Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1

    Registriert seit
    02.2016
    Ort
    WIesbaden
    Beruf
    Facharbeiter
    Beiträge
    5

    Schichtenwasser unterm Keller

    Guten abend!

    Ich habe ein Haus aus den 50ern erworben seit 3 Jahren und
    habe ein Problem mit nach längeren Regenfällen anfallendem Schichtenwasser.
    Das Haus liegt am Fuss eines Hanges mit üblicher ortsbebauung.
    Der Boden ist sehr schwerer Letteboden (gelber Lehm)
    Es fliesst wohl genau unterm Haus eine Art Wasserader durch.
    Zu früheren Zeiten soll den Hang da wohl mal ein Rinnsal runtergelaufen sein.
    Das Problem ist nun, dass in einem Raum der Betonboden,
    wahrscheinlich zu dünn und ohne Bewährung, gerissen war (schon lange)
    und sich zur Mitte des Raumes gehoben hat, sodass der Riss bis 5 mm beit ist und
    das Wasser nach langem Regen, spreiell die letzte Zeit durch siesen Riss förmlich rausquellt.
    Da kommen pro Tag bis 30L Wasser zusammen und ich muss mit Schaufel und Eimer abtragen.
    Wenn es aufhört, ist nach 1-2 Tagen Schluss.
    Ich bin seit letztem Jahr dabei eine Ringdrainage zu installieren, es gab vorher gar keine(!)
    bin aber noch nicht auf der Seite des ansteigenden Hanges angekommen.
    Werde dieses Jahr wohl die relevante Seite erreichen.
    Meint ihr ich werde Erfolg haben, dass das Wasser nicht mehr unter den Keller gelangt,
    ich habe auch schon überlegt weiter oben im Garten eine Hangentwässerung, also einen quer zum Hang verlaufenden Graben mit Drainage zu machen, um so die Wasserader zu zerstören.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Schichtenwasser unterm Keller

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    wo leitest du das drainagewasser hin? hast du eine erlaubnis das drainagewasser abzuleiten? wo legst du die dainageleitung genau hin - abstand und höhe zum außenmauerwerk oder fundament?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2016
    Ort
    WIesbaden
    Beruf
    Facharbeiter
    Beiträge
    5
    Abwasser/Grundwasser bekommt die Stadt, natürlich ohne Genehmigung, so wie alldrdings die ganze Strassenreihe, wo soll
    das sonst auch hin?
    Drainagerohr verläuft etwa 20cm unter der Fundamentkante, ziemlich nah am Streifenfundament entlang.
    Der glatte TEil oberhalb ist mit Dickbeschichtung gestrichen. Das Rohr in Vlies und Kies eingepackt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beruf
    Geologe
    Beiträge
    346
    Mal abgesehen von der Genehmigung für die Ableitung des Drainagewassers.

    Aufgrabungen entlang des Hauses gefährden dessen Standsicherheit, wenn diese nicht von Fachleuten geplant und ausgeführt werden.

    Ob Du Erfolg haben wirst kann erst nach einer Baugrunduntersuchung beurteilt werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2016
    Ort
    WIesbaden
    Beruf
    Facharbeiter
    Beiträge
    5
    Also es wurde nur bis zur Kante des Streifenfundamentes aufgegrabe, wie es beim Einbau von perimeterdämmung üblich ist. Das Drainagerohr liegt auf etwa 20cm unterhalb dieser Kante in Kies eingebettet. Der Boden besteht halt aus schwerem gelbem Lehm. Richtig ekelhaft!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Ekelhaft finde ich nur Deine Chuzpe!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Ludwigsburg
    Beruf
    ITler
    Beiträge
    365
    Wieder so n Lebensmüder der nen Grundbruch riskiert und nebenbei noch Drainagen verlegt die nicht genehmigt sind...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Fürth
    Beruf
    Elektotechniker
    Beiträge
    170
    Nach seinen Antworten zu urteilen würde ich sagen er ist sich der Gefahr nicht bewusst....

    Gesendet von meinem SM-G530FZ mit Tapatalk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    dann ist es zeit ein schloss anzuhängen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen