Werbepartner

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Wassereinbruch / Schimmel im Keller

Diskutiere Wassereinbruch / Schimmel im Keller im Forum Abdichtungen im Kellerbereich auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2016
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beruf
    Schlosser
    Beiträge
    1

    Wassereinbruch / Schimmel im Keller

    Hallo Zusammen,

    ich bin der Heinz, komme aus Rheinland-Pfalz und bin von Beruf Schlosser, soweit zu mir.

    Nun zu meinem Problem, wir wohnen in einem Haus aus den 60zigern, dass wir 1992 angebaut und aufgestockt haben, im Keller bröckelt der Putz von den Wänden, an einer Wand ist auch Schimmel, wir hatten uns auf einer Baumesse bereits über Sanierungsmöglichkeiten informiert und gestern war ein Herr von einer Spezialfirma da, der uns ein Angebot machte, für die Wände in drei Kellerräumen (nur von innen!) trocken zu legen und mit einem "Spezialmittel" zu verputzen veranschlagte der gute Mann stolze 18.000€ .
    Ich frage mich, wie diese Summe zustande kommt, wäre da jetzt von außen aufbaggern mit drin gewesen, wäre es vllt nachvollziehbar, aber so, nein. In 50 Jahren wäre die Feuchte bereits bis in die oberen Stockwerke vorgedrungen, man müsse handeln hieß es.

    Nur kann und will ich diese Summe nicht dafür aufbringen, und will das ganze in Eigenleistung machen.
    Und zwar will ich Raum für Raum machen, und zunächst mit dem am wenigsten schlimmen anfangen, das ist im Heizungskeller, anbei sehr ihr Bilder von der Wand.
    Ich will zunächst alles was lose ist abklopfen, und dann verputzen, aber damit ist das Problem ja nicht gelöst (was ich bei dem Angebot der Fachfirma auch nicht nachvollziehbar fand), ich muss ja auch die Außenseite freilegen und dann mit Teer anstreichen (macht man das noch so?).

    Gruß
    Heinz
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wassereinbruch / Schimmel im Keller

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Rentner
    Beiträge
    958
    das sieht für mich nicht nach Schimmel aus, sondern nach Salzausblühungen. So wie das unter dem Fenster angeordnet ist, würde ich einen Zusammenhang mit der Entwässerung oder Nicht-Entwässerung eines evtl. vor dem Fenster liegenden Lichtschachts vermuten, evtl. Niederschlags- oder Oberflächenwasser das da ins Mauerwerk eindringen kann
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2016
    Ort
    Marktheidenfeld
    Beruf
    Fachkraft Lagerwirtschaft
    Beiträge
    1

    Wassereinbruch / Schimmel im Keller

    Hallo zusammen,

    Auch ich habe einen so ähnlichen Keller mit Kalk oder Salzausblühungen. Würde mich gerne dem Threadsteller anschliesen wenn erlaubt.
    @TE: Wenn nicht gewünscht mach ich ich ein eigenes Thema auf.

    Hier ein Foto von meiner Wand. Der Vorbesitzer hat hier einen Abdichtungsanstrich gemacht von Innen. Was ich nicht für Sinnvoll halte. Denke eher Feuchtigkeit muss abziehen können.





    Teilweise weisslicher Flaum wie Schaum im Badewasser nur kristalisiert. Schwer zu beschreiben.

    Ich denke an das Haus sind Felsen "gelehnt" die nunmal immer leicht feucht sind. Wie gehe ich am besten damit um? Aufgraben von aussen ist nicht möglich. Darüber befindet sich. Ein gepflasterter Hof mit Carport.

    Welcher Putz macht hier sinn?
    Wahrscheinlich was Diffussionsoffenes oder? Ich denke darunter ist aktuell der Putz der damals 68 so in Verwendung war (Wasser und Sand gibt die beste Wand )

    Danke schon mal.
    Semml


    Gesendet von iPad mit Tapatalk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Inkognito
    Gast
    Was ist das denn für eine abenteuerliche Konstruktion? Eine Trinkwasserrückkeimungsanlage?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen