Ergebnis 1 bis 9 von 9

Tiefboardstein 100 x 25 x 8 als Palisade

Diskutiere Tiefboardstein 100 x 25 x 8 als Palisade im Forum Außenanlagen auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Neuss
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    512

    Tiefboardstein 100 x 25 x 8 als Palisade

    Moin aus Köln !

    Ich habe mal eine Frage speziell an die GaLa Bauer hier. Kann ich einen Tiefboarstein wenn ich diesen senkrecht verwende als Palisadenersatz verwenden?

    Es geht mir jetzt nicht primär um die Optik wie abgerundete Kanten usw. sondern vielmehr um die Verwendung.

    Es geht darum eine Terrasse einzufassen (Höhe Terrasse = 60 cm Oberkante Belag).

    Danke und Gruß

    Tom
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Tiefboardstein 100 x 25 x 8 als Palisade

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    SteveMartok
    Gast
    Wenn man Minimum 8er Stärke nimmt, besser 10er, geht's vielleicht. Aber ich halte das für Murks, gerade die 60 cm Höhe, da wären die Borde 40 cm eingebaut, innen wird's ja auch aufgefüllt und verdichtet, da geht schon ordentlich Druck drauf, ich bin skeptisch und hätte die Befürchtung, dass die Dinger wegbrechen.

    Ich würds lassen und was richtiges nehmen! Sieht auch beschiss.en aus, die Seitenflächen der Borde sind nun auch nicht gerade in Sichtbeton-Optik!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Rentner
    Beiträge
    958
    das ist eine ziemlich absinnige Idee.
    Nein, das geht nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Neuss
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    512
    Das mit dem wegbrechen ist auch meine Befürchtung .......

    Dann besser 17,5 er Schalungssteine und Stahl rein ......
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Rentner
    Beiträge
    958
    ist auch nicht besser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    SteveMartok
    Gast
    Hallo nochmal,

    wie reezer schon gerade schrieb, Schalungssteine sind auch Mist, von der Optik mal abgesehen verstehe ich immer noch nicht, warum man diese Mistdinger als Terrassenumrandung verwenden muss. Und da einfach nur Stahl rein hilft auch nicht unbedingt, da brauchts auch wieder ein taugliches bewehrtes Fundament, das muss ordentlich gemauert werden usw.
    Unterschätzen sie nicht den Druck, der innen dann beim Auffüllen und Verdichten entsteht, der schiebt ihnen den Kram einfach auseinander.

    Nehmen Sie vernünftige Winkelstützen bewehrt, wenn es unbedingt gerade eingefasst sein muss, dass sieht noch halbwegs vernünftig aus.
    Besser wäre wohl, das Ganze abzuböschen und zu bepflanzen oder Naturstein-Trockenmauer o.ä.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Neuss
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    512
    Ups ...... Dann wirklich Palisaden oder darf ich fragen was dein Vorschlag wäre...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Neuss
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    512
    Überschnitten ............
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Bau-Ing.
    Beiträge
    1,589
    Baustoffe werden zweckgebunden hergestellt. Für den ihnen zugewiesenen Verwendungszweck sind sie konstruiert, berechnet, geprüft und haben sich i.d.R. bewehrt.

    So wie es für alles und jeden unterschiedliche Verwaltungsvorschriften gibt, so gibt es auch unterschiedliche Baustoffe.

    Stell Dir ganz einfach vor, du wärst Alfred Clausen und erhältst einen Antrag, dünne platte Randsteine einbauen zu wollen statt der Regelausführung mit Palisaden, Winkelsteinen, Mauerscheiben usw.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen