Werbepartner

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Abdichten von Kappleisten zum Mauerwerk

Diskutiere Abdichten von Kappleisten zum Mauerwerk im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2016
    Ort
    BY
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    13

    Abdichten von Kappleisten zum Mauerwerk

    Hallo,

    ist die Abdichtung mit Mörtel der Kamineinfassung unserer Kamine zum Mauerwerk so wie auf den Foto zu sehen besser als eine Abdichtung mit Silikon?

    Kann man Kappleisten von Maueranschlüssen mit Nocken zum unverputzten Mauerwerk (Vollziegel und Sandstein) hin auch so abdichten?
    Oder würdet ihr eine andere Abdichtung der Kappleisten empfehlen?

    VG
    Ludwig

    Name:  kamin_01.jpg
Hits: 500
Größe:  59.6 KB
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Abdichten von Kappleisten zum Mauerwerk

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    die einfassung mit oberseitigem mörtel ist murks, ist aber nicht entscheidend, da der gesamte kaminkopf insgesamt fällig ist und eine gesamte instandsetzung erforderlich ist!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Flocke
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,117
    Wie vor.
    Silikon ist für Kappleisten nicht geeignet
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Albstadt
    Beruf
    Dachdecker- u. Klempnermeister
    Beiträge
    896
    Wenns neu gemacht wird, dann gehören die Kappstreifen in die Mauerfugen eingelassen und ausgefugt.
    Seitlich wird dann abgetreppt...

    In Anbetracht des schlechten (was so erkennbar ist) Zustandes des Daches und der Verwahrungen würde ich mich auf eine regelmäßige Kontrolle beschränken. Anschließend gezielt nachmörteln, ausspritzen ....
    Über kurz oder lang ist das Dach fällig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Biber, hast du den Passus wo drin steht dass ich zwingend Überhangstreifen verwenden muss (Denkmal ausgenommen)? Andernfalls wäre eine Kappleiste mit Versiegelung (kein übliches Silikon, eher etwas auf PU-Basis) doch regelkonform? Ist dann zwar ein zu wartender Anschluss aber dennoch möglich?

    Um besser geht es mir nicht, das ist mir klar. Letztlich nur um die berechtigte Forderung nach Ausführung X.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von sniper
    Registriert seit
    04.2007
    Ort
    Kohlstädt
    Beruf
    All in One
    Beiträge
    1,301
    Zitat Zitat von Biber53 Beitrag anzeigen
    Seitlich wird dann abgetreppt...
    wird das wirklich so gemacht , klingt nicht nur extrem aufwendig ,isses auch ,wenn dann alles noch auf gehrung oder stumpf ???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen