Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17

Schiefe Badfliesen inwieweit zu beanstanden?

Diskutiere Schiefe Badfliesen inwieweit zu beanstanden? im Forum Ausbaugewerke auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Speyer
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    40

    Schiefe Badfliesen inwieweit zu beanstanden?

    Hallo,

    habe von einem Fliesenleger mein Bad neu fliesen lassen, jetzt musste ich feststellen das viele Stellen schief sind, so das man bei manchen Fliesenreihen deutliche sehen kann das diese mehrere Milimeter rausstehen. Das ist leider eher die Regel als die Ausnahme.

    Meine Frage wäre inwieweit dies zu tolerieren wäre (meines Wissens beträgt die DIN Toleranz 1 Milimeter was hier bei weitem an vielen Stellen überschritten wurde) und insbesondere ob dies nur ein optisches Problem darstellt oder auch Einfluss auf die Lebensdauer der Fliesen haben dürfte.

    Könnte man die Rechnung kürzen? Denke nicht das es sinnvoll oder zumutbar wäre eine Mangelbeseitigung zu verlangen, zumindest sofern es nur ein optisches Problem ist (auch wenn ich dies am liebst tun würde)

    Gruß

    Darius
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Schiefe Badfliesen inwieweit zu beanstanden?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Was war beauftragt?
    Wie war der Untergrund beschaffen?
    Altbau/Neubau?
    Fliesenformat?

    was hier bei weitem an vielen Stellen überschritten wurde)
    Geht´s auch etwas genauer? an wievielen Stellen? wie hoch überschritten?

    Könnte man die Rechnung kürzen?
    Ganz so einfach geht das auch wieder nicht. Zuerst muss der Mangel festgestellt werden, dann der dadurch verursachte Schaden. Der Firma muss auf jeden Fall die Möglichkeit gegeben werden, den Mangel zu beseitigen. Erst wenn der Mangel anerkannt ist, und eine Beseitigung vom AN nicht in Erwägung gezogen wird, kann man über den entstandenen Schaden reden, unter Umständen sogar darüber streiten (bis hin zu einem Gerichtsverfahren).

    Sollte es so weit sein, dass man über eine Kompensation in Euro spricht, dann nicht wundern, wenn diese nur gering ausfällt. Bei optischen Mängeln ist die Schadenshöhe in den meisten Fällen gering, zumindest geringer als sich die Auftraggeber gedacht haben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    du musst mängel schon genau beschreiben.

    wenn du an der rechnung etwas kürzen möchtest, musst du vorher dem fliesör auch eine mängelanzeige (nachweislich) zustellen. dann musst du ihm das recht einräumen, den mangel zu beseitigen oder ob er gleich eine minderung anbietet.

    wo ist denn das toleranzmaß von 1,00 mm manifestiert?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen
    wo ist denn das toleranzmaß von 1,00 mm manifestiert?
    Das frage ich mich auch. Ich kenne nur 1,9mm aus einem Merkblatt, aber Fliesen sind ja nicht mein Revier.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Nürnberger Land
    Beruf
    Dipl.- Ing. Arch
    Benutzertitelzusatz
    Von der Bauleitung zum Formularausfüllen
    Beiträge
    1,205
    Wer weiß, ob es überhaupt anders ginge. (kommt auf die Fliesen und das Fliesenbild drauf an) Da wir kein Bild haben, kann man nur raten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Einfach mal die beitragshistorie ansehen und das video vom fliesenspecht ansehen.

    Ich seh da (fast) nix, nur einen Bauherren, der wohl verzweifelt Gründe sucht, dem Fliesör nicht alles bezahlen zu müssen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Einfach mal die beitragshistorie ansehen und das video vom fliesenspecht ansehen.
    Damit haben sich meine obigen Fragen größtenteils erledigt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    Bayern, ein Steinwurf von Tirol weg
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Sanierer
    Beiträge
    463
    Nachdem ich mal die verschiedenen Fragen durchgeschaut habe bin ich zu folgender Meinung gekommen:

    Es sollte billigst saniert werden.
    Daher sollten die Fliesen auch so billig wie möglich sein. Wer baut heute noch freiwillig 15x20 mit tausenden Fugen in so ein kleines Bad? Und das auch noch bis zur Decke? Da schüttelts ja den Hund mitsamt der Hütte. Gabs sicher für €3,99/m² im Baumarkt.
    Wer spart die € 300,- für einen neuen Heizkörper (incl. Montage und Anschlüsse), die Frage ob und wie dahinter gefliest wird hätte ein vernünftiger Handwerker sofort mit "RAUS, NEU UND MODERN" beantwortet.
    Der "Fliesenleger" wird dem entsprechend auch der günstigste gewesen sein...

    Seh ich da was falsch?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Zitat Zitat von Fliesenfuzzi Beitrag anzeigen
    Nachdem ich mal die verschiedenen Fragen durchgeschaut habe bin ich zu folgender Meinung gekommen:

    Es sollte billigst saniert werden.
    Daher sollten die Fliesen auch so billig wie möglich sein. Wer baut heute noch freiwillig 15x20 mit tausenden Fugen in so ein kleines Bad? Und das auch noch bis zur Decke? Da schüttelts ja den Hund mitsamt der Hütte. Gabs sicher für €3,99/m² im Baumarkt.
    Wer spart die € 300,- für einen neuen Heizkörper (incl. Montage und Anschlüsse), die Frage ob und wie dahinter gefliest wird hätte ein vernünftiger Handwerker sofort mit "RAUS, NEU UND MODERN" beantwortet.
    Der "Fliesenleger" wird dem entsprechend auch der günstigste gewesen sein...

    Seh ich da was falsch?
    Aber warum hat er dann die teuren Schaumplatten als Ausgleich genommen?? Billich Gipskarton hätte es dann auch getan.????
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Zitat Zitat von Fliesenfuzzi Beitrag anzeigen
    Daher sollten die Fliesen auch so billig wie möglich sein. Wer baut heute noch freiwillig 15x20 mit tausenden Fugen in so ein kleines Bad?

    Seh ich da was falsch?
    ja, die abmessungen haben nichts mit dem problem zu tun. riesen-fliesen sind auch nur eine vorgegebene modeerscheinung, der nicht alle folgen müssen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Speyer
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    40
    Hier wie es vorher ausgesehen hat, an der Wand wurde auf die alten Fliesen draufgefliest, oben wo keine Fliesen waren kam eine Ausgleichsplatte drauf:
    https://www.youtube.com/watch?v=3m_S1RLK5q0

    Hier ein Video vom Jetztzustand:
    https://www.youtube.com/watch?v=tTgu...ature=youtu.be
    Man erkennt dort leider nicht optimal das die Fliesen etwas schief sind.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Avatar von Jürgen V.
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Nordrein Westfalen- OWL-Kreis Paderborn
    Beruf
    SHK
    Benutzertitelzusatz
    Alle Menschen sind klug: die einen vorher, die and
    Beiträge
    988
    Sparen egal was es kostet.
    Wenn schon das ganze Bad neu wird warum bleibt das alte geraffel darunter. Ich werde das nie verstehen, Gott sei dank überzeuge ich unsere Kunden immer alte Fliesen raus!
    Sind denn auch alle Leitungen erneuert worden? Sieht schwer nach Bauernblind aus. Auch als nicht Flisenfachmann ist das Ergebnis für die Gegebenheiten i.o. Fragt sich natürlich was wurde beauftrag, was schuldet der FL.
    Woher sind die Fliesen wer hat geliefert. Fachfirma oder oder oder..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    vergiss deine filmkunst.

    das betrachten im streiflicht ist nicht zulässig und der rest ist zu schnell verschwenkt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Speyer
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    40
    so einfach ist es nicht, das sind alte fliesen die mit mörtel festgemacht wurden und nicht mit fliesenkleber, das hat der fliesenleger selber ausdrücklich dazu geraten diese drinzulassen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Land Brandenburg
    Beruf
    Dipl.-Bauing.
    Beiträge
    2,007
    Ich erkenne auf dem Video nichts, was zu beanstanden wäre. Außer, dass es den Eindruck macht, vor 30 Jahren aufgenommen worden zu sein, aber das wolltest Du ja so.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen