Ergebnis 1 bis 5 von 5

Erdarbeiten - Kostenrahmen für Bodennivellierung

Diskutiere Erdarbeiten - Kostenrahmen für Bodennivellierung im Forum Tiefbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2015
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    39

    Erdarbeiten - Kostenrahmen für Bodennivellierung

    Hallo zusammen,

    kurze Frage. Unser Grundstück (Sandboden) liegt ca. 15 cm. unterhalb der Geländeoberkante.

    In der BLB der Hausbaufirma steht unter Erdarbeiten folgendes:

    Der Mutterboden wird im Gebäudebereich bis ca. 30 cm Tiefe abgeschoben, auf dem Grundstück gelagert und steht dem Bauherren zur freien Verfügung.

    Wenn ich das richtig interpretieren, ist im Hauspreis lediglich der Bodenaushub inbegriffen. D.h., dass weitere Kosten für die Vorbereitung der Bodenplatte auf mich zukommen. Hier müsste Füllboden angeliefert und verdichtet werden. Kann man im Vorfeld ungefähr abschätzen, welche Kosten auf mich zukommen?

    Die Bodenplatte hat eine dick von 25 cm - die Grundfläche hat ca. 100 m²

    Vielen Dank für ein kurzes Feedback.
    Grüße
    Frank
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Erdarbeiten - Kostenrahmen für Bodennivellierung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Teltow bei Berlin
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    1,447
    Die Kosten wird dir wohl nur die Hausbaufirma nennen können, weil du diese ja beauftragen wirst. Weil wenn du da jetzt andere ins Boot holst, ist das immer eine Streitquelle, wenn es Probleme mit Setzungen später geben wird.

    Das hätte man im Vorfeld klären sollen, und dann wäre es im Vertrag aufgenommen worden. Nun hast du die "friss oder stirb" Möglichkeit von der Baufirma.
    Wurde ein Bodengutachten gemacht ? Sicherlich nicht, oder ? BLB überhaupt geprüft und angepasst? Wenn nicht werden sicherlich später noch weitere Punkte dazu kommen, die fehlen oder nicht passen. Als Beispiel es steht Badewanne 160cm drin, du möchtest 180cm haben, Baufirma nennt dir X Euro. Was hast du dann noch für eine Wahl ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2015
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    39
    Bodengutachten ist gemacht - Tragfähigkeit ist gegeben - und es sind keine weiteren Umstände zu erwarte - es geht nur darum, das Boden-Niveau zu regulieren. Um meine Finanzierung zu planen, wollte ich wissen, was ungefähr an Kosten auf mich zukommt.

    BLB ist geprüft - Sonderwünsche und Mehrleistungen passen wir derzeit vertraglich an. Der Bauvertrag wir auch vom BSB geprüft. Sanitär-Objekte (nur die Objekte - nicht aber die Vorrichtungen) habe ich aus dem Angebot nehmen lassen - da hat jeder seine individuellen Vorstellungen.

    Mit den Türen ist es genau das gleiche - erst einmal aus dem Angebot raus. Im Rahmen der Bemusterung wird sich dann zeigen, wer den Zuschlag erhält
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Teltow bei Berlin
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    1,447
    dann kann dir doch deine baufirma aber einen preis nennen wenn du es im vertrag aufnehmen willst.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2016
    Ort
    Wolfsburg
    Beruf
    Autobau
    Beiträge
    10
    Steht in deiner BLB nichts bei der Bodenplatte? In meiner BLB steht bei der Beschreibung der Bodenplatte sinngemäß: ...einbringen einer Kiesschicht bis zu xxxcm Höhe, lagenweise verdichtet....usw.... . Bedeutet, dass bei mir eine "standartmäßige" Gründung im Preis inbegriffen gewesen ist und, sollten Arbeiten darüber hinaus erforderlich sein, diese gesondert angeboten werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen