Werbepartner

Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Oberbayern
    Beruf
    Dozentin
    Benutzertitelzusatz
    - fachfremde Theoretikerin
    Beiträge
    101

    begehbare Decke / Galerie / Schlafboden mit Trockenbauprofilen - niedrige Aufbauhöhe?

    Hallo zusammen,

    welche theoretischen Möglichkeiten gibt es, eine "begehbare" Decke, die z.B. als Schlafboden dient, einzuziehen?

    In unserem Fall würde die "Galerie" zwischen zwei Mittelpfetten eingezogen, Spannweite ca. 300cm.

    Folgender Aufbau ist statisch geklärt und wäre möglich: 12-14cm hohe Balken + 2,8cm Dreischichtplatte -> Aufbauhöhe ca. +/-20cm (mit Verkleidung unten).

    Weiter angedacht waren Furnierschichtholzplatten (aber Wechsel / Balken für Treppenaufgang nötig -> in dem Bereich wieder Höhenverlust unten + Bedenken, dass die Platten im freitragenden Bereich unangehm schwingen könnten, auch wenn es statisch unbedenklich wäre).

    Gibt es noch andere theoretische Möglichkeiten? Z.B. mit Trockenbauprofilen, mit denen man eine niedrigere Aufbauhöhe erzielen könnte?

    Wir würden uns über allgemeines Feedback freuen.

    Vielen Dank! :-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. begehbare Decke / Galerie / Schlafboden mit Trockenbauprofilen - niedrige Aufbauhöhe?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Aha das ist also statisch geklärt 12-14cm hohe Balken. Wie wurde das statisch geklärt? Mit einem Online Rechner?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    gurgel mal nach kubus von kn....f.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Oberbayern
    Beruf
    Dozentin
    Benutzertitelzusatz
    - fachfremde Theoretikerin
    Beiträge
    101
    @ rolf a i b
    Vielen Dank!

    Wäre hier statt der Abstützung nach unten auch die Abhängung von oben theoretisch denkbar?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    abhängen ist auch möglich, ist konstruktiv komplexer. geht aber nicht ohne das kleine planerteam!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Oberbayern
    Beruf
    Dozentin
    Benutzertitelzusatz
    - fachfremde Theoretikerin
    Beiträge
    101
    Aufbauhöhe wäre aber auch mind. 10cm (Profile) + 2x 2,5cm (Beplankung), korrekt? Also reden wir hier im besten Fall auch von (mind.) 15cm + Bodenbelag oben?

    Zum Thema Statik und Planer: Wir bauen das ganz sicher nicht selbst ein, keine Sorge. Die Zimmerei hat uns zunächst die Furnierschichtholzplatten (4cm + Beplankung unten) vorgeschlagen und dann die aus verschiedenen Gründen einfacher zu realisierende Balkenlösung.

    Hat jemand Erfahrung mit Furnierschichtholzplatten? Für uns ist schwer vorstellbar, dass eine 2,2 x 2,0 Meter komplett frei tragende Fläche von 4cm-Platten nicht gefühlt schwingen soll... [Diese Problematik war beim Balkon Thema, der Balkonbauer drängte aus Erfahrung auf eine "nicht-schwingende" Ausführung, der Statiker hielt das "nicht-schwingend" für unnötig... Aus dem Grund sind wir sozusagen schwingungssensibilisiert. ;-)]
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7

    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Rentner
    Beiträge
    958
    bei einem "Schlafboden" ist es vielleicht nicht so schädlich wenn der "schwingt"?
    eine sehr geringe Aufbauhöhe wäre vielleicht auch zu realisieren mit zwischen den Pfetten gespannten Drähten, Litzen oder Seilen
    wie bei einer Hängematte...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Kornwestheim
    Beruf
    Bauingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Nachdenken kostet extra.
    Beiträge
    5,636
    Nun mal wieder Online-Planung?
    Warum ist der Statiker vom Balkon "ausgesourced"?
    Und wenn experimentelle Planung, dann ganz einfach mal zur Zimmerei, 2 Kanthölzer im Abstand von 3m auf den Boden legen, Platte drauf, Bett drauf, Familie drauf.
    Danach dürfte das Thema erledigt sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen