Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Registriert seit
    03.2016
    Ort
    Marl
    Beruf
    Kraftwerksmeister
    Beiträge
    2

    Grenzbebauung an Doppelhaushälfte, wird das Haus mitberechnet?

    Hallo Experten,
    ich habe eine Doppelhaushälfte und plane mir eine Garage und einen Gartenschuppen an der Grenze zum Nachbargrundstück zu bauen.
    Ich weiß, dass dies keine Baugenehmigung erfordert, solange keine 9 m an einer Grenze oder 15 m an allen Grenzen zusammen nicht überschritten werden.
    Was ist aber mit dem Haus? Wird es mitgerechnet?
    Mein Haus ist 11,5 m lang, also quasi an der Grubstücksgrenze zu einem Nachbarn, heißt das, dass an der anderen Seite nur noch 3,5 m zur Verfügung stehen?
    Oder wird das Haus nicht mitgerechnet?
    Danke für eure Hilfe.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Grenzbebauung an Doppelhaushälfte, wird das Haus mitberechnet?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Baufuchs
    Gast
    Wird nicht mitgerechnet
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum Avatar von Ralf Wortmann
    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
    Beiträge
    2,216
    Ja, so ist es.

    In § 6 Absatz 11 BauO NRW heißt es : „Die Gesamtlänge der Bebauung nach Satz 1 darf je Nachbargrenze 9 m und auf einem Grundstück zu allen Nachbargrenzen insgesamt 15 m nicht überschreiten.“

    Bei der Berechnung der 15 m zählt also nur die „Bebauung nach Satz 1“ mit, also nur Gebäude für Garage, Abstellraum oder Gewächshaus mit eine Wandhöhe von bis zu 3 m.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2016
    Ort
    Marl
    Beruf
    Kraftwerksmeister
    Beiträge
    2
    Vielen Dank für die schnellen und einfachen Antworten.
    Vielleicht noch eine Frage zu der Bebauung an sich.
    Wie wird der Schuppen berechnet? Er darf ja bis 30m³ Raum haben, darf das Dach größer als die Bodenfläche ausfallen? Wenn ja, wird dann die Länge der Überdachung berechnet?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Baufuchs
    Gast
    Die Größenbegrenzung von 30m3 gilt in Deinem Fall (privilegiertes Grenzgebäude) nicht.

    Die max. Gebäudelänge von 9m betrifft auch das Dach bzw. Dachüberstände. Diese werden bei der Längenbemessung mitgerechnet.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Gangkofen
    Beruf
    Controller
    Beiträge
    474
    Weils grad irgendwie zum Thema passt, folgende Situation:
    - Bundesland: Bayern
    - Bauvorhaben: Carport
    - Grenzbebauung an Straße 6 Meter
    - Höhe: Nicht höher als 3,00
    - Breite: 7 Meter
    - Problem: Größer als 75m3
    - Frage: Muss hier tatsächlich ein Bauantrag zu stellen, obwohl nicht mehr als 9 Meter und kleiner 50m²

    Vielen Dank im Voraus für Eure Antworten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7

    Registriert seit
    02.2014
    Beruf
    Ingenieur (Dipl.-Inf.)
    Beiträge
    1,197
    dein BV ist nach Art. 57 Abs. 1 Nr. 1 Buchstabe b Baybo verfahrensfrei.

    dein vermeintliches Problem ist keines. Die 75m³ gelten für "Gebäude" (Buchstabe a), für Garagen gelten 50m².
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8

    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Gangkofen
    Beruf
    Controller
    Beiträge
    474
    Das hört sich gut an. Noch eine kurze Frage, auf dem angedachten Grundstück steht eine alte massiv gebaute Garage mit 6 x 3,50 m und ca. 2,50 m Höhe. Brauche ich für den Abriss dieser eine Genehmigung ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen