Ergebnis 1 bis 6 von 6

Was bedeutet der Begriff "Schnittigkeit"?

Diskutiere Was bedeutet der Begriff "Schnittigkeit"? im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    07.2014
    Ort
    Potsdam
    Beruf
    Mathematiker
    Beiträge
    320

    Was bedeutet der Begriff "Schnittigkeit"?

    Hallo zusammen!

    Ich frage mich gerade was der Begriff "Schnittigkeit (nS)" bei der Querkraftbewehrung bedeutet. Hat jemand einen Hinweis? Besten Dank.

    Gruß, J.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Was bedeutet der Begriff "Schnittigkeit"?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2013
    Ort
    4711 Duftstadt
    Beruf
    Rentner
    Beiträge
    410
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Inkognito
    Gast
    Querkraftbewehrung im Balken sind üblicherweise Bügel. Jeder geschlossene Bügel hat aber zwei Schnittflächen (<-Schnittigkeit) die für den Nachweis angesetzt werden können.
    Daneben gibt es bei breiten Balken vierschnittige Bügel (ein schmaler innen und ein breiter außen oder einfach zwei nebeneinander), selten auch mal 6-schnittige. Und einschnittige gibt es auch, diese werden dann oben und unten mit Haken verankert.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2014
    Ort
    Potsdam
    Beruf
    Mathematiker
    Beiträge
    320
    Zitat Zitat von Inkognito Beitrag anzeigen
    Querkraftbewehrung im Balken sind üblicherweise Bügel. Jeder geschlossene Bügel hat aber zwei Schnittflächen (<-Schnittigkeit) die für den Nachweis angesetzt werden können.
    Daneben gibt es bei breiten Balken vierschnittige Bügel (ein schmaler innen und ein breiter außen oder einfach zwei nebeneinander), selten auch mal 6-schnittige. Und einschnittige gibt es auch, diese werden dann oben und unten mit Haken verankert.
    Ok. Das macht schon mal Sinn. Die einschnittigen Bügel/Haken habe ich glaube ich schon mal bei Unterzügen gesehen. Und zweischnittig sind dann die normalen (geschlossenen) Bügel.

    Das mit den "zwei" Schnittflächen kapier ich allerdings noch nicht so ganz! Welche beiden Schnittflächen sind hier gemeint bei zweischnittig?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    Zitat Zitat von JarnoC Beitrag anzeigen
    Welche beiden Schnittflächen sind hier gemeint bei zweischnittig?
    Die in der Schnittebene liegenden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Inkognito
    Gast
    Zitat Zitat von JarnoC Beitrag anzeigen
    Das mit den "zwei" Schnittflächen kapier ich allerdings noch nicht so ganz! Welche beiden Schnittflächen sind hier gemeint bei zweischnittig?
    Nach dem Fachwerkmodell von Mörsch googlen. Die Diagonalen sind Betondruckstreben, die Horizontalen ist die Längsbewehrung fürs Moment und die Vertikale wird abgedeckt durch die Querkraftbewehrung. Der gedachte Schnitt durch einen Bügel muss also horizontal erfolgen.
    Für Torsion allerdings ist das Modell von Mörsch nicht gedacht, das funktioniert in Anlehnung an Bredt - und hier hätte ein geschlossener Bügel nur eine Schnittigkeit von 1, da die Torsion als außen umlaufend idealisiert wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen