Ergebnis 1 bis 1 von 1

Holtständerhaus, Absperrschichten und Wandaufbau

Diskutiere Holtständerhaus, Absperrschichten und Wandaufbau im Forum Praxisausführungen und Details auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2016
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Teamleiter
    Beiträge
    1

    Holtständerhaus, Absperrschichten und Wandaufbau

    Hallo,
    in unserem Holzständerhaus (Henke-Haus von 1998) haben wir einen etwas größeren Leitungswasserschaden.
    Die OSB Platten sind im Bereich von bis zu 50cm ab Bodenplatte aufgequollen und mit Schimmel befallen. Einzelne Holzbalken sind ebenfalls feucht und stellenweise morsch.
    Das hat zur Folge, dass im EG alles herausgerissen und saniert wird.
    Dadurch bekomme ich Einblicke in den Hausaufbau. Wir wohnen erst ein paar Jahre in dem Haus und hatten bislang kein Detailwissen über den Aufbau.

    Ich habe versucht den mir bekannten Wandaufbau grafisch darzustellen.
    Eine Installationsebene gibt es bei unserem Haus nicht, das war mir aber schon vorher bekannt.
    Die Wand ist innen und außen mit OSB beplankt. Dann kommt außen eine Auflattung mit Stülpschalung.

    Auf der Bodenplatte liegt noch eine etwas dickere, durchsichtige Folie. Dann kommen 10cm Styropor und etwa 8cm bewährter Estrich. Die Folie geht teilweise bis zur Wand, teilweise endet sie etwas vorher. Dort wo Installationen liegen, ist die Folie teilweise ausgespart.
    Offensichtlich dienen die Betonfaserplatten (ich bin mir nicht sicher, was das genau ist), als konstruktiver Holzschutz für die Außenwand. Die Innenwände sitzen hingegen direkt auf einem Mörtelbett, was wohl als Ausgleichsschicht gedacht ist.
    Ob zwischen Holzwand und Mörtelbett noch irgendetwas ist, kann ich derzeit nicht feststellen.
    Durch den Wasserschaden hat sich der Mörtel stellenweise aufgelöst.

    Meine konkreten Fragen sind nun:

    1. Macht es Sinn die Bodenplatte bei der Gelegenheit nachträglich mit Bitumen abzudichten?
    2. Sollte dann auch ein Dichtband seitlich hochgezogen werden, damit beim nächsten Wasserschaden nicht gleich wieder alles vor sich hin modert? Oder würde das evtl. Probleme mit sich ziehen, da die Innenwände von unten keine Absperrschicht besitzen? Würde sich dann dort vielleicht Kondenswasser sammeln, was nicht mehr abtrocknen kann?
    3. Ist der Außenwandaufbau so in Ordnung?


    Name:  aufbau.jpg
Hits: 325
Größe:  30.2 KB

    Ich hoffe ich konnte mein Anliegen verständlich transportieren und freue mich auf Rückmeldungen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Holtständerhaus, Absperrschichten und Wandaufbau

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren