Werbepartner

Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1

    Registriert seit
    02.2016
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    4

    Wasserschaden Terrasse

    Hallo zusammen,
    ich habe mir vor 8 Monaten ein Haus gekauft. An der dazugehörigen Terrasse taucht nun ein Wasserproblem auf. Da ich nicht vom Fach bin, kann ich das Problem nicht wirklich beurteilen und benötige eure Hilfe.
    Direkt an dem Haus ist eine Terrasse angebaut. Die Terrasse liegt ca. 1,5m über dem Erdreich. Laut Angaben des Vorbesitzer wurde die Terrasse wie folgt aufgebaut:

    Zunächst wurden die Umrisse gemauert und der Innenraum mit verdichteten Schotter aufgefüllt. Dann wurde eine Decke aus Beton und Stahlgitter oben aufgesetzt. Auf dieser Decke wurden Schweißbahnen zur Abdichtung verlegt. Auf die Folie wurde Estrich verlegt und darauf Kies. Als letztes wurden Granitplatten verlegt. Ein Geländer wird erst noch montiert.

    Nun zu meinem Problem:
    Es wurde kein Drainage/Wasserablauf verbaut, d.h. dass Wasser sammelt sich auf der Folie und drückt sich aktuell an den Außenseiter aus dem Mauerwerk in den Putz. Von dort läuft das Wasser an der Fassade runter. Dadurch reist und löst sich der Putz, da er zu nass wird.

    Nun zu meiner Frage:
    Welche Möglichkeiten habe ich dieses Problem zu lösen? Die Lösung sollte relativ Kostenneutral sein.

    Vielen Dank für eure Unterstützung.

    Gruß Heiko
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wasserschaden Terrasse

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2016
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    4
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2016
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    4
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Lebski
    Gast
    Das ist leider völlig falsch gebaut.

    Also hilft nur Überdachen oder alles neu, aber mit Planung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    Zitat Zitat von Lebski Beitrag anzeigen
    Das ist leider völlig falsch gebaut. Also hilft nur Überdachen oder alles neu, aber mit Planung.
    Und dann auch gleich mit der erforderlichen Umwehrung!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2016
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    4
    Tut mir leid, wenn ich das nachfragen muss. Wie hätte der Aufbau eigentlich durchgeführt werden müssen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    s hat Lebski bereits geschrieben: aber mit planung!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    wasweissich
    Gast
    das erste was mir einfiel :ach du sch..............
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Zitat Zitat von wasweissich Beitrag anzeigen
    das erste was mir einfiel :ach du sch..............
    Josef - du musst jetzt geburtstag feiern und dich nicht mit so 'nem gedöns plagen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    11.2015
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Installateur
    Beiträge
    259
    In welcher DIN ist festgelegt, wie der Aufbau zu erfolgen hat?

    Gesendet von meinem LIFETAB_P891X mit Tapatalk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Lebski
    Gast
    Dafür sind eine ganze Menge DIN-Normen heranzuziehen und in einer Planung sinnvoll zusammen zu bringen. Mit Einer ist es da bei weitem nicht getan.

    Welche DIN Normen relevant sein können, legt der Planer an einem Konzept fest, um danach zu sehen ob alles zusammen passt. Das zusammenfrickeln einzelner Normen zu einem Bauteil ohne Nachzudenken nennt sich Fehlplanung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    wenn´s mal wieder frost gibt dann gefriert das gefrickel eh hoch.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Was verstehst Du unter "möglichst kostenneutral"?
    Manche benutzen das Wort als bemäntelnde (aber falsche) Umschreibung von "kostenlos".

    An sich würde es hingegen bedeuten, daß der nötige Umbauaufwand nicht höher wäre als die bei Nicht-Korrektur der Situation zu erwartenden Schäden.
    Und DAS kann man ohne nähere Kenntnis des Objekts nicht mal ansatzweise beurteilen.

    Generell gilt aber, daß vorzubeugen meist deutlich billiger kommt als zu heilen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. #14

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Zitat Zitat von Enemy101 Beitrag anzeigen
    Die Lösung sollte relativ Kostenneutral sein.
    erst einmal hast du gekauft wie gesehen! solltest du der ansicht sein, dass dir der vorbesitzer etwas mangelhaftes verkauft hat, musst du wahrscheinlich nachweisen, dass er kenntnis von dem mangel hatte und dir den mangel verschwiegen hat. um das anzugehen, benötigst du einen rechtsanwalt.

    da die größenordnung aus meiner sicht nicht lohnenswert ist für einen rechtsstreit mit dem vorbesitzer, lass die terrasse öffnen, den bestand erfassen und einen fachgerechten aufbau neu erstellen. spätestens wenn du die absturzsicherung ergänzt - und da darfst du gar nicht mehr warten - ist die terrasse sowieso fällig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen