Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1

    Registriert seit
    02.2016
    Ort
    NRW
    Beruf
    IT-Consultant
    Beiträge
    4

    Unglücklich Eletkronikinstallation nach dem Verputzen

    Ich habe eine Frage zu der folgenden Problematik - (Ich stelle die Frage hier, weil das Unterthema dieses Bereichs "Innenputz" lautet):

    Bei uns in der Neubauwohnung, die derzeit von einem Bauträger gebaut wird, ist das Gewerk des Elektrikers leider hinter dem Zeitplan, so dass das Verputzen der Wände und die Installation der Elekronik zeitgleich erfolgen "müssen". Und wie zu erwarten war wurden bereits Wände verputzt, an denen die Elektroinstallation erst noch vorgenommen wird . Daraus ergeben sich für mich die folgenden Fragen:


    1. Was passiert mit dem Armierungsgewebe an den Stellen, an denen der Elektriker die Wand nun aufstemmt? Sollte dieses fachgerecht entfernt werden oder werden die Kabel in der Regel einfach über das vorhandene Armierungsgewebe gelegt? Ich nehme an, dass das Armierungsgewebe bei der Aktion ohnehin zerstört wird.
    2. Sollte beim erneuten Verputzen der Elektronikleitungen neues zugeschnittenes Armierungsgewebe in den Putz gearbeitet werden oder sollte ich davon ausgehen, dass hier nur nochmal drüber verputzt wird? Wird beides dauerhaft halten?
    3. Bekommt der Verputzer hier noch eine gerade Ebene hin, wenn er Stellen nachträglich verputzt, auch wenn der alte Putz schon deutlich trockener ist als der neu aufgetragene Putz?


    Eine Frage zu einem anderen Thema:

    An einer Stelle ist das Armierungsgewebe teilweise wieder aus dem Putz hervorgetreten. Wie wird sowas gefixt?

    Als absoluter Laie weiß ich euer Feedback sehr zu schätzen - vielen Dank.

    Beste Grüße
    Geronimo
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Eletkronikinstallation nach dem Verputzen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren