätte, würde nicht dieser Eintrag entstehen.
    Was soll die Aufregung... Forum = Platz = an dem sich verschiedenste Leute unterhalten und helfen können. Eine verweisung auf Fachfirmen brauch man nun wirklich nicht.
    Also Frage besteht weiterhin, würde mich sehr über hilfreiche Kommentare freuen.
    Danke
    Mfg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    schlechter einstand, wenn du meinst, dass du in deinem 2. beitrag gleich losrumpeln musst.

    ich habe das nicht geschrieben weil ich langeweile habe, aber ich hole gerne eine begründung nach:

    du schreibst von terrazzo auf sand, also gibt es keine bodenplatte und keine abdichtung. um einen bodenaufbau nach den regeln der technik zu machen mit bodenplatte und sperrschicht, trittschalldämmung, estrich und belag oder estrich wieder in terrazzo muss sich das jemand anschauen und festlegen wie der aufbau erfolgen kann und wie tief man ausschachten kann, um keinen grundbruch zu bekommen. bei grundbruchgefahr kann das auch auf eine abschnittsweise herstellung der bodenplatte zwischen den fundamenten hinauslaufen.

    ich hoffe dass das jetzt überzeugend genug war und du einsiehst, dass eine ferndiagnose nicht aufgestellt werden kann.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen