Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 20

Thema: DG Ausbau

  1. #1

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Leverkusen
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    933

    DG Ausbau

    Hallo,

    wir planen aus familären Gründen in ca. 4 Jahren das Schlafzimmer vom OG ins DG zu verlegen.

    Offiziell ist im Rahmen der Umwandlung Flachdach -> traufständiges Satteldach 1985 lt. Baugenehmigung der oben geschaffene DG-Raum mit "ABS" (=Abstell) genehmigt worden.
    Umliegende Nachbarn nutzen diesen Raum jedoch alle "zu Wohnzwecken" - angeblich sei dies "geduldet".....

    Wir planen aufgrund der mangelnden Dämm- und Heizungssituation eine komplette Sanierung des DG bevor wir es bewohnen möchten. Die Sanierung soll min. eine komplett neue "leistungsfähige" Dämmung beinhalten und wir denken auch über eine Split-Klima für die paar heissen Sommernächte nach. Ich mag eigentlich keine Klima, aber will auch keine 30° im Schlafzimmer - und denke nicht das allein durch Verschattung und Dämmung die Hitze draussen gehalten werden kann. Für die 10 Tage im Jahr sind mir die Stromkosten dann auch egal....

    Nun ist es so, das ich vor einiger Zeit einmal Grundfläche und Fläche > 2.40m ausgemessen habe.
    mit zollstock auslegbare Grundfläche inkl. abgetrennter Abstellkammer sind 50,53qm
    Fläche mit > 1.50m sind 33,71qm und Fläche > 2.40m sind 17.81qm.
    Ich meine mich zu erinnern, das man dies knapp als Wohnraum genehmigt bekommen würde.

    Wäre da nicht das Problem mit dem 2. Rettungsweg.

    Es gibt ja die Anforderung, dass eine "Aus-/Einstiegsmöglichkeit" zur von der Feuerwehr angefahrenen Seite bestehen muss in den Maßen 120x90cm (HxB). Hier habe ich nun jedoch auf dieser Seite nur eine Dachgaube zur Verfügung mit aktuell 2 Fenstern á 100x100cm. Die erforderliche Höhe wird also nicht erreicht.

    Ich würde beim Ausbau in einigen Jahren gerne einen Architekten hinzuziehen, und den Wohnraum oben gerne "offiziell" betreiben - auch für die spätere Wiederverkäuflichkeit. Was mich nun jedoch aktuell umtreibt sind folgende Punkte:

    1. haltet Ihr es generell für möglich quasi die Fensterbank in der Gaube im Rahmen der Sanierung weiter runter zu bekommen und somit die Fenster "höher" zu bekommen? Dachseitig sind unter/vor den Fenstern noch 2 Reihen Betondachsteine bevor die Dachrinne beginnt. Oder seht ihr eine andere Möglichkeit die Anforderung des 2. Rettungsweges zu erfüllen? Ein DFF mit Ausstiegsmöglichkeit "neben" der Dachgaube ist platztechnisch nicht möglich denke ich.

    2. gibt es eine generelle Empfehlung ob "einmal Dach komplett neu" günstiger ist als einfach alle Dämmarbeiten von Innen zu erledigen und die Dachhaut unberührt zu lassen? Laut Dachdecker sind die Betondachsteine "lange noch nicht am Lebensende". Wie sieht es neben dem Preis mit der Schadträchtigkeit aus? Einmal komplett neu ist sicherlich weniger schadträchtig? Bei "alles von innen" verliert man sicherlich bei guter Dämmung auch noch eh schon knappen Wohnraum da man dann nicht auf den Sparren sondern unter den Sparren dämmen kann/muss. Ist mehr so interessenhalber. Genauere Schätzungen wird sicherlich der Planer später liefern.


    Frage 1. wäre mir die wichtigste bzgl. "ruhig schlafen können". Echte Details werden dann eh mit dem Architekten im Rahmen der "Baugenehmigung" (sicherlich für die offizielle Umnutzung nötig) erarbeiten.


    Schnitt.jpgAnsicht.jpgIMG_3564.JPG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. DG Ausbau

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Leverkusen
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    933
    Noch gefunden - aktuelle Flächensituation:

    DIN Wohnfläche:
    Grundriss_DIN_Wohnflaeche.jpg

    1.50m und 2.40m Grenze des geplanten "Schlafzimmers"
    Grundriss.jpg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Möglich ist alles, kannst aus der Gaube eine Art Loggia machen und Boden tiefe Fenster verbauen. Absturzgitter vor und du hast n Art französischem Balkon. Ob das Aussieht steht auf einem anderen Blatt. Ein Notaustiegsfenster, mit Trittfläche und Absturzsicherung sieht aber auch beknackt aus, bez. wohl eh nicht möglich. Reihenhaus wa?

    Zum Dach: Mach es lieber komplett neu. Innen scheitert es meistens an der Zusatzmaßnahme. Betondachsteine sind nun nicht sooo teuer dass es die Armortisation der Dämmung weit nach hinten wirft, wenn die Deckung noch nicht verschlissen ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Leverkusen
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    933
    Reihenhaus, ja - mir schwebte halt vor einfach die Fensterbank einfach etwas nach "unten" versetzen zu lassen um so 10...15...cm mehr an Höhe für die Fenster zu bekommen.
    Heizung kommt eh neu.
    Das müßte doch gehen? Bodentief - könnte das nicht ein Problem wegen dem Kniestock von 50cm geben? Finde ich im Schlafzimmer irgendwie auch "uncool" zumal dann auch Gott und die Welt reingucken können die uns gegen über liegen....

    Ich habe ja keine Ahnung.... dachte halt nur Bischen mit den Fenstern nach unten rutschen um dann weiter nach oben raus zu kommen wäre das einfachste...

    Über den Fenstern sind ja auch noch ca. 5cm Luft - da hängt heute ein Innen-Schnapp-Rollo oder wie die heissen (die runden zum abrollen). - weiss nur nicht ob man da mit dem Fenster bis genau unter das Gaubendach gehen kann oder halt diese 5cm Platz konstruktionstechnisch braucht - wird ja eine Art Sturz sein - irgendwo muss das Gaubendach ja aufliegen....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Auch das ist möglich, muss der DD dann halt eine Fensterbank draußen anfertigen. Sollte nicht dad Problem sein,man muss halt nur um die stellen Wissen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Leverkusen
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    933
    Aktuell ist draussen geschätzt eine 5cm Blech-Fensterbank, dann Bleiblech unter dem eine Reihe Betondachsteine rauskommt und dann noch eine komplette Reihe Betondachsteine und dann die Dachrinne.... Wenn man dann eh "einmal Dach komplett neu" macht wird man dann scheinbar darauf eingehen können. Könnte natürlich "komisch" werden wenn man nicht genau eine Dachziegelreihenhöhe nach unten kann sondern nur eine halbe, oder? Man kann ja nicht einen halben Betondachstein (von der Länge her gesehen) da hinlegen oder überbrückt man das dann konstruktionstechnisch bis zur nächsten kompletten Reihe mit Blech oder ähnlichem?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Leverkusen
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    933
    So sieht es aktuell "vor" dem Fenster der Dachgaube aus:

    IMGP8661.jpg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    883
    Zitat Zitat von OlliL Beitrag anzeigen
    Wir planen aufgrund der mangelnden Dämm- und Heizungssituation eine komplette Sanierung des DG bevor wir es bewohnen möchten. Die Sanierung soll min. eine komplett neue "leistungsfähige" Dämmung beinhalten und wir denken auch über eine Split-Klima für die paar heissen Sommernächte nach.
    Wieviel Dämmung ist denn aktuell zwischen den Sparren? Ich kann mir gut vorstellen, dass das auch so bewohnbar ist, bzw. nur die Außenverschattung fürs Fenster braucht und evt. die ohnehin geplante Klimaanlage.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Zitat Zitat von OlliL Beitrag anzeigen
    Könnte natürlich "komisch" werden wenn man nicht genau eine Dachziegelreihenhöhe nach unten kann sondern nur eine halbe, oder? Man kann ja nicht einen halben Betondachstein (von der Länge her gesehen) da hinlegen oder überbrückt man das dann konstruktionstechnisch bis zur nächsten kompletten Reihe mit Blech oder ähnlichem?
    Warum sollte man das nicht können? Das geht ohne weiteres. Muss man halt sehen was aufwendiger ist und wie sich das mit der Luftdichtigkeit verhält, bez. Wärmebrücke. Mal eben wat hin dengeln wird wohl eher weniger funktionieren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Leverkusen
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    933
    @th_viper: ca 10cm alukaschierte Dämmwolle - welche WLG kann ich nicht sagen - ich habe keine Unterlagen über das Material. Hinter der Dämmwolle ist eine Hinterlüftung, dann kommt eine Gitterfolie, darauf die Dachlatten und dann der Betondachstein. Es wird im Sommer schon extrem heiss da oben....

    @Kalle88: ich ging davon aus, das wenn man den Betondachstein oben abschneidet, er dann ja nicht mehr auf eine Dachlatte aufzulegen geht - aber wahrscheinlich schneidet man die "halben" Dachsteine dann eher unten ab?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Nein. Man schneidet nich von unten. Es wird oben geschnitten/ gekniffen und dann mit VA geschraubt oder gedrahtet.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Leverkusen
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    933
    Es werden dann also in die "halben" Ziegel Löcher gemacht zum befestigen (Stört ja nicht, liegt ja n Anschlussblech drüber)? Interessant
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Man kann da Löcher mit einem Ziegelbohrer rein machen, macht nur kaum einer. Schlitzen mit der Flex geht schneller und ich kann das in einem Abwasch machen.

    Auf der theoretischen Spielwiese benutzen wir natürlich keine Flex oder nur solche mit Wasserabscheider damit dem Staub armen Arbeiten genüge getan wird. Da reinigen wir auch ganz brav die Baustelle mit einem Staubsauger als mit dem Besen... Denn wir lieben ja alle die BG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    883
    Zum 2. Rettungsweg solltest du noch mehr recherchieren. Ich meine eigentlich, dass das Rohbaumaß maßgebend ist und es nicht auf die Flügelgröße ankommt. Zudem ist Breite und Höhe bei den 0,90 * 1,20 nicht definiert in der Musterbauordnung. Ist aber nicht meine Fachgebiet.

    Zum Thema Sommerhitze:
    Wenn der Raum nicht ständig über Nacht bzw. Frühmorgens gelüftet wurde, muss sich die Hitze aufstauen. Den Aufwand macht man ja nicht, wenn man ihn nur als Abstellraum nutzt. Vielleicht solltest Ihr das mal im nächsten Sommer mal eine zeitlang ausprobieren, zusammen mit der Außenverschattung der Fenster, und die Sache dann neu bewerten. Vielleicht ist die Klimaanlage dann doch eine wirtschaftliche Lösung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Zitat Zitat von th_viper Beitrag anzeigen
    Zum Thema Sommerhitze:
    Wenn der Raum nicht ständig über Nacht bzw. Frühmorgens gelüftet wurde, muss sich die Hitze aufstauen. Den Aufwand macht man ja nicht, wenn man ihn nur als Abstellraum nutzt. Vielleicht solltest Ihr das mal im nächsten Sommer mal eine zeitlang ausprobieren, zusammen mit der Außenverschattung der Fenster, und die Sache dann neu bewerten.
    Der Deckwerkstoff ist nicht hinterlüftet, dunkle Farbe wo soll die Hitze hin als in den Innenraum? Was hilft mir da Lüften?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen