Werbepartner

Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Duisburg / NRW
    Beruf
    Verfahrensmechaniker
    Beiträge
    284

    Wechsel rückbauen ?!

    Hi all,

    ist es technisch möglich (ohne Riesenaufwand) und sinnvoll nicht mehr benötigte Wechsel zurückzubauen ? Ich dachte da z.B. an eine durchgehende Hinterlüftung bei der Dämmung.

    Bei mir fallen durch Kaminentfernungen mehrere solcher Wechsel an. Kann natürlich sein dass ich ein wenig übertreibe

    Gruß
    Manfred
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wechsel rückbauen ?!

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    02.2004
    Ort
    München
    Beruf
    Elektroniker/Redakteuer
    Beiträge
    255
    Das kannst du auf der Fläche vernachlässigen. Die Hinterlüftrung findet ja auch nicht zwischen den Sparren statt, sondern durch die Lattung, die auf (oder unter) den Sparren liegt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von JDB
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Weserbergland
    Beruf
    Tragwerksplaner
    Beiträge
    4,924
    Moooment.
    In der Regel wechselt der Wechsel einen Sparren aus.
    Ob der Kamin nun da ist oder nicht.

    Baue ihn mal gedanklich aus und sage mir dann wie die auszuwechselnden Kurzsparren halten sollen. Oder wolltest Du die wieder miteinander verbinden?

    Falls ja : Das geht nicht ! Jedenfalls nicht einfach.
    Die Verbindung müßte biegesteif sein. Da ist es fast einfacher, "die Reste" gegen einen neuen Sparren auszutauschen. Aufwand ohne Ende.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Duisburg / NRW
    Beruf
    Verfahrensmechaniker
    Beiträge
    284
    @JDB

    ich dachte natürlich daran den Sparren wieder zu verbinden. Hätte ja sein können das es da was einfaches gibt.

    Genaugenommen würde somit das Feld von Traufe bis Wechsel, das Feld welches durch den Wechsel entsteht und das Feld vom Wechsel zum First nicht mehr vernünftig hinterlüftet. Ich habe ja keine diffusionsoffene Unterspannbahn und hätte daher gerne einen Durchzug von Traufe bis First.

    Ich baue einen vorgezogenen Drempel und ziehe eine Decke ein. Ich dämme deshalb nicht bis zur Traufe runter und auch nicht zum First hoch. Dadurch habe ich große belüftete Bereiche. Ich hoffe die Luft zirkuliert zwischen diesen Bereichen über die Hinterlüftung der Dämmung vor allem weil der First oben "offen" ist. Die Firstpfannen liegen dort nämlich auf "Stiften" auf und sind nicht vermörtelt. Daher kann die Luft oben raus.

    Bei den Wechseln klappt das aber logischerweise nicht.

    Da es aber zu aufwändig ist werde ich das wohl so belassen.

    @viggo

    nunja, über den Sparren ist ja die Unterspannbahn die direkt auf dem Sparren (und auch auf dem "Wechsel") aufliegt. Von unten kommt die Wolle rein. Dieses kleine Feld bekommt so eigentlich keine Luft da das Feld durch den Wechsel komplett getrennt wird. Es ist so nicht möglich einen "Durchzug" von der Traufe bis zum First zu bekommen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Schornstein rückbauen
    Von wosch im Forum Sanierung konkret
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.06.2005, 10:00