Ergebnis 1 bis 10 von 10

Feuchte Schatten an Außenfassade bei Kälte/Sonneneinstrahlung

Diskutiere Feuchte Schatten an Außenfassade bei Kälte/Sonneneinstrahlung im Forum Außenwände / Fassaden auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Königswinter
    Beruf
    Diplom Kaufmann (FH)
    Beiträge
    18

    Feuchte Schatten an Außenfassade bei Kälte/Sonneneinstrahlung

    Hallo zusammen,

    unser Haus ist vor ca. 3 Jahren gebaut worden und jetzt habe ich neulich, bei niedrigen Temperaturen und Sonnenschein, Schatten auf dem Außenputz festgestellt, die sonst nicht zu sehen sind:

    DSC_0001.jpgDSC_0001.jpg

    Was sind das für Flecken, muss ich mir Sorgen machen???

    Das Haus hat 36er Mauerwerk, keine zusätzliche Dämmung und innenliegende, elektrische Rolllädenkästen.

    Vielen Dank im Voraus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Feuchte Schatten an Außenfassade bei Kälte/Sonneneinstrahlung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Königswinter
    Beruf
    Diplom Kaufmann (FH)
    Beiträge
    18
    PS: leider zwei Mal das gleiche Bild, hier noch ein weiteres:

    DSC_0004.jpg
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    materialwechsel im aufbau - der lange streifen ist die decke, die höhere fläche ist der stahlbetonsturz vom fenster mit rolladenkasten. da ist sicher eine hartschaumdämmung drunter. der große rest sind ziegel, wie du schreibst.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Königswinter
    Beruf
    Diplom Kaufmann (FH)
    Beiträge
    18
    Ist das problematisch bzw. kann das zu Problemen führen oder ist das jetzt erst mal eine rein optische Geschichte?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Burgthann/Nürnberg
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    2,551
    Ich denke mal, dass da die Dämmung (der Betondecke/wände) etwas zu kurz gekommen ist. --> Kondensat
    Wenn das öfter vorkommt, wir sich an diesen Stellen evtl. ein Schmutzstreifen bilden.



    (Wer hat denn die hässliche Sockelfarbe ausgesucht)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Rheintal Oberrhein Murg
    Beruf
    dipl.-ing.
    Beiträge
    1,082
    ich denke dass die paar mm Armierung/Putz über dem Styrodur kaum nennenswert Wärme speichern, schneller auskühlen, sich Feuchtigkeit niederschlägt und es so sichtbar wird.

    Ob die Dämmung zu kurz gekommen ist? Schwer zu sagen, zumindest kommt weniger Wärme von Innen nach Aussen so dass die Stellen länger feucht bleiben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Land Brandenburg
    Beruf
    Dipl.-Bauing.
    Beiträge
    2,007
    Zitat Zitat von sarkas Beitrag anzeigen
    Ich denke mal, dass da die Dämmung (der Betondecke/wände) etwas zu kurz gekommen ist.
    Das glaube ich nicht. Das ist zu 99,99 % Tauwasserausfall, der an den kältesten Stellen auftritt, siehe Rollladenkasten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Königswinter
    Beruf
    Diplom Kaufmann (FH)
    Beiträge
    18
    Kann/muss man dagegen etwas machen? Wie gesagt trat dies nur bei sehr kalten Temperaturen auf (unter 0), aber nicht nur an der Sonnenseite, sondern an allen Seiten, die quasi offen zum Wind stehen, auf der Seite zum Nachbarn interessanterweise nicht...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Königswinter
    Beruf
    Diplom Kaufmann (FH)
    Beiträge
    18
    Gibt es da nichts, was man machen könnte oder ist das Ganze nicht schlimm?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Burgthann/Nürnberg
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    2,551
    Zitat Zitat von dpante1s Beitrag anzeigen
    Gibt es da nichts, was man machen könnte
    Zumindest nichts mit geringem Aufwand.



    Zitat Zitat von dpante1s Beitrag anzeigen
    oder ist das Ganze nicht schlimm?
    An der Substanz wird weniger passieren. Das ist eher ein "kosmetisches" Problem.
    Es kann evtl. passieren, wenn das öfter vorkommt, womit zu rechnen ist, dass sich da schneller Schmutz ablagert und dann diese Formen dauerhaft zu sehen sind. Aber das auch nicht kurzfristig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen