Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 27
  1. #1

    Registriert seit
    11.2015
    Ort
    Ochsenhausen
    Beruf
    Elektrotechniker
    Beiträge
    113

    Badabdichtung (Flüssigfolie, Dichtungsband) verputzen

    Hallo zusammen,

    kann man Badabdichtungen (Flüssigfolie, Abdichtungsbahnen, etc.) ohne Probleme verputzen? Ganz speziell, wenn man nur die vorgegeben 15cm Höhe an der Wand abdichtet (also außerhalb vom Duschbereich) und die Gipsfaserplatten nur mit einem Feinputz verputzen und eben nicht die ganze Wand fliesen möchte. Und Sockelfliesen sind ja nur ein paar cm hoch. Ich frage mich eben, ob man dann nicht die Farbe der Abdichtung durchscheinen sieht und man dann einen unterschied zum restlichen Wandbereich sieht.
    Oder sollte überhaupt der gesamte Boden abgedichtet werden im Bad? Da gibt es auch unterschiedliche Aussagen/Meinungen. Speziell in einem Holzständerhaus.


    Vielen Dank
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Badabdichtung (Flüssigfolie, Dichtungsband) verputzen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Nach meinen Erfahrungen ist zum überputzen Zementschlämme besser geeignet als die Flüssigfolien.
    Ich würde in einem Holzständerhaus immer den ganzen Boden abdichten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2015
    Ort
    Ochsenhausen
    Beruf
    Elektrotechniker
    Beiträge
    113
    OK, vielen Dank.
    Wenn man die Dichtungsbahn vom Boden auch über das Eck auf die Wand legt und verklebt, müsste man dann doch auch die Dichtungsbahn verputzen können? Oder wäre es auch ausreichend, die Dichtungsbahn nur so hoch an die Wand anbringen, dass unterhalb der Sockelfliese die Abdichtung ist und keine 15cm hoch?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Zitat Zitat von worlde Beitrag anzeigen
    OK, vielen Dank.
    Wenn man die Dichtungsbahn vom Boden auch über das Eck auf die Wand legt und verklebt, müsste man dann doch auch die Dichtungsbahn verputzen können? Oder wäre es auch ausreichend, die Dichtungsbahn nur so hoch an die Wand anbringen, dass unterhalb der Sockelfliese die Abdichtung ist und keine 15cm hoch?
    Theoretisch sollte man die auch verputzen können. Aber Erfahrung habe ich nur mit Putz auf Zementschlämme.

    Ich würde auf jeden fall die 15cm hoch abdichten.

    Frag doch mal bei dem Hersteller der Dichtungsbahn an.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Wieso dokterst Du in der Planung rum? Willst Du unbedingt Deinen Planer aus der haftung entlassen?

    Oder hast Du das Forum zum online-Planer Deines Projekts befördert? Danke, Beförderung abgelehnt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2015
    Ort
    Ochsenhausen
    Beruf
    Elektrotechniker
    Beiträge
    113
    Ich weiß nicht, was daran schlecht sein soll, wenn man interessiert ist, wie Gewerke ausgeführt werden sollen/müssen. D.h. ja noch lange nicht, dass ich es selber machen werde. Und ich finde es auch nicht verkehrt, sich mit Dingen zu beschäftigen und zu verstehen, bevor es zur eigentlichen Planung mit dem Planer kommt. Es wird keiner dazu gezwungen, meine Fragen zu lesen, geschweige denn zu Antworten. Also werde ich auch weiterhin Fragen stellen, wenn ich etwas wissen möchte und ich nicht gerade neben einem Fachmann sitze.
    Es gibt nämlich keine blöden Fragen, sondern nur blöde Antworten!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    Bayern, ein Steinwurf von Tirol weg
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Sanierer
    Beiträge
    463
    Recht hast Du. VIel zuwenig Bauherren hinterfragen das was einem die Murkser am Bau so erzählen...

    Zitat Zitat von worlde Beitrag anzeigen
    kann man Badabdichtungen (Flüssigfolie, Abdichtungsbahnen, etc.) ohne Probleme verputzen?
    Aus Erfahrung: Flüssigfolie ja. Ob jetzt der Fliesenkleber drauf pappt oder der Strukturputz ist so ziemlich wurscht.
    Vollflächig verklebte Dichtbahnen gehen sicher auch, haben wir noch nicht probiert.

    Oder sollte überhaupt der gesamte Boden abgedichtet werden im Bad? Da gibt es auch unterschiedliche Aussagen/Meinungen. Speziell in einem Holzständerhaus.
    Welche unterschiedlichen Aussagen gibt es? In einem Holzständerhaus nicht abdichten? Sowas machen nur Wahnsinnige.
    Da gehören m.M. nach vollflächig Dichtbahnen rein, Flüssigdichtung wär mir zu riskant.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2015
    Ort
    Ochsenhausen
    Beruf
    Elektrotechniker
    Beiträge
    113
    Dass nicht der gesamte Boden abgedichtet wird, sondern nur der Bereich um die Dusche und die Badewanne. Die Diskussion gab es auch hier schon im Forum.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    HRB? Wo? Mit welchem Ergebnis? Link?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2015
    Ort
    Ochsenhausen
    Beruf
    Elektrotechniker
    Beiträge
    113
    Hier wurde darüber diskutiert, ob im ganzen Bad Dichtbahnen verlegt werden müssen:
    http://www.bauexpertenforum.de/showt...m-gesamten-Bad
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Wo wurde da diskutiert???
    Da quatschen ein paar Ahnungslose Dummtüüch, aber die Experten sind sich ja wohl einig.
    Und von Holz ist nicht mal ansatzweise die Rede (Aber irgendwie hab ich das alles geahnt )

    Und wenn Du Dich schon auf das Gefasel bei bau.de verlassen willst
    http://www.bau.net/forum/sanitaer/12219.php#1457530865
    weiss ich nicht, was der ganze Zinnober hier soll?

    Nochmal - nimm Dir einen Planer, prüfe dessen Kompetenz, lass den das planen, dann haftet der auch dafür, wenn Du Dir einen mit einer Haftpflichtversicherung suchst.

    Oder bastel Dir selber Deinen Krams zusammen, plan selber (denn einen Planer suchst mMn nicht!) und hafte selber für den selbstgebauten Murks, den Du in irgendwelche Debatten reinhoffst!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2015
    Ort
    Ochsenhausen
    Beruf
    Elektrotechniker
    Beiträge
    113
    Ich habe nur geschrieben, dass über das Thema schon mal diskutiert wurde. Ich habe nicht geschrieben, dass da speziell etwas von Holzständerhaus geschrieben worden ist.
    Ich bin sicher nicht der, der hier Zinnober macht. Und ich weiß auch nicht, warum sich immer wieder Leute einmischen, die immer im total falschen Ton nur schreiben "lass das ein Profi machen". Wenn ich das von dir als meinen Architekten in dieser Wortwahl hören würde, würde ich sofort wieder gehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    Bayern, ein Steinwurf von Tirol weg
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Sanierer
    Beiträge
    463
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Nochmal - nimm Dir einen Planer, prüfe dessen Kompetenz,...
    Wie bitte soll ein Bauherr die Kompetenz des Planers prüfen?
    Indem er den nimmt der die größte Klappe hat? Den höchsten Preis? Oder den der sich selbst "Bauexperte" nennt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Zitat Zitat von Fliesenfuzzi Beitrag anzeigen
    Wie bitte soll ein Bauherr die Kompetenz des Planers prüfen?
    Indem er den nimmt der die größte Klappe hat? Den höchsten Preis? Oder den der sich selbst "Bauexperte" nennt?
    Na ja wenn es dann unten tropft hat er dessen Kompetenz geprüft und erhält als Ergebnis : der war schlecht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Fliesenleger
    Beiträge
    457
    Mach auf die restliche Abdichtung eine Kratzspachtelung mit Fliesenkleber, dann den Putz drauf.Da wo nur Sockel hinkommt, würde ich nur Sockel hoch abdichten.Fussboden komplett abdichten auch den Türbereich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen