Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1

    Registriert seit
    06.2015
    Ort
    Mittelfranken
    Beruf
    EIng
    Beiträge
    4

    Leitungen der Split-WP korrekt isoliert?

    Hallo,

    bei unserer Luft/Wasser-WP in Split Ausführung wurden für die Rohre zwischen Innen- und Außeneinheit laut der Aufdrucke "Sangi S0325EN" für die Leitung zur Außeneinheit und "Sangi S0525EN" für die Leitung von der Außeneinheit genutzt. Diese führen in ca. 2,3m Tiefe aus dem Keller und anschließend nach Außen hoch zur Außeneinheit. Laut dem folgenden Link haben sie einen Wärmeleitkoeffizienten von < 0,05 W/mK (http://www.kk-tec.eu/app/download/57...+Leitungen.pdf).
    Die Isolierungen beider Leitungen sind im Betrieb beim Anfassen warm, was mich zu dem Schluss bringt, dass sie Wärme an den Kellerraum und nach Außen abgeben. Meiner Meinung nach bedeutet dies ja, dass es Verluste am Rohr zwischen den Einheiten gibt, die ggf. durch eine dickere Dämmung vermeidbar wären.
    Hier noch die Maße der Leitungen:
    Leitung zur Außeneinheit: 0,9cm Rohrdurchmesser, 2,7cm Durchmesser inkl. Dämmung
    Leitung von Außeneinheit: 1,6cm Rohrdurchmesser, 3,3cm Durchmesser inkl. Dämmung

    Die ausführende Firma habe ich darauf angesprochen mit der Rückmeldung "nutzen wir schon immer - es gibt ihres Wissens nichts anderes am Markt".

    Daher die Fragen:
    - Liege ich mit meiner Einschätzung richtig und sollte hier eine dickere Dämmung genutzt werden?
    - Welche Dämmung muss mindestens eingsetzt werden? Kann hierzu die folgende Tabelle aus der EnEV herangezogen werden? http://www.enev-online.com/enev_2014..._armaturen.htm

    Gruß & Danke
    Arie
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Leitungen der Split-WP korrekt isoliert?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Das Problem liegt vielleicht darin, dass die Firma die Leitungen als "Kälteverteilung" betrachtet (Klimagerät), aber selbst da wären die 9mm in WLG050 grenzwertig.
    Hier geht es aber um Wärmeverteilung (Heizbetrieb).

    Ich würde nicht lange darüber grübeln sondern einfach eine stärkere Dämmung über die bestehende Dämmung machen. MiWo Schale und fertig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen