Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Abdichtung

  1. #1

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    Zwenkau
    Beruf
    Sachbearbeiter
    Beiträge
    28

    Abdichtung

    Hallo Experten,

    unsere Baufirma meint, wir müssten nach Übergabe selbst 'Dichtschlämme' rund um den Sockel anbringen, weil wir ja noch nicht wissen, wie die Gartengestaltung aussieht, wo Terrasse genau abschließt, wieviel Erde noch aufgeschüttet wird...

    Kein Problem - klingt verständlich und ist nachvollziehbar. Jedoch stellt sich mir gerade die Frage nach der Haftung wenn es anschließend Probleme mit feuchten Wänden gibt. Ist in solchen Fällen die Ursache erkennbar oder müssen wir dann beweisen, dass wir fehlerfrei gearbeitet haben?


    Viele Grüße

    Doreen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Abdichtung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    du musst beweisen, dass der unternehmer einen fehler gemacht hat!

    warum wollt ihr solch einen wichtigen leistungsteil mit hohem schadensrisiko selbst übernehmen? ich würde dem unternehmer ein paar euro auf seinen preis drauf legen, wenn er etwas später kommt, um den sockel fertig zu stellen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    Zwenkau
    Beruf
    Sachbearbeiter
    Beiträge
    28
    ... das ist mein Problem. Ich möchte alles aus einer Hand um solchen Schwierigkeiten vorzubeugen.

    Der Bauleiter hat mir die aufgezählten Argumente genannt und das klang für mich in dem Moment nachvollziehbar. Sie müßten ja genau wissen, wie hoch wir später auffüllen, damit die Dichtschlämme bis an diese Kante aufgetragen wird um keine sichtbaren Absätze zu haben.

    Okay, vielen Dank erstmal. Wenn ich weiß, dass es doch auch anders möglich ist, kann ich nochmal fragen. Zwingen kann ich ihn ja nicht
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2016
    Ort
    Geisenhausen
    Beruf
    Maurer
    Beiträge
    17
    Ihr müsst sogar sichtbare Absätze habe, denn laut Din ist es Pflicht die Sockelabdichtung mindestens 10 cm über fertige Geländehöhe auszuführen.
    Das leuchtet auch ein, denn dabei geht es um Spritzwasser und eventuell liegenbleibenden Schnee im Winter.Denn nicht jeder Bauherr macht diesen rundums Haus weg.


    Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    Zwenkau
    Beruf
    Sachbearbeiter
    Beiträge
    28
    Super, Dir auch vielen Dank. Din klingt immer gut.

    Mit diesem Argument werde ich nochmal fragen, ob sie das nicht gleich mitmachen können.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Rentner
    Beiträge
    958
    Zitat Zitat von Doreen Beitrag anzeigen
    Mit diesem Argument werde ich nochmal fragen, ob sie das nicht gleich mitmachen können.
    was jetzt genau sollen sie "gleich mitmachen" ?

    ich dachte das geht nicht weil

    Zitat Zitat von Doreen Beitrag anzeigen
    ... wir ja noch nicht wissen, wie die Gartengestaltung aussieht, wo Terrasse genau abschließt, wieviel Erde noch aufgeschüttet wird...
    weißt du das denn inzwischen, oder

    Zitat Zitat von Doreen Beitrag anzeigen
    Wenn ich weiß, dass es doch auch anders möglich ist
    hast du herausgefunden wie "es doch auch anders möglich" wäre?

    Eigentlich kann man sich ja schon fragen, wie es z. B. möglich war das Haus überhaupt zu bauen, wenn man berücksichtigt was ihr alles noch nicht wisst.
    Hoffentlich ist die Terrassentür dann mal da wo die Trarrasse genau abschließt, hoffentlich schüttet ihr nicht so viel Erde auf daß ihr nicht meht zur Haustür reinkommt, usw.
    Haus bauen ist schon ein Feld mit vielen Unwägbarkeiten...

    Oder bist du die Bauherrin aus dem anderen Thread die plötzlich und unerwartet feststellen musste daß ihre Haustüre 2 Meter über dem Gelände ist?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    Zwenkau
    Beruf
    Sachbearbeiter
    Beiträge
    28
    *lach* nein, eigentlich halte ich mich da nicht für naiv... mir dröhnt manchmal der Kopf weil ich so viel liese über Rohbaumaße, Fußbodenaufbau und anderes Bauzeugs

    Unsere Baufirma und der Architekt lassen sich wirklich alles unterschreiben, so dass fast jede Haftung ausgeschlossen ist. (Ist ihr gutes Recht - würde ich genauso machen)

    In diesem Punkt war ich sicher nicht gut vorbereitet. Jedenfalls war ich etwas sprachlos als er für den Auftrag cm-genau wissen musste, wieviel Erde aufgeschüttet wird, bzw. in welcher Sockelhöhe der Traufstreife endet. Aber dafür informiere ich mich ja jetzt...

    Ich werde den Bauleiter nochmal fragen, ob sie die Dichtschlämme nicht gleich anbringen können.
    Übrigens ist das Haus noch nicht gebaut - ich wollte beim Anlaufgespäch erfragen ob die Baufirma den Traufstreifen mitmachen kann. Da sagte er eben nein, weil der Bauherr erst noch die Dichtschlämme anbringen muss.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    gu ?? und dann schon geplänkel im vorfeld.naja.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    Zwenkau
    Beruf
    Sachbearbeiter
    Beiträge
    28
    jup, gu - aber mit dieser Firma sind wir bis jetzt sehr zufrieden....

    Ursprünglich hatte ich ein paar Sonderwünsche (Wandheizung, ebener Terrassenausgang) und deswegen wollten wir mit Architekt bauen.
    Leider lernten wir nach einigen Terminen und über 2.000,- € Rechnungen, dass das nicht geht, weil auch Architekten das machen, wie sie das schon immer machen und alles andere Blödsinn ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    nun habt ihr ein stück haus gekauft, die aussenanlagen bleiben euch überlassen?
    soweit so gut.
    lasst euch aber nicht so ein schadenträchtiges gewerk, wie abdichtungen
    als eigenleistung aufschwätzen! das ist nicht nur der sockel, bei abdichtungen an
    den terrassentüren gehts weiter.... das in eigenleistung? never ever!

    höhen muß man nicht irgendwann 1:1 festlegen. höhen kann man planerisch
    im vorfeld, auf papier festlegen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    Zwenkau
    Beruf
    Sachbearbeiter
    Beiträge
    28
    Danke Dir, wir werden das nochmal klären.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    unbedingt!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen