Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1

    Registriert seit
    02.2016
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    Mechaniker
    Beiträge
    14

    Feuchtigkeit an einigen Stellen im Haus

    Hallo zusammen,
    seit einigen Monaten sind wir Besitzer eines kleinen Häuschens Baujahr ca.1900 welches meine Frau von ihrem Vater erbte. Am Haus mit ca. 65m² Wohnfläche wurden 2004 bis 2007 einige Sachen modernisiert, es wurde das Dach neu gedeckt, der Außenputz ist komplett neu, die elektrische Anlage komplett neu gemacht, ein 17m² großer Anbau am Haus, Kanalanschluss und eine Nachtspeicherheizung wurde eingebaut.
    Da mein Schwiegervater fast nie gelüftet hat und die Heizung immer auf der höchsten Stufe stand hat sich an einigen Zimmerwänden Schimmel gebildet. Das Haus ist nicht unterkellert bzw. ein kleiner Kellerraum mit Bodenluke ist vorhanden wo der Wasserzähler untergebracht ist. Wir denken das die Schimmelbildung durch schlechte Lüftung entstanden ist und möchten das jetzt beseitigen bzw. beseitigen lassen. Würde es ausreichen den befallenen Putz abzuklopfen und das Mauerwerk trocknen lassen und später mit Kalk oder Gipsputz diese Stellen neu zu verputzen ? Im kleinen Badezimmer ist auch der Putz lose und feucht aber kein Schimmel, hier wollten wir auch den Putz abklopfen, trocknen lassen und dann das komplette Bad mit Rigipsplatten und Fliesen neu gestalten. Zur Zeit sind nur alte Ölfarben an der Wand.
    Wäre das machbar, muss man hier auch eine Dämmung an die Wand machen bevor die Rigipsplatten angebracht werden ?
    Ich hoffe Ihr könnt uns einige Tipps geben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Feuchtigkeit an einigen Stellen im Haus

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    bei verschimmelten wänden ist putz abschlagen, trocknen lassen, vorbehandlung und kalkputz ein geeignetes mittel. lass den schimmelbefall vorher untersuchen, damit du eine genaue vorgehensweise bekommst.

    gips als trockenputz ist in deinem fall nur für innenwände zu empfehlen, bei aussenwänden und bäder besser einen kalkzementputz.

    innendämmung, wenn überhaupt, dann nur mit kalziumsilikatplatten o. glw.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2016
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    Mechaniker
    Beiträge
    14
    Hallo,
    danke für die schnelle Antwort. Die Aussenwände sind davon nicht betroffen das ist ja das Verwirrende da wir erst dachten die Feuchtigkeit kommt vom Fundament hoch aber dann müssten die Außenwände doch auch feucht sein. Mein Schwiegervater hatte wirklich nie gelüftet so wie man es kennt bzw. machen sollte.
    Bei der Dämmung dachten wir nur im Badezimmer da dort ja sowieso eine Lattung erfolgen muss wegen der Regipsplatten und dann kann man doch gleich den Zwischenraum dämmen oder wäre es besser hinter den Platten nur einen Zwischenraum zu lassen ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Zitat Zitat von Modellbauer Beitrag anzeigen
    ...
    Bei der Dämmung dachten wir nur im Badezimmer da dort ja sowieso eine Lattung erfolgen muss wegen der Regipsplatten ...
    So so, Ihr denkt also nur im Badezimmer? Besser wäre es aber, überall zu denken.
    Und wieso muss da sowieso gelattet werden und dann auch noch für Rotwildplatten? Ich vermute mal, Ihr meint Gipskarton? Das wäre dann aber so ziemlich die dümmste Wandbekleidung für ein Bad.

    Gruß
    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2016
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    Mechaniker
    Beiträge
    14
    Hallo Thomas,
    danke für die Antwort, ich habe hier eigentlich geschrieben um etwas zu erfahren und nicht um mich als dumm hinstellen zulassen. Besser wäre vielleicht ein Vorschlag wie man das Bad sonst renovieren soll woher sollen wir es wissen.
    Zu den Rigipsplatten, soll ich die auf eine unebene Wand kleben ich habe es nur im Fernsehen gesehen wie die alte Häuser sanieren. Also ein Tipp wäre vielleicht gut, danke.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Auch daran denken, dass das Haus die nächsten 10 Jahre nur sporadisch genutzt und beheizt werden soll, wie man dem anderen thread entnehmen kann.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Zitat Zitat von Modellbauer Beitrag anzeigen
    ...Also ein Tipp wäre vielleicht gut, danke.
    Ok, dann ein Tipp:
    Gar kein Gipskarton an die Wand, sondern putzen. Bedenklich wirds aber auch, wenn man an die Nutzung oder besser Nichtnutzung der nächsten 10 Jahre denkt. Ihr werdet das Geld für eine ordentliche Beheizung und Belüftung nicht aufbringen können.
    Ergo wird Euch die Hütte immer mehr wegschimmeln.
    Wo war das noch gleich? Uckermark? Dann würde ich versuchen, das Teil zu verkaufen.
    Was in 10 Jahren sein wird, kann niemand vorhersehen. Gibt's da dann noch einen Arzt, Einkaufsmöglichkeit usw.?

    Gruß
    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    11.2015
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Installateur
    Beiträge
    314
    Gips gammelt, wenn er feucht ist. Deshalb eher nicht nutzen. Erst einmal muss die Ursache der Feuchtigkeit beseitigt sein.

    Gesendet von meinem LIFETAB_P891X mit Tapatalk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2016
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    Mechaniker
    Beiträge
    14
    Das Haus ist im Landkreis Spree Neiße, Einkaufsmöglichkeiten in 10min Autofahrt. Bei den Heizkosten denken wir das wir diese durch vernünftige Einstellung auf die Hälfte reduzieren können. Urlaubstage und verlängerte Wochenenden mehrmals im Jahr wollten wir zum Renovieren nutzen. Verkauf von 2000m² mit Haus und Nebengebäude in dieser Gegend da kann man sich hier eine Garage kaufen und man hat somit kein Eigentum mehr, ist eine verzwickte Sache über die wir uns seit November den Kopf zerbrechen. Ob die Preise dort nochmal ansteigen wer weis ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    02.2016
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Dipl.Ing. Architektur
    Beiträge
    19
    Zitat Zitat von Modellbauer Beitrag anzeigen
    ich habe es nur im Fernsehen gesehen wie die alte Häuser sanieren.
    na dann kann ja nichts mehr schief gehen.

    Im Ernst, Hohlräume sind hier zwingend zu vermeiden.
    Putz.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2016
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    Mechaniker
    Beiträge
    14
    Hallo,
    ich möchte mich hier mit meinen Antworten nicht unbeliebt machen denn sollten wir das Projekt wagen werden wir noch einige Hilfe benötigen. Sollte ich mich falsch ausgedrückt haben bitte ich um Entschuldigung.
    Das Beste wird sein ich mache in zwei Wochen mal einige Fotos von den Stellen und zeige sie zur Diskusion eventuell ist dann alles etwas verständlicher und uns kann vielleicht eher geholfen werden als alles zu beschreiben.
    Danke, bis dann.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2016
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    Mechaniker
    Beiträge
    14
    Hallo zusammen,
    wir sind wieder zurück doch Fotos habe ich keine gemacht weil es mir sinnlos erschien da wir das Grundstück doch verkaufen werden, es hat keinen Sinn dort was reinzustecken wenn man 600km weiter seine Arbeit hat.
    Da wir aber die nächste Zeit dort Entrümpeln müssen und auch im Haus übernachten müssen stellen wir uns die Frage ob das nicht doch etwas gesundheitsschädigend ist dort zu schlafen wo innen 20cm über den Sockelleisten Schimmelbefall zu sehen ist ? Welche Maßnahmen kann man denn treffen damit dies nicht zu Lasten der Gesundheit geht, kann man das mit Schimmelentferner beseitigen wenigstens für die Zeit die man sich dort aufhält, bringt das etwas die Stellen mit Folie und Kreppband abzukleben damit die Schimmelsporen sich nicht verteilen oder sollte man doch bei den betroffenen Stellen den befallenen Putz abklopfen(natürlich mit Staubschutzmaske) ? Wir werden ungefähr 2 Wochen dort übernachten müssen, wäre das machbar sich für diese Zeit davor zu schützen ?
    Danke für Eure Tipps.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen