Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Registriert seit
    04.2014
    Ort
    Luxemburg
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    88

    Laie - Generelle Fragen zur Beleuchtung

    Hallo,
    ich habe als Laie einige Fragen zur Beleuchtung.
    1)In unserem Neubau haben wir vor über einem Jahr die Deckenspots herausgesucht - LEDs waren schon ein Thema, aber wenn ich mir jetzt die Leuchten für die anderen Räume anschaue, dann ist LED wohl fast Standart.
    Ist das Ersparnis gegenüber eine Hallogenlampe soviel größer, denn die Auswahl an LED-Leuchten ist was größer als die von anderen Sparleuchten?
    Es werden sogar LEDleuchten für Keller und Abstellräume angebote, übertrieben?

    2)Ich bin dabei auch Leuchten für den Kellerflur und Kellertreppenflur zu suchen. Ich bin bei Tellerleuchten hängen geblieben - ums einheitlicher zu machen. Sind Tellerleuchten überhaupt hell genug (ich weiß es kommt auf die Watt oder Lumen an). Trotzdem kenne ich Tellerleuchten nur von Omas Keller und frage mich ob solche Leuchten nicht (im Vergleich zu normalen Spots) hell genug leuchten.

    3)Ich bin auch auf der Suche nach schönen und günstigen Treppenspots (indirektes Licht). In beiden Fluren habe ich Spots, welche die Treppe teilweise mitbeleuchten. In die engere Auswahl kommen die Philipps Hopsack (http://www.philips.de/c-p/333113116/...ng-wandleuchte) und die Philipss Ledino (http://www.philips.de/c-p/336028716/...euchte/support). Schöner sind die Hopsack, allerdings habe ich auf der Homepage von Philipss gesehen, wo man die Lampen in einen Raum setzen kann, dass der Hopsack eigentlich überhaupt nichts beleuchtet. Das wäre mir dann zu wenig. Vielleicht hat ja jemand damit Erfahrungen gemacht.


    4)Ich benötige auch Aussenleuchten an der Wand. Allerdings frage ich mich, wie ich diese befestigen soll - respektiv halten soll bei 24 cm Isolationsfassade. Muss ich da tatsächlich bis an den Ziegelstein gehen und damit durch die Isolation???

    5) Garten: Ich habe einen 5 *1,5 Kabel in den Garten verlegt. Allerdings ist der Garten recht groß und ich habe von Solarleuchten gelesen, welche man im Frühling/Sommer benutzen könnte. (man bracht sie ja eigentlich nur zu diesen Jahreszeiten). Ist die Technik tatsächlich schon so weit fortgeschritten, dass Solarleuchten im Garten für indirektes Licht, Beluchtung von Wegen für einige Stunden taugen oder ist dies nur Verkaufsstrategie.

    Vielen Dank!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Laie - Generelle Fragen zur Beleuchtung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    1,059
    Zitat Zitat von puttyfly Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ich habe als Laie einige Fragen zur Beleuchtung.
    1)In unserem Neubau haben wir vor über einem Jahr die Deckenspots herausgesucht - LEDs waren schon ein Thema, aber wenn ich mir jetzt die Leuchten für die anderen Räume anschaue, dann ist LED wohl fast Standart.
    Ist das Ersparnis gegenüber eine Hallogenlampe soviel größer, denn die Auswahl an LED-Leuchten ist was größer als die von anderen Sparleuchten?
    Es werden sogar LEDleuchten für Keller und Abstellräume angebote, übertrieben?
    Welche "Ersparnis"? Anschaffungskosten oder Verbrauchskosten? Und was hat die Ersparnis mit der Auswahl an Leuchten zu tun?
    Ob man im Keller oder Abstellraum ein LED-Leuchtmittel einsetzt, haengt von mehreren Faktoren ab, Umgebungsbedingung, Lichtbedarf, Schalthaeufigkeit...

    Zitat Zitat von puttyfly Beitrag anzeigen
    2)Ich bin dabei auch Leuchten für den Kellerflur und Kellertreppenflur zu suchen. Ich bin bei Tellerleuchten hängen geblieben - ums einheitlicher zu machen. Sind Tellerleuchten überhaupt hell genug (ich weiß es kommt auf die Watt oder Lumen an). Trotzdem kenne ich Tellerleuchten nur von Omas Keller und frage mich ob solche Leuchten nicht (im Vergleich zu normalen Spots) hell genug leuchten.
    Was sind Tellerleuchten?

    Zitat Zitat von puttyfly Beitrag anzeigen
    3)Ich bin auch auf der Suche nach schönen und günstigen Treppenspots (indirektes Licht). In beiden Fluren habe ich Spots, welche die Treppe teilweise mitbeleuchten. In die engere Auswahl kommen die Philipps Hopsack (http://www.philips.de/c-p/333113116/...ng-wandleuchte) und die Philipss Ledino (http://www.philips.de/c-p/336028716/...euchte/support). Schöner sind die Hopsack, allerdings habe ich auf der Homepage von Philipss gesehen, wo man die Lampen in einen Raum setzen kann, dass der Hopsack eigentlich überhaupt nichts beleuchtet. Das wäre mir dann zu wenig. Vielleicht hat ja jemand damit Erfahrungen gemacht.
    Spots zeichnen sich durch direktes Licht aus, deine Leuchten im Beispiel sind indirekt strahlende Wandleuchten.
    Wenn du wissen moechtest, ob deren Lichtstrom und Lichtverteilung fuer die Treppe ausreicht, empfiehlt sich entweder eine Lichtberechnung oder eine Musterleuchte...

    Zitat Zitat von puttyfly Beitrag anzeigen
    4)Ich benötige auch Aussenleuchten an der Wand. Allerdings frage ich mich, wie ich diese befestigen soll - respektiv halten soll bei 24 cm Isolationsfassade. Muss ich da tatsächlich bis an den Ziegelstein gehen und damit durch die Isolation???
    Es gibt Einbau"kloetze"die man im WDVS einsetzt und die als Montagetraeger fuer die Aufnahme von Leuchten, Tuersprechanlage u.a. dienen. Montiert man idealerweise mit dem WDVS zusammen.

    Zitat Zitat von puttyfly Beitrag anzeigen
    5) Garten: Ich habe einen 5 *1,5 Kabel in den Garten verlegt. Allerdings ist der Garten recht groß und ich habe von Solarleuchten gelesen, welche man im Frühling/Sommer benutzen könnte. (man bracht sie ja eigentlich nur zu diesen Jahreszeiten). Ist die Technik tatsächlich schon so weit fortgeschritten, dass Solarleuchten im Garten für indirektes Licht, Beluchtung von Wegen für einige Stunden taugen oder ist dies nur Verkaufsstrategie.
    Es gibt Solarleuchten in verschiedensten Ausfuehrungen, von der Steckleuchte im Blumenbeet fuer 2,50 Euro bis zur Mastleuchte mit Holzmast 4m und Leuchte samt Akkupack und Garantie fuer 2000.-
    Wenn allerdings schon ein Kabel liegt, wuerde ich das nutzen. Ist auf lange Sicht immer noch die guenstigste Variante.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2014
    Ort
    Luxemburg
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    88
    Hi, danke für die Antwort.
    Zu 1:
    Natürlich sind die Anschaffungskosten bei einer LED Leuchte höher. Kann man auch sagen , dass die höheren Anschaffungskosten für Räume wie Keller, Flur, etc.... auch gerechtfertig sind (auch Dauer).

    2)Tellerleuchten: Bsp: http://www.amazon.de/Briloner-Leucht...rleuchte+decke

    5) Warum sind Kabel, welche Strom benötigen günstiger als Solarleuchten, welche autonom funktionieren sollen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    1,059
    Zitat Zitat von puttyfly Beitrag anzeigen
    Hi, danke für die Antwort.
    Zu 1:
    Natürlich sind die Anschaffungskosten bei einer LED Leuchte höher. Kann man auch sagen , dass die höheren Anschaffungskosten für Räume wie Keller, Flur, etc.... auch gerechtfertig sind (auch Dauer).
    Es hängt stark von der Nutzung ab, wie oft, wie lange. LED haben Vorteile bei häufigen Schalten (BWM), da der Lichtstrom sofort und im vollen Umfang zur Verfügung steht. ESL oder LL benötigen eine gewisse Anlaufzeit, bis der volle Lichtstrom erreicht ist. LED bringen den maximalen Lichtstrom bei niedrigen Temperaturen, ESL, LL mögen es warm. LED bieten eine einfache Möglichkeit, gerichtetes Licht darzustellen, Leuchtstoffröhren bieten auf Grund der 360° Abstrahlrichtung Vorteile bei Leuchten mit kombinierten Direkt-/Indirektanteil...usw usf...


    Zitat Zitat von puttyfly Beitrag anzeigen
    Für einen Partyraum im Keller vielleicht geeignet, eine Werkstatt oder Technikräume würde ich damit nicht ausstatten.


    Zitat Zitat von puttyfly Beitrag anzeigen
    5) Warum sind Kabel, welche Strom benötigen günstiger als Solarleuchten, welche autonom funktionieren sollen.
    Kabel benötigen keinen Strom. Vergleich einfach mal die Anschaffungskosten und die Betriebskosten. Akkuleuchten im Garten haben eine Schwachstelle, den Akku. Der ist prinzipbedingt starken Temperaturschwankungen ausgesetzt, was dessen Lebensdauer nicht gerade erhöht. Die einzusparenden Stromkosten stehen erfahrungsgemäss in keinem Vergleich zu den höheren Anschaffungskosten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen