Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Registriert seit
    03.2016
    Ort
    München
    Beruf
    Physiker
    Beiträge
    4

    Doppelte Holzbalkendecke entfernen

    Hi,

    unser neues Heim wurde (1967, von nur EG auf EG+1.Etage) aufgestockt, wobei eine neue, zweite Holzbalkendecke eingezogen wurde. Um sich die Renovierung des Erdgeschosses zu sparen, wurde die alte jedoch (samt Dielung und Schüttung darunter) im Haus belassen, wodurch die unteren Zimmer recht niedrig sind. Wir würden sie nun gern entfernen und wissen, ob dem etwas entgegensteht.

    Der gesamte 1. Stock ruht auf den neuen Balken (23x13,5cm), zwischen alter Dielung auf den alten Balken (~15x9,5cm) und der Unterkante der neuen Balken ist 10cm Luft. Eine Verbindung zwischen beiden Balkendecken gibt es nur in Form von etwa 30cm langen Styropor/Holz/Styropor-Stücken zwischen alter Dielung und neuen Balken (Vibrationsschutz?).

    Der Vorbesitzer ist der Meinung, dass es so angedacht war, nur aufgrund der Verschmutzung durch die Schüttung nie gemacht wurde. Seht ihr einen Grund warum die Entfernung evtl. zu Problemen führen könnte? Gern kann ich noch Bilder/Grundrisse hochladen.

    Danke und viele Grüße,

    Robert
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Doppelte Holzbalkendecke entfernen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    so ganz verstanden habe ich es nicht.

    aber entferne die schüttung nicht.
    du wirst ein empfindliches schallschutzproblem bekommen,
    das du nachträglich sehr schlecht lösen kannst.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Rentner
    Beiträge
    958
    Zitat Zitat von Baumal Beitrag anzeigen
    so ganz verstanden habe ich es nicht.

    aber entferne die schüttung nicht.
    du wirst ein empfindliches schallschutzproblem bekommen,
    das du nachträglich sehr schlecht lösen kannst.
    um zum Schallschutz was sagen zu können, müsste man wissen wie die "neue" Decke aufgebaut ist. Dazu schreibt der TS aber nix.
    so wie das geschildert ist, ist es schon möglich, daß die "neue" Decke eingebaut wurde, damit man später die "alte" von unten abbrechen kann und dann im EG mehr Raumhöhe hat.

    ich würde nichts auf Auskünfte eines Vorbesitzers geben, sondern einen Sachkundigen prüfen lassen ob die "alte" Decke gefahrlos ausgebaut werden kann.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    altbausanierung?
    die schüttung drin lassen.

    auf den kopf sind die altvorderen auch nicht gefallen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Rentner
    Beiträge
    958
    er kann aber die Schüttung nicht drinlassen, wenn er die Balkenlage, in der die Schüttung drin ist, entfernen möchte.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Ich habe noch keine neue Holzbalkendecke erlebt, die einer alten mit schwerer Schüttung gefüllten Decke annähernd das Wasser reichen könnte.
    Deshalb auch mein Rat: Drinlassen und im EG weiterhin den Kopf einziehen. Man hat sich sicher bereits dran gewöhnt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2016
    Ort
    München
    Beruf
    Physiker
    Beiträge
    4
    Danke für die vielen Antworten! Auch an der oberen Balkendecke ist ein Fehlboden (noch mit leichter Schüttung, aber das kann man ja mal ändern). Leider ist die alte Balkendecke so niedrig, dass wir weder die Hängeschränke unserer Küche noch unsere Wohnzimmer-Regalwand aus der Mietwohnung mitnehmen könnten. Und mit der Gewöhnung ist es so eine Sache, im Augenblick empfinden wir es schon sehr niedrig. Daher würden wir die Möglichkeit die Raumhöhe zu vergrößern gern nutzen, wenn sie gegeben ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen