Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    NRW
    Beruf
    Elektronik
    Beiträge
    633

    XPS dichtgestoßen, wie dicht?

    Hallo.

    Frage: Was bedeutet dicht gestoßen?
    An einigen wenigen Stellen unter der BoPl. ist ein ca. fingerbreite Spalt vorhanden, bis zur unteren Kanten, C3035 CS.

    Soll man da ein wenig motzen, damit es später beim Mauerwerk nicht auch so wird, oder ist da völlig normal, bei so vielen Platten?

    Diese Spalte mit kleinen XPS Reststücken auffüllen, oder mit Bauschaum ausfüllen?

    Wärmedämmtechnisch ist es wohl rel. egal, nicht mal 0,1% der Fläche ist so ein Spalt.
    Beton reinlaufen wird hoffentlich auch nichts, wegen der Folie, die hoffentlich genau an dieser Stelle kein Loch hat.

    Ansonsten, an densenkrechten Abwassserrohrdurchführungen wäre es ja noch schlimmer. Bleibt es so in der Regel so oder wird da sowieso noch mit Bauschaum oder Schaumkleber verfüllt?


    Bei einem Häuschen unweit weg, wurde die seitliche Kellerdämmung mit irgendeinem Schaum verklebt, man sieht an allen Nahtstellen diesen rausgequillt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. XPS dichtgestoßen, wie dicht?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    MoRüBe
    Gast
    Sind das die Stufenfalz-Platten? Lastabtragend oder nur Perimeterdämmung?

    Ist die Fläche ansonsten glatt oder eher Wellaform ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    NRW
    Beruf
    Elektronik
    Beiträge
    633
    Lastabtragend, unter dicker BoPl
    C3035 CS, stufenfalz

    ansonsten recht eben, aber leicht wellig wie SKS aus Beton, mit einer kleinen Beule von paar qm (vllt. 1cm Erhöhung) an einer Stelle.

    Wärmedämmtechnisch ist es wohl rel. egal,bezogen auf die Fläche.
    Gibt sonst etwas zu beachten?

    Abwasserrohre in der BoPl. sollen sowieso nicht fest einbetoniert werden, da kommt noch was drüber...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    NRW
    Beruf
    Elektronik
    Beiträge
    633
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    In der ebenen Fläche kann praktisch mit minimalen Fugen von 1-2 mm gearbeitet werden, mIt geeignetem Werkzeug und handwerklichem Geschick auch sonst.


    mit skeptischen Grüßen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Maurer
    Beiträge
    27
    unvermeidbare Fugen zwischen den Dämmplatten und um die Durchdringungen der Entwässerungsrohre Brunnenschaum verwenden
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    RP
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    1,687
    Zitat Zitat von Druckfest Beitrag anzeigen
    unvermeidbare Fugen zwischen den Dämmplatten und um die Durchdringungen der Entwässerungsrohre Brunnenschaum verwenden
    Wenn schon " Schaum " verwendet wird ,dann aber mindestens ( maximal ) nach Hersteller-Vorschrift ..siehe #5 ..

    Oder doch besser 10 m³ mehr Beton ,als 5 Dosen Schaum..?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    NRW
    Beruf
    Elektronik
    Beiträge
    633
    Brunnenschaum ist wohl normaler Bauschaum gemeint? Der greift XPS nicht an?

    Was sagt die Herstellervorschrift, glaube nicht da was gelesen zu haben?

    Was heißt mind/max?
    Bzw. was bedeutet an 2-3 Platten ein 1-2cm Spalt, außer minimaler Wärmeverlust, sonst nix?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    MoRüBe
    Gast
    Ist schon OK so, der Rest sieht ja nicht grottig aus. Lass uns mal die Kirche im Dorf lassen.

    Bei ganz viel langeweile hätte man noch nen Stück Falz da reinpfriemeln können, damit es wirklich hübsch aussieht, aber wichtiger ist ne ebene Oberfläche.

    Wobei Tischärr: wenn Du siehst, was da teilweise von Zeugs ankommt auf der Baustelle, egal welche Farbe, da muß ich ob Deiner 1,2 mm doch leicht lächeln....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    Zitat Zitat von MoRüBe Beitrag anzeigen
    Wobei Tischärr: wenn Du siehst, was da teilweise von Zeugs ankommt auf der Baustelle, egal welche Farbe, da muß ich ob Deiner 1,2 mm doch leicht lächeln....
    RüBe, man muss die Paletten nicht unbedingt abkippen, sie dürfen auch einzeln abgeladen werden. Soooo schwer ist das nicht.


    mit skeptischen Grüßen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Lebski
    Gast
    Dämmung auf Paletten? Die kommen in Pakete und verschieben sich schon beim Anheben, weil nur etwas Plastik drum ist. Meist is vollgestopften LKWs zum Baustoffhändler, der das Zeug dort rausreissen muss, weil alles verkeilt ist. Später auf dessen LKW zur Baustelle. Da ist da schon alles verrammelt.

    Klar kann man das Reklamieren. Dann steht halt die Baustelle ein paar Tage, weil sonst gibt es nicht viel zu tun, zu dem Zeitpunkt. Das kalkulieren jetzt alle BU ein, günstiger wird das Bauen so sicher nicht.

    @TE: Das passt schon so. Brunnenschaum ist feuchtebeständiger als normale Bauschaum.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    MoRüBe
    Gast
    Zitat Zitat von Skeptiker Beitrag anzeigen
    sie dürfen auch einzeln abgeladen werden. Soooo schwer ist das nicht.
    YMMD

    Nen halben Sattel mal eben einzeln, Paket für Paket abladen. Jau

    Nein, ich meinte schon die Fertigungsqualität. Die ist manchmal nämlich nicht ohne, und dann kommt es auch nicht mehr drauf an, ob du die Stapel Marke Holzfäller vom Auto holst.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    wär dir´n grossraumfrachter (seitsegler mit tandemachse) lieber?
    typisches volumen für xps beim efh:
    100m2 x 0,1m = 10m3. boaaah .. abladen .. maaami .. mimimimiii

    und nein: ich stell nicht die frage, ob zulassungskonform verlegt wird ..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  16. #14
    MoRüBe
    Gast
    Zitat Zitat von mls Beitrag anzeigen
    wär dir´n grossraumfrachter (seitsegler mit tandemachse) lieber?
    typisches volumen für xps beim efh:
    100m2 x 0,1m = 10m3. boaaah .. abladen .. maaami .. mimimimiii

    und nein: ich stell nicht die frage, ob zulassungskonform verlegt wird ..
    na ja, Du bist halt Deutscher, die hams ja nicht so mit Dämmung.

    Typischer eingeschosser mit 120 qm:

    120 *o,3 = 36 = 120 Pakete

    50 * 0,08 * 0,6 = 2,5 m³ 10 Pakete

    Summa: 40 m³ (bischen Verschnitt für mehr) = 130 Pakete

    Die aufm LKw aufschneiden, Stück für Stück herunternehmen und wie die Igel ablegen.

    Der Fahrer fragt Dich, ob Du einen an der Waffel hast

    Kein Wunder, daß der BER nicht fertig wird, die sind noch mit abladen beschäftigt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen