Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    NRW
    Beruf
    Bauing-Student
    Beiträge
    33

    Ist das eventuell Asbest?

    In meinem Hobbykeller habe ich Fernwarmeleitungen welche ins Nachbargebäude und in den Heizungskeller weiterlaufen. Habe da so ne brüchige, weiße gipsartige Ummantelung. Habe das Haus vor zwei Jahren gekauft und plötzlich Panik bekommen, nachdem ist gestern einen Bericht über Asbestfasern gesehen habe.

    Bilder im Anhang, vielleicht könnt ihr mich ja beruhigen? uploadfromtaptalk1460721322686.jpguploadfromtaptalk1460721343322.jpguploadfromtaptalk1460721354734.jpguploadfromtaptalk1460721367890.jpguploadfromtaptalk1460721378701.jpg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Ist das eventuell Asbest?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    NRW
    Beruf
    Bauing-Student
    Beiträge
    33
    Wirklich keiner eine Idee? Erkennt man nichts auf den Fotos?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2016
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Kfm.
    Beiträge
    6
    Typische alte Heizungsleitungen aus den 60-70 Jahren
    i.d.R. sind die Rohre mit KMF (ähnlich zu behandeln wie Asbest) Dämmwolle ummantelt
    Dadrüber meißt noch ein Gittergewebe, Pappe und dann eine Gipsschicht (das weiße).
    Einfach so lassen .. passiert nichts.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    02.2016
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    Bürokauffrau
    Beiträge
    7
    Ich habe kürzlich auch so etwas stellenweise entfernen müssen. Und habe es auch so eingeschätzt wie Rianne. Die alte Glasfaserwolle ist aber auch ungesund (krebserregend) und ich habe mit Atemschutz gearbeitet und direkt in Säcke verpackt. Dunkle Pappe könnte nach meinen Internetrecherchen PAK getränkt sein. Auch nicht gesund.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    02.2016
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Lackierer
    Beiträge
    42
    Sieht mir eher wie mit Gips überzogen Dämmwolle aus, zwar kein Asbest aber auch nicht wirklich gesund, so lange man das Zeugs einfach in Ruhe lässt, sollte das "OK" sein.
    Ist bei Asbest zB. Toschiplatten aber ähnlich, solange man das Zeugs nicht bohrt, schleift, oder sonst wie Fasern frei setzt, relativ ungefährlich.
    Was viele nicht wissen, selbst in Zement/Mörtel waren damals teilweise Asbestfasern zur besseren Bindung drin.
    Und ob heutige Materialien alle so ungefährlich sind, das werden wir auch erst in 30-40 Jahren erfahren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen