Ergebnis 1 bis 2 von 2

Trockenestrich mit Styrodur und Ausgleichschüttung, was zuerst?

Diskutiere Trockenestrich mit Styrodur und Ausgleichschüttung, was zuerst? im Forum Estrich und Bodenbeläge auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2016
    Ort
    Berlin
    Beruf
    IT System Engineer
    Beiträge
    1

    Trockenestrich mit Styrodur und Ausgleichschüttung, was zuerst?

    Hallo,

    dieses Wochenende steht in meinem Haus BJ 58 der Fussboden im Erdgeschoss an. Ich war so naiv und abstatt direkt einen Boden gießen zu lassen das ganze Fermacell, Ausgleichschüttungszeug usw. schon vorher zu holen weil ich mir vor paar Wochen dachte das ist doch einfach ;-) dem scheint wohl nun nicht ganz so, aber nun hab ich das zeug ja da also muss es auch rein.

    Ich muss eine Höhe von 14cm auslegen, die Fermacell Platten sind viel. 2.5cm hoch. Ich ging von aus ich kann einfach Perlitteschüttung drunter kippen und dann direkt die Platten oben drauf verlegen. Davon wurde mir von div. Handwerkern nun aber aufgrund der Höhe abgeraten da das wohl mit dem gerate abziehen und verdichten nicht so einfach ist. Zwei bekanntete Handwerker kamen auf die Idee die Höhe mit Styrodurplatten und der Schüttung zu erreichen was an sich ja in Ordnung ist denke ich, allerdings erschliesst sich von mir nicht wie diese sich die Verlegung vorgestellt haben und kommt mir als Laie falsch vor.

    Laut ihnen soll ich die Styrodurplatten zwei lagig zuerst in den momentanen Boden legen, darüber Folie, dann Perlitteschüttung und schlussendlich die Fermacellplatten.

    Der pure Boden sieht so aus:




    Mir als Baunoob der das ganze bisher ohne jegliche Erfahrung nur aus dem Internet gelesen hat wie das zeug zu verlegen ist kommt das spanisch vor, müsste die Verlegung nicht so sein:

    - Folie als Rieselschutz
    - Perlitteschüttung
    - Styrodurplatten schwimmend (als zusätzlicher Dämmstoff und zum erreichen der Höhe)
    - Fermacellplatten

    ? Zumal ich ja z.B Elektrik, Stahlträger und andere Unebenheiten im Boden habe, die müsste ich ja bei den Styrodurplatten erstmal alle mühsam heraus schnippseln, und die Folie mit Perlitteschüttung auf den Platten macht für mich gar keinen Sinn, ist doch den Styrodurplatten egal ob die Schüttung oben oder unten drauf haben, zumal die Schüttung unter den Platten ja einfacher zu verarbeiten ist?

    Ich hoffe jemand mit Erfahrung in dem Thema kann mich erleuchten.

    Vielen Dank im Vorraus!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Trockenestrich mit Styrodur und Ausgleichschüttung, was zuerst?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    Arbeite bei einem System eines Anbieters ausschließlich mit Systemkomponenten und genau nach Systemanleitung. Und vergiss das Styrodur. Weshalb das im Innenbereich einen Sinn haben soll, bleibt mir ein Rätsel.


    mit skeptischen Grüßen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen