Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    632

    Abfallender Putz rund um die Dachbalken außen

    Name:  putz2.jpg
Hits: 670
Größe:  26.8 KBHallo zusammen,

    ich bräuchte bitte einen Rat.

    Rund um meine Dachbalken fällt der Außenputz ab. Auf dem Foto kann man das gut erkennen. Ein Foto mit einem Rundumschaden konnte ich nicht anfertigen, allerdings sind einige Balken tatsächlich rundherum betroffen. ALLE Dachbalken sind betroffen, aber nur an der höheren Seite des Pultdachs.

    Woran kann das liegen? Muss etwas unternommen werden oder handelt es sich "nur" um einen Schönheitsmangel.

    Mein Dach ist ein Schrägdach mit 11° Neigung und Frankfurter Pfanne. Die Balken liegen auf dem Ringanker auf, meines Wissens nach sind die Balken nicht eingemauert. Unter dem Putz befindet sich 24 cm Dämmung.

    Würde mich über ein paar Anhaltspunkte freuen.

    Vielen Dank!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Abfallender Putz rund um die Dachbalken außen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    Vermutlich mit Putz direkt an Balken geputzt, oder?

    Balken verwindet/verdreht sich (Holz macht das ganz gerne) oder es quillt (bei Feuchtigkeitsaufnahme). Da gehört eine entsprechende Fuge außen herum um den Balken ausgebildet.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Ich würde auf Längenänderung tippen. Hygrisch?

    War da nicht was mit Sichtschalung, Aufdachdämmung und Luftdichte???? Oder irre ich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    632
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Ich würde auf Längenänderung tippen. Hygrisch?

    War da nicht was mit Sichtschalung, Aufdachdämmung und Luftdichte???? Oder irre ich.
    Also bislang gibts Luftdichtichkeitsprobleme nur am Kellerfenster und an der Haustüre (Stand November 2014).

    Das Dach ist gedämmt, ja. Was Du genau mit Sichtschalung meinst, weiss ich nicht. Aufdachdämmung?

    Ich würde gerne wissen, ob ich etwas unternehmen muss? Mängelanzeige? Auf Eigenregie Fuge machen lassen, wie Thomas schreibt?

    Das Haus steht halt erst 3,5 Jahre und so eine Instandsetzung wird sicher nicht billig....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    02.2016
    Ort
    Walzenhausen
    Beruf
    Sicherheitstechniker
    Beiträge
    16
    Hallo

    Ganz der Meinung meiner Vorredner....
    Das Holz arbeitet definitiv mehr als der Gipser..... *ggg*

    Eine Mängelanzeige ist hier sicherlichst sinnvoll. Sollte eigentlich als verdeckter Bau-Mangel versicherungstechnisch abgedeckt sein...

    In Eigenregie eine Fuge ziehen lassen wird sicherlichst nicht ganz billig, je nach dem muss dann auch der Putz / Fassadenanstrich auch noch ausgebessert werden.
    Diese Option würde ich als letzte Lösung in Betracht ziehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen